FacebookTwitterLinkedIn

Vertrauen Sie den Betrugs-Emails "Reminder about your dirty deeds!" nicht

Auch bekannt als: Mögliche Malware-Infektionen
Schadenshöhe: Mittel

Was ist der "Reminder about your dirty deeds!" E-Mail-Betrug?

"Reminder about your dirty deeds!" bezieht sich auf eine E-Mail-Spam-Kampagne - eine groß angelegte Operation, in deren Zuge Tausende von irreführenden E-Mails versendet werden. Die E-Mails, die über diese Kampagne verbreitet werden, verwenden das Sextortion-Betrugsmodell. Diese Briefe behaupten, dass der Betrüger derzeit Zugriff auf das Gerät des Empfängers hat.

Die Infiltration trat angeblich durch einen kürzlich erfolgten Leak von Anmeldedaten auf, der von Dritten verwendet wurde, um die enthüllten Maschinen mit Malware zu infizieren. Durch die Verwendung der nicht existierenden Infektion gibt der Absender an, ein explizites Video des Empfängers erhalten zu haben. Wenn sie die Zahlung verweigern - wird das Video daher an ihre Kontakte gesendet werden.

Es muss betont werden, dass alle Behauptungen dieser betrügerischen E-Mails - falsch sind. Daher wurden weder die Geräte der Empfänger kompromittiert, noch wurden irgendwelche Aufnahmen gemacht.

Reminder about your dirty deeds! E-Mail-Spamkampagne

"Reminder about your dirty deeds!" Betrugs-E-Mail im Detail

Die "Reminder about your dirty deeds!" -E-Mails (Betreff/Kachel "Money Transfer Confirmation."; könnte variieren) geben an, dass der Absender die Online-Aktivitäten des Empfängers seit etwa vier Monaten überwacht hat. Die Briefe erzählen dann die Geschichte, wie dies möglich wurde. Angeblich gab es vor einem halben Jahr ein Datenleck, das den E-Mail-Anbieter des Empfängers beinhaltete.

Hacker nutzten die offengelegten Informationen, um die Computer der Opfer mit Loader-artigen. bösartigen Programmen zu infizieren, die entwickelt wurden, um zusätzliche Malware herunterzuladen/zu installieren. Dies war angeblich auch beim Gerät des Empfängers der Fall. Der Absender behauptet, die Hacker bezahlt und anschließend mehrere Maschinen mit Spyware infiziert zu haben.

Die Betriebssysteme, die keine interessanten Informationen enthielten, wurden Kryptowährungs-Miner injiziert. Bei dem Gerät des Empfängers war dies jedoch nicht der Fall. Der Betrüger bezeichnet den Empfänger als „großen Fan“ von höchst fragwürdigen (potenziell illegalen) pornografischen Inhalten, wie ihre Media-Player-Protokolle und der Browserverlauf belegen.

Über die Kamera/das Mikrofon des Geräts wurden mehrere Aufnahmen des Empfängers gemacht, während sie sich das erwähnte Material ansahen. Anschließend wurden mehrere explizite Splitscreen-Videos zusammengeschnitten, in denen der Empfänger oben und das, was sie sich ansahen - unten auf dem Bildschirm dargestellt wird.

Der Empfänger wird darüber informiert, dass er innerhalb von 48 Stunden Bitcoin-Kryptowährung im Wert von 1550 USD an den Absender zahlen muss, da die Videos ansonsten an die Liste seiner/ihrer Kontakte versendet werden - einschließlich Kollegen, Verwandte und Freunde. Wenn die Lösegeldforderungen erfüllt werden, verspricht der Absender, dass das Video gelöscht und die Spyware in ihrem Gerät - entfernt wird.

Diese gefälschten Nachrichten enthalten auch Informationen über Bitcoins und wie schwierig ihre Transaktionen zu verfolgen sind, wie die gefälschte Veröffentlichung und das Löschen von Aufzeichnungen funktionieren, wie sinnlos das Antworten auf die E-Mail ist und Ratschläge zum Ändern der Logindaten (d.h. Benutzernamen/Passwörter) der möglicherweise kompromittierten Konten.

Wie in der Einleitung erwähnt, sind alle aufgestellten Behauptungen der "Reminder about your dirty deeds!" E-Mails - falsch. Folglich sind Empfänger in keinster Weise gefährdet und müssen diese Briefe einfach ignorieren.

Zusammenfassung der Bedrohung:
Name Reminder about your dirty deeds! E-Mail-Betrug
Art der Bedrohung Phishing, Schwindel, Social Engineering, Betrug
Falsche Behauptung Betrügerische E-Mails behaupten, dass ein explizites/kompromittierendes Video mit dem Empfänger gemacht wurde und es an ihre Kontakte versendet wird - es sei denn, sie bezahlen.
Höhe des Lösegelds 1550 US-Dollar in der Kryptowährung Bitcoin
Kryptowallet-Adresse der Cyberkriminellen 199ZxJd71PJkMjjTdQdh7ekmQ2amE1tVe6 (Bitcoin)
Symptome Nicht autorisierte Online-Einkäufe, geänderte Online-Kontopasswörter, Identitätsdiebstahl, illegaler Zugriff auf den Computer.
Verbreitungsmethoden Betrügerische E-Mails, betrügerische Online-Pop-up-Anzeigen, Techniken zur Vergiftung von Suchmaschinen und falsch geschriebene Domains.
Schaden Verlust sensibler privater Informationen, Geldverlust, Identitätsdiebstahl.
Entfernung

Um Mögliche Malware-Infektionen zu entfernen, empfehlen unsere Malware-Forscher, Ihren Computer mit Combo Cleaner zu scannen.
▼ Laden Combo Cleaner
Der kostenlose Scanner überprüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um das Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Combo Cleaner erwerben. 7 Tage beschränkte kostenlose Testversion verfügbar.

Spam-Kampagnen im Allgemeinen

"I have e-mailed you from your account", "Your device was compromised", "Your cloud storage was compromised", "This is not a formal email" und "I have got two not really pleasant news for you" sind einige Beispiele für Sextortion-E-Mails. Irreführende Briefe können eine breite Palette von Tarnungen haben und verschiedene Betrugsmodelle verwenden.

Neben Phishing und anderen Betrugsmaschen werden Spam-Kampagnen ebenfalls verwendet, um Malware (z.B. Trojaner, Ransomware, Krypto-Miner usw.) zu verbreiten. Aufgrund der Tatsache, wie weit verbreitet Spam-Mails sind, wird dringend empfohlen, vorsichtig bei eingehenden E-Mails und Nachrichten zu sein.

Wie infizieren Spam-Kampagnen Computer?

Spam-Kampagnen infizieren Systeme über virulente Dateien, die über Spam-Kampagnen verbreitet werden. Die Dateien können innerhalb der E-Mails angehängt/verlinkt worden sein, Infektiöse Dateien können in verschiedenen Formaten auftreten, wie beispielsweise als Archive, ausführbare Dateien, Microsoft Office- und PDF-Dokumente, JavaScript und so weiter. Wenn virulente Dateien geöffnet werden - wird der Download/die Installation von Malware eingeleitet.

Beispielsweise infizieren Microsoft Office-Dokumente Systeme, indem sie bösartige Makrobefehle ausführen. Dieser Vorgang beginnt in dem Moment, in dem ein Dokument in Microsoft Office-Versionen geöffnet wird, die vor 2010 veröffentlicht wurden. Neuere Versionen verfügen über den Modus "Geschützte Ansicht", der die automatische Ausführung von Makros verhindert. Stattdessen können Benutzer das Bearbeiten/Inhalte (d.h. Makrobefehle) manuell aktivieren.

Wie kann die Installation von Malware vermieden werden?

Um zu vermeiden, das System per Spam-Mail zu infizieren, wird davon abgeraten, verdächtige und irrelevante E-Mails zu öffnen - insbesondere keine in ihnen enthaltenen Anhänge oder Links. Es wird empfohlen, Microsoft Office-Versionen zu verwenden, die nach dem Jahr 2010 veröffentlicht wurden.

Malware wird außerdem über zweifelhafte Downloadkanäle (z.B. inoffizielle und Freeware-Seiten, Peer-to-Peer-Sharing-Netzwerke usw.), illegale Aktivierungswerkzeuge ("Cracks") und gefälschte Updates verbreitet. Es ist wichtig, ausschließlich von offiziellen/verifizierten Quellen aus herunterzuladen und Programme mit Werkzeugen zu aktivieren/aktualisieren, die von echten Entwicklern zur Verfügung gestellt wurden.

Um die Sicherheit von Geräten und Benutzern sicherzustellen, ist es äußerst wichtig, einen verlässlichen Anti-Virus installiert zu haben und auf dem neuesten Stand zu halten. Diese Software muss verwendet werden, um regelmäßige System-Scans durchzuführen und erkannte Bedrohungen zu entfernen. Falls Sie bereits bösartige Anhänge geöffnet haben, empfehlen wir einen Scan mit Combo Cleaner durchzuführen, um infiltrierte Malware automatisch zu entfernen.

Der im betrügerischen "Reminder about your dirty deeds!" -E-Mail-Brief dargestellte Text:

Betreff: Bestätigung der Geldüberweisung.

 

Schöne Grüße!

 

Diese E-Mail hat nichts Gutes für Sie. Sie ist eine Erinnerung an Ihre schmutzigen Handlungen!

 

Es ist ungefähr 4 Monate her, dass Ihr Gerät, mit dem Sie auf das Internet zugreifen, mit Spyware infiziert wurde.
Ich verfolge Ihre Online-Aktivitäten schon seit langer Zeit.

 

So wurde es möglich:
Vor ungefähr einem halben Jahr gab es einen riesigen Leak an persönlichen Daten (hauptsächlich Passwörter und Logins), einschließlich Ihres E-Mail-Anbieters (*********).
Professionelle Hacker haben diese Daten verwendet, um auf die Betriebssysteme potenzieller Opfer (auch inklusive Ihnen) zuzugreifen,
und spezielle Loader installiert, die verwendet werden können, um absolut alles auf den infizierten Geräten zu installieren.

 

Ich möchte darauf hinweisen, dass Anti-Virus-Unternehmen seit langer Zeit mit solcher Spyware zu kämpfen haben,
da Trojaner-Softwarecodes sich ständig aktualisieren und es Antiviren nicht erlauben, irgendetwas zu unternehmen.

 

Ebenso sind all diese persönlichen Daten auf dem Schwarzmarkt verfügbar geworden und ich habe sie gekauft, um meine Spyware zu installieren und die persönlichen Daten von Personen zu überprüfen,
in der Hoffnung, etwas Interessantes zu finden.
Manche Leute hatten viele langweilige Dokumente, manche Leute haben einfache Spiele, während andere Casino spielen ... all diese Geräte wurden von uns verwendet, um Kryptowährungs-Mining zu betreiben.
Irgendwann bin ich beim Überprüfen Ihrer persönlichen Daten jedoch auf etwas ganz Besonderes gestoßen!

 

Sie sind wirklich ein großer Fan davon, sich versaute Videos anzuschauen (dies ist durch das Überprüfen Ihres Aktivitätsprotokolls Ihrer Multimedia-Player und Ihres Browserverlaufs leicht zu bestätigen).
Ich filtere seit einiger Zeit die schockierendsten Videos heraus, in denen Sie masturbieren, während ich Sie über die Kamera und das Mikrofon Ihres Geräts aufnehme.
Als Ergebnis habe ich Beispielvideos erstellt, die zeigen, wie Sie sich selbst befriedigen (manchmal auf wirklich beeindruckende Weise),
während der untere Teil des Bildschirms das Video abspielt, das Sie sich zu diesem Zeitpunkt angesehen haben.

 

Es ist mir in den letzten Monaten gelungen, eine wirklich schöne Sammlung zu erstellen!
Was glauben Sie würde passieren, wenn diese Videos mit Ihren Kollegen, Verwandten und Freunden geteilt würden?
Unter Berücksichtigung der "Besonderheit" der Videos, die Sie sich angesehen haben, wird sich die Meinung Ihrer Freunde über Ihre Persönlichkeit ein für alle Mal ändern.
Ich schätze, Sie könnten aufgrund bestimmter Videos aus dieser Sammlung Probleme mit dem Gesetz bekommen...
Aber ich möchte Sie nicht in solche Schwierigkeiten bringen, da ich daran kein Interesse habe.

 

Ich möchte einfach nur etwas Geld von Ihnen bekommen, da ich ziemlich viel Zeit und Mühe aufgewendet habe, um all dies zu bewerkstelligen!
Einigen wir uns so: 1550$ (USD) des Äquivalents an Bitcoins werden mir gut genug sein! Falls Sie mehr bezahlen möchten - tun Sie sich keinen Zwang an!

 

Mein BTC-Wallet für Ihre Transaktion ist: 199ZxJd71PJkMjjTdQdh7ekmQ2amE1tVe6

 

Es ist wirklich nicht so schwer, Bitcoins zu kaufen und an meinen Wallet zu versenden. Anhand der Protokolle kann ich sagen, dass Sie kein dummer Mensch sind und wirklich wissen, wie man das Internet benutzt.
Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, wo sonst solche Videos (auf denen Sie masturbieren) zu finden sind.

 

Sobald ich eine Benachrichtigung über Ihre Transaktion erhalte, werde ich Ihre versauten Videos sofort zusammen mit den Pornos, die Sie sich zu diesem Zeitpunkt angesehen haben, löschen.
Danach werde ich Sie komplett vergessen – keine Sorge, Sie sind hierbei nicht der Einzige!

 

Sie haben übrigens keine Ahnung, wie viele Menschen es auf der ganzen Welt gibt, die sich Pornos ansehen, während sie masturbieren.
Allerdings schauen sich diese Typen nicht solche versaute Videos mit schmutzigen Models an, die ihr gerne schaut!!!
Ebenso besteht, unabhängig von allem, was oben erwähnt wurde, kein Grund für Sie, in Panik zu geraten!

 

Hier sind einige einfache Regeln für Sie, um alles so problemlos wie möglich abzuschließen:
# Sie haben 48 Stunden Zeit, um die Bitcoin-Transaktion abzuschließen. Falls ich nach 48 Stunden kein Geld von Ihnen erhalte
 werde ich den Videoclip hochladen und Sie Online-Ressourcen enthüllen und es Ihrer gesamten Kontaktliste weiterleiten.
 Auch Ihre engsten Verwandten, Kollegen und Freunde erhalten von mir eine E-Mail oder SMS.
 Sie müssen alles Notwendige innerhalb der vorgegebenen Zeit erledigen - länger werde ich nicht warten!
# Der Timer startet automatisch, sobald Sie diese E-Mail öffnen. Bitte beachten Sie, dass der Timer auch dann startet, wenn die E-Mail von einer anderen Person geöffnet wird.
# Es macht keinen Sinn, auf diese E-Mail zu antworten. Die Absenderadresse wurde generiert - ich habe lediglich eine zufällige Adresse aus dem Internet verwendet. Alles, was Sie tun müssen, ist zu bezahlen.
# Falls Sie sich entscheiden, mich zu finden - das ist eine schlechte Idee, da ich Knoten verwende, genau wie das Blockchain-System, mit dem Bitcoin-Transaktionen durchgeführt werden.
# Die Idee, das Betriebssystem neu zu installieren, würde auch nicht helfen. Selbst wenn Sie Ihr Gerät abbrennen, wird es das Problem immer noch nicht lösen.
 Alle Dateien wurden bereits verschlüsselt und auf Fern-File Hosting-Webseiten gespeichert.
# Sobald die Transaktion abgeschlossen wurde, muss ich nicht darüber informiert werden. Ich werde es selbst sehen können, da ich all Ihre Online-Aktivitäten überwache.

 

Bitte bedenken Sie das Wichtigste:
Sobald Sie die Transaktion abschließen, lösche ich meinen Trojaner-Virus von Ihrem Gerät sowie alle diskreditierenden Videos von Fern-Online-Ressourcen.
Danach können Sie mich und diese unangenehme Situation auch vergessen. Das ist die beste Lösung für dieses Problem!

 

Ein letzter Rat für Sie: Ändern Sie alle Zugangsdaten zu all Ihren Online-Diensten, da ich möglicherweise nicht der Einzige bin, der Zugriff auf all Ihre Konten hat!

 

Bitte seien Sie vernünftig.
Viel Glück!

Aussehen der "Reminder about your dirty deeds!" Betrugs-E-Mail (GIF):

Aussehen des Reminder about your dirty deeds! E-Mail-Betrugs (GIF)

Sofortige automatische Entfernung von Mögliche Malware-Infektionen: Die manuelle Entfernung einer Bedrohung kann ein langer und komplizierter Prozess sein, der fortgeschrittene Computerkenntnisse voraussetzt. Combo Cleaner ist ein professionelles, automatische Malware-Entfernungstool, das zur Entfernung von Mögliche Malware-Infektionen empfohlen wird. Laden Sie es herunter, indem Sie auf die untenstehende Schaltfläche klicken:
▼ LADEN Sie Combo Cleaner herunter Der kostenlose Scanner prüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um das Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Combo Cleaner erwerben. 7 Tage beschränkte kostenlose Testversion verfügbar. Indem Sie Software, die auf dieser Internetseite aufgeführt ist, herunterladen, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen zu.

Schnellmenü:

Wie entfernt man Malware manuell?

Die manuelle Entfernung einer Bedrohung ist eine komplizierte Aufgabe und es ist gewöhnlich besser, wenn Antivirus- oder Anti-Malware-Programme es automatisch machen. Um diese Malware zu entfernen, empfehlen wir Combo Cleaner zu verwenden.

Wenn Sie Malware manuell entfernen möchten, müssen Sie zunächst den Namen der Malware identifizieren, die Sie entfernen möchten. Hier ist ein Beispiel eines verdächtigen Programms, das auf dem Computer eines Benutzers ausgeführt wird:

Bösartiger Prozess läuft auf dem Computer des Benutzers Beispiel

Wenn Sie die Liste von Programmen geprüft haben, die auf Ihrem Computer laufen, zum Beipiel mit dem Task-Manager, und ein Programm identifiziert haben, das verdächtig aussieht, sollten Sie mit diesen Schritten fortfahren:

manual malware removal step 1 Laden Sie ein Programm namens Autoruns herunter. Dieses Programm zeigt Auto-Start Anwendungen, Register und Dateisystem Standorte.

Screenshot der Autoruns Anwendung

manual malware removal step 2Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus:

Windows XP und Windows 7 Nutzer: Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Herunterfahren, klicken Sie auf OK. Während Ihr Computer neu startet, drücken Sie die F8 Taste auf Ihrer Tastatur mehrmals bis Sie das Windows Erweiterte Optionen Menü sehen. Wählen Sie dann Abgesicherter Modus mit Netzwerktreibern aus der Liste.

Abgesicherter Modus mit Netzwerktreibern

Das Video zeigt, wie man Windows 7 im "Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern" startet:

Windows 8 Nutzer: Gehen Sie auf den Windows 8 Startbildschirm, geben Sie Erweitert ein und wählen Sie Einstellungen in den Suchergebnissen aus. Klicken Sie auf Erweiterte Startoptionen, wählen Sie Erweiterten Start im geöffneten "Allgemeine PC Einstellungen" Fenster. Ihr Computer wird jetzt in das "Erweiterte Startoptionen Menü" starten.

Klicken Sie auf das "Problembehandlung" Feld, dann klicken Sie auf "Erweiterte Optionen". Auf dem erweiterte Optionen Bildschirm, klicken Sie auf "Starteinstellungen".

Klicken Sie auf "Neustart". Ihr PC wird in den Starteinstellungen Bildschirm starten. Drücken Sie "F5" um im Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern zu starten.

Windows 8 Abgesicherter Modus mit Netzwerktreibern

Das Video zeigt, wie man Windows 8 im "Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern" startet:

Windows 10 Nutzer: Klicken Sie auf das Windows Logo und wählen Sie die Power Schaltfläche. Im geöffneten Menü klicken Sie auf "Neu starten", während Sie die "Umschalttaste" auf Ihrer Tastatur gedrück halten. Im "Eine Option wählen" Fenster klicken Sie auf "Fehlerdiagnose", wählen Sie dann "Erweiterte Optionen".

Im erweiterte Optionen Menü, wählen Sie "Starteinstellungen" und klicken Sie auf das "Neu starten" Feld. Im folgenden Fenster sollten Sie die "F5" Taste Ihrer Tastatur drücken. Das wird Ihr Betriebssystem im Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern neu starten.

windows 10 Abgesicherter Modus mit Netzwerktreibern

Das Video zeigt, wie man Windows 10 im "Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern" startet:

manual malware removal step 3Extrahieren Sie das Download-Archiv und führen Sie Die Datei Autoruns.exe aus.

autoruns.zip extrahieren und autoruns.exe ausführen

manual malware removal step 4In der Anwendung Autoruns, klicken Sie auf "Optionen" oben und entfernen Sie das Häkchen bei den Optionen "Leere Standorte entfernen" und "Windowseinträge verstecken". Nach diesem Prozess, klicken Sie auf das Symbol "Aktualisieren".

Oben auf 'Optionen' klicken und die Optionen 'Leere Einträge ausblenden' und 'Windows-Einträge ausblenden' deaktivieren

manual malware removal step 5Prüfen Sie die Liste der Autoruns Anwendung und finden Sie die Malware Datei, die Sie entfernen möchten.

Sie sollten ihren vollständigen Pfad und Namen aufschreiben. Beachten Sie, dass einige Malware ihre Prozessnamen und legitimen Prozessnamen von Windows versteckt. Jetzt ist es sehr wichtig, dass Sie keine Systemdateien entfernen. Nachdem Sie das verdächtige Programm gefunden haben, das Sie entfernen möchten, machen Sie einen Rechtsklick über den Namen und wählen Sie "Löschen".

Finden Sie die Malware-Datei, die Sie entfernen möchten

Nachdem die Malware durch die Autoruns Anwendung entfernt wurde (dies stellt sicher, dass die Malware sich beim nächsten Hochfahren des Systems nicht automatisch ausführt), sollten Sie nach dem Namen der Malware auf Ihrem Computer suchen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle versteckten Dateien und Ordner aktivieren bevor Sie fortfahren. Wenn Sie die Datei oder Malware gefunden haben, entfernen Sie diese.

Nach einer Malware-Datei auf Ihrem Computer suchen

Starten Sie Ihren Computer im normalen Modus neu. Wenn Sie diese Schritte befolgen, sollte jegliche Malware von Ihrem Computer entfernt werden. Beachten Sie, dass die manuelle Entfernung von Bedrohungen fortgeschrittene Computerkenntnisse erfordert. Wenn Sie nicht über diese Kenntnisse verfügen, sollten Sie die Entfernung von Malware Antiviren- und Anti-Malware-Programmen überlassen.

Diese Schritte funktionieren möglicherweise nicht bei fortgeschrittenen Malware-Infektionen. Wie immer ist es besser, einer Infektion vorzubeugen, als später zu versuchen, Malware zu entfernen. Um Ihren Computer sicher zu halten, installieren Sie die neuesten Betriebssystem-Updates und verwenden Sie Antiviren-Software. Um sicherzugehen, dass Ihr Computer frei von Malware-Infektionen ist, empfehlen wir einen Scan mit Combo Cleaner.

Hier klicken zur Veröffentlichung eines Kommentars

Über den Autor:

Tomas Meskauskas

Meine Leidenschaft gilt der Computersicherheit und -technologie. Ich habe mehr als 10 Jahre Erfahrung in verschiedenen Unternehmen im Zusammenhang mit der Lösung computertechnischer Probleme und der Internetsicherheit. Seit 2010 arbeite ich als Autor und Redakteur für PCrisk. Folgen Sie mir auf Twitter und LinkedIn, um über die neuesten Bedrohungen der Online-Sicherheit informiert zu bleiben. Lesen Sie mehr über den Autor.

Das Sicherheitsportal PCrisk wurde von vereinten Sicherheitsforschern entwickelt, um Computeranwender über die neuesten Online-Sicherheitsbedrohungen aufzuklären. Weitere Informationen über die Autoren und Forscher, die bei PCrisk arbeiten, finden Sie auf unserer Kontaktseite.

Unsere Anleitungen zur Entfernung von Malware sind kostenlos. Wenn Sie uns jedoch unterstützen möchten, können Sie uns eine Spende schicken.

Entfernungsanweisungen in anderen Sprachen
QR Code
Mögliche Malware-Infektionen QR code
Scannen Sie diesen QR Code, um einfachen Zugriff auf einen Entfernungsleitfaden für Mögliche Malware-Infektionen auf Ihrem mobilen Gerät zu haben.
Wir empfehlen:

Entfern Sie Mögliche Malware-Infektionen noch heute:

▼ ENTFERNEN SIE SIE JETZT MIT Combo Cleaner

Plattform: Windows

Bewertung des Herausgebers für Combo Cleaner:
BewertungAusgezeichnet!

[Zum Seitenanfang]

Der kostenlose Scanner prüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um das Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Combo Cleaner erwerben. 7 Tage beschränkte kostenlose Testversion verfügbar.