Entfernen Sie Weiterleitungen auf den "Windows Antivirus - Critical Alert" Betrug

Auch bekannt als: "Windows Antivirus - Critical Alert" Virus
Verbreitung: Niedrig
Schadenshöhe: Mittel

„Windows Antivirus - Critical Alert" Entfernungsanleitung

Was ist "Windows Antivirus - Critical Alert"?

„Windows Antivirus - Critical Alert" wird als technische Unterstützungs-Betrug eingestuft. Betrügereien dieser Art sollen Menschen dazu bringen, zu glauben, dass ihre Computer und/oder persönlichen Daten gefährdet sind, und die angegebene Nummer anrufen. Normalerweise bewerben Betrüger sie über verschiedene nicht vertrauenswürdige Seiten. Nicht selten werden diese Seiten von potenziell unerwünschten Anwendungen (PUAs) geöffnet, die auf einem Browser oder Betriebssystem installiert sind. Wenn dieser Betrug in einem Browser geöffnet wird, dann empfehlen wir dringend, ihn zu ignorieren und nach PUAs zu suchen, die ihn verursachen könnten.

Windows Antivirus - Critical Alert scam

Der "Windows Antivirus - Critical Alert" Betrug wurde entwickelt, um einen gefälschten Scan durchzuführen und die Benutzer darüber zu informieren, dass ihre Daten einem hohen Risiko ausgesetzt sind. Laut dieser Seite versucht jemand, Bankgeschäfte, Kreditkartendaten und Anmeldeinformationen anderer Konten zu stehlen. Um mögliche Probleme zu vermeiden, wird den Besuchern empfohlen, die Nummer "+1 (888) 982-8105" anzurufen. Indem sie diese Nummer anrufen, sollten sie jemanden von Microsoft kontaktieren, aber wenn sie diese Nummer anrufen, führt das tatsächlich dazu, dass sie Betrüger kontaktieren, die diesen technische Unterstützung-Betrug entwickelt haben. Zusätzlich zeigt diese Seite ein Pop-up-Fenster an, in dem angezeigt wird, dass eine andere Seite, die zuvor besucht wurde, infiziert war und den Computer gefährdet. Es ermutigt die Benutzer, auch die zuvor genannte Nummer anzurufen. Außerdem startet diese Seite einen Countdown, der nach Beendigung "Festplattensicherheit löschen" starten soll. Einfach gesagt, ist dieser Betrug dazu bestimmt, Menschen dazu zu bringen, Betrüger so schnell wie möglich anzurufen und zu glauben, dass sie ihre Daten verlieren und ihre persönlichen Daten gestohlen werden, wenn sie es nicht in 5 Minuten nach dem Öffnen dieser Seite tun. Seiten dieser Art sollte nie vertraut werden. Wenn ein Browser eine solche Seite öffnet, sollte sie ignoriert und geschlossen werden. Einige Betrugsseiten sind jedoch so konzipiert, dass sie verhindern, dass Besucher sie schließen. In solchen Fällen können sie geschlossen werden, indem der Prozess des Browsers über den Task-Manager beendet wird. Beachten Sie, dass die Wiederherstellung der zuvor geschlossenen Sitzung wieder zur gleichen Betrugsseite führt. Wenn ein Browser den "Windows Antivirus - Critical Alert" Betrug im Vollbildmodus öffnet, kann er durch Drücken der Taste"Esc" auf einer Tastatur geschlossen werden.

Es gibt viele Fälle, in denen Seiten dieser Art durch PUAs geöffnet werden. Wenn diese Programme installiert sind, sammeln sie in der Regel Surfdaten und versorgen die Benutzer auch mit unerwünschten Anzeigen. Sie erfassen Details wie die IP-Adresse des Benutzers, den Geo-Standort, URLs der besuchten Websites, eingegebene Suchanfragen und andere ähnliche Daten. Ihre Entwickler teilen sie mit anderen Menschen (potenziell Cyberkriminellen), die sie missbrauchen, um Einnahmen zu generieren. Die Installation von PUAs kann zu Problemen mit dem Datenschutz, der Browsersicherheit usw. führen. Darüber hinaus dienen Apps dieser Art oft als aufdringliche Werbung wie Coupons, Banner, Pop-ups, Umfragen und so weiter. In der Regel werden Personen, die auf sie klicken, auf nicht vertrauenswürdige Seiten umgeleitet oder/und verursachen Downloads und dann Installationen anderer unerwünschter Anwendungen.

Zusammenfassung der Bedrohung:
Name "Windows Antivirus - Critical Alert" Virus
Bedrohungsart Phishing, Betrug, Social Engineering, Betrug
Falsche Behauptung
Der technische Unterstützung-Betrug behauptet, dass das System infiziert ist und dass die persönlichen Daten des Benutzers (Zugangsdaten, gespeicherte Fotos usw.) gefährdet sind.
Telefonnummer des Tech Support Betrügers +1-(888) 982-8105
Verwandte Domäne adultsexvedios[.]site
Erkennungsnamen Vollständige Liste der Erkennungen (VirusTotal)
Bedienende IP Adresse (adultsexvedios[.]site) 167.71.131.37
Symptome Gefälschte Fehlermeldungen, gefälschte Systemwarnungen, Pop-up-Fehler, falscher Computerscan.
Verbreitungsmethoden Beeinträchtigte Websites, betrügerische Online-Popup-Werbung, potenziell unerwünschte Anwendungen.
Schaden Verlust, sensibler, privater Informationen, Geldverlust, Identitätsdiebstahl, mögliche Malware Infektionen.
Entfernung

Um Windows Antivirus - Critical Alert Virus zu entfernen, empfehlen unsere Malware-Forscher, Ihren Computer mit Malwarebytes zu scannen.
▼ Laden Malwarebytes
Der kostenlose Scanner überprüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um das Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Malwarebytes erwerben. 14 Tage beschränkte kostenlose Testversion verfügbar.

Es gibt eine große Anzahl von verschiedenen Seiten, die von Betrügern gestaltet werden: "Hard Drive Safety Delete", "Virus Support Alert", "Windows Is Not Activated" und viele andere. Es ist sehr häufig, dass sie so konzipiert sind, dass sie eine "Tech-Support"-Nummer anzeigen, die, wenn sie aufgerufen wird, Menschen mit Betrügern verbindet. Ihr Hauptziel ist es, Menschen um ihr Geld zu betrügen, indem sie ihnen unnötige Software verkaufen oder sie dazu bringen, für technischen Online-Support zu bezahlen. Keine dieser Seiten ist offiziell und kann als vertrauenswürdig angesehen werden. PUAs, die solche Seiten öffnen, sind in der Regel als legitime, nützliche Werkzeuge getarnt. Meistens verursachen sie jedoch nur Probleme: Betrügerische Seiten öffnen, Daten sammeln und Anzeigen schalten.

Wie wurden potenziell unerwünschte Anwendungen auf meinem Computer installiert?

Unerwünschte Downloads/Installationen treten in der Regel auf, wenn Personen auf aufdringliche Anzeigen klicken oder wenn sie einige (meist kostenlose) Software herunterladen und installieren, ohne auf die Details des Setups zu achten. Es gibt viele irreführende Anzeigen, die beim Anklicken Skripte ausführen, die verschiedene PUAs oder sogar Malware herunterladen und installieren. In anderen Fällen werden PUAs installiert, wenn Entwickler eine Bündelungsmethode verwenden, um sie auszutricksen. Sie bündeln (beinhalten) PUAs in Setups anderer Software, jedoch werden solche Informationen normalerweise in Optionen wie „Benutzerdefiniert", „Erweitert" und anderen ähnlichen Teilen versteckt. Wenn Sie diese Einstellungen nicht aktivieren (unverändert lassen), können PUAs heruntergeladen oder/und zusammen mit einer anderen, gewünschten Software installiert werden.

Wie kann ist man die Installation von potenziell unerwünschten Anwendungen vermeiden?

Laden Sie Software immer von offiziellen, vertrauenswürdigen Websites herunter. Keiner der anderen Quellen wie Drittanbieter-Downloader, Torrent-Clients, eMule (und andere Peer-to-Peer-Netzwerke), inoffizielle Websites oder Tools wie Drittanbieter-Installationsprogrammen sollten vertraut werden. Alle Downloads und Installationen sollten ordnungsgemäß abgeschlossen sein: Es ist wichtig, alle verfügbaren „Benutzerdefiniert", „Erweitert" und andere ähnliche Teile zu überprüfen und die Auswahl der enthaltenen (gebündelten) PUAs aufzuheben. Darüber hinaus empfehlen wir auch nicht, aufdringlichen Anzeigen zu vertrauen, insbesondere wenn sie auf fragwürdigen Websites angezeigt werden. Sie leitet Benutzer oft auf potenziell bösartige Seiten um oder verursacht unerwünschte Downloads oder Installationen. Wenn ein Browser unerwünschte Weiterleitungen verursacht oder regelmäßig aufdringliche Anzeigen anzeigt, ist es möglich, dass dies durch eine PUA (Erweiterung, Plug-in oder Add-on, die auf einem Standardbrowser installiert ist) geschieht. Alle unerwünschten, unbekannten Browser-Apps sollten so schnell wie möglich deinstalliert werden. Es wird empfohlen, verdächtige, unerwünschte Programme zu deinstallieren, die auch auf dem Betriebssystem installiert sind. Wenn Ihr Computer bereits mit PUAs infiziert ist, empfehlen wir, eine Überprüfung mit durchzuführen, um diese automatisch zu entfernen.

Das Aussehen des Popup-Fensters "Windows Antivirus - Critical Alert" (GIF):

Windows Antivirus - Critical Alert scam gif

Text, der im Betrug "Windows Antivirus - Critical Alert" präsentiert wird:

Jemand versucht, Ihre Bankverbindung, Kreditkartendaten und andere Anmeldedaten zu stehlen. Bitte rufen Sie Microsoft unter +1-(888) 982-8105 (gebührenfrei) sofort an, um Datenverlust zu vermeiden.
Festplatten Sicherheitslöschen beginnt in 5 Minuten
Ihre Daten sind einem hohen Risiko ausgesetzt.
Um das Problem sofort zu beheben und Datenverlust zu verhindern, rufen Sie den Support +1-(888) 982-8105 (gebührenfrei) an


Windows Antivirus - Critical Alert
Warnung: Die Seite, die Sie versucht haben zu besuchen, stellt sich als infiziert heraus und Ihr Computer ist gefährdet.
Es ist möglich, dass wir Ihre Internetverbindung deaktivieren, um die Verbreitung des Virus in unserem Netzwerk zu verhindern.

Eine Desinfektion des Computers ist jedoch möglich: Hilferuf +1-(888) 982-8105

Sofortige automatische Entfernung von Windows Antivirus - Critical Alert Virus: Die manuelle Entfernung einer Bedrohung kann ein langer und komplizierter Prozess sein, der fortgeschrittene Computerkenntnisse voraussetzt. Malwarebytes ist ein professionelles, automatische Malware-Entfernungstool, das zur Entfernung von Windows Antivirus - Critical Alert Virus empfohlen wird. Laden Sie es herunter, indem Sie auf die untenstehende Schaltfläche klicken:
▼ LADEN Sie Malwarebytes herunter Der kostenlose Scanner prüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um das Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Malwarebytes erwerben. 14 Tage beschränkte kostenlose Testversion verfügbar. Indem Sie Software, die auf dieser Internetseite aufgeführt ist, herunterladen, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen zu.

Schnellmenü:

Entfernung potenziell unerwünschter Anwendungen:

Windows 7 Nutzer:

Programme hinzufügen oder entfernen - Windows 7

Klicken Sie auf Start ("Windows Logo" in der linken, unteren Ecke Ihres Desktop), wählen Sie Systemsteuerung. Suchen Sie Programme und klicken Sie auf Ein Programm deinstallieren.

Windows XP Nutzer:

Programme hinzufügen oder entfernen - Windows XP

Klicken Sie auf Start, wählen Sie Einstellungen und klicken Sie auf Systemsteuerung. Finden Sie und klicken Sie auf Programme hinzufügen oder entfernen.

Windows 10, Windows 8 Nutzer:

Programme hinzufügen oder entfernen - Windows 10

Machen Sie einen Rechtsklick in der linken unteren Ecke des Bildschirms, im Schnellzugriffmenü wählen Sie Systemsteuerung aus. Im geöffneten Fenster wählen Sie Ein Programm deinstallieren.

Mac OSX Nutzer:

Klicken Sie auf Finder, wählen Sie im geöffneten Fenster Anwendungen. Ziehen Sie die App vom Anwendungen Ordner zum Papierkorb (befindet sich im Dock), machen Sie dann einen Rechtsklick auf das Papierkorbzeichen und wählen Sie Papierkorb leeren.

PUAs uninstall via Control Panel

Suchen Sie im Programme deinstallieren Fenster nach allen verdächtigen/kürzlich installierten Anwendungen, wählen Sie diese Einträge aus und klicken Sie auf "Deinstallieren", oder "Entfernen".

Nachdem Sie die potenziell unerwünschten Anwendungen deinstalliert haben, scannen Sie Ihren Computer auf Überreste unerwünschter Komponenten oder möglichen Malware Infektionen. Um Ihren Computer zu scannen, benutzen Sie die empfohlene Schadsoftware Entfernungssoftware.

Betrügerische Erweiterungen von Internetbrowsern entfernen:

Das Video zeigt, wie man potenziell unerwünschte Browser Add-ons entfernt:

Internet Explorer logoBösartige Add-ons von Internet Explorer entfernen:

Removing rogue extensions from Internet Explorer step 1

Klicken Sie auf das "Zahnradzeichen"Internet Explorer options icon(obere rechte Ecke von Internet Explorer), wählen Sie "Add-ons verwalten". Suchen Sie nach allen kürzlich installierten, verdächtigen Browsererweiterungen, wählen Sie diese Einträge aus und klicken Sie auf "Entfernen".

Removing rogue extensions from Internet Explorer step 2

Alternative Methode:

Wenn Sie weiterhin Probleme mit der Entfernung von "windows antivirus - critical alert" virus haben, können Sie Ihre Internet Explorer Einstellungen auf Standard zurücksetzen.

Windows XP Nutzer: Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, im geöffneten Fenster geben Sie inetcpl.cpl ein. Im geöffneten Fenster klicken Sie auf Erweitert, dann klicken Sie auf Zurücksetzen.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows XP

Windows Vista und Windows 7 Nutzer: Klicken Sie auf das Windows Logo, im Startsuchfeld geben Sie inetcpl.cpl ein und klicken Sie auf Enter. Im geöffneten Fenster klicken Sie auf Erweitert, dann klicken Sie auf Zurücksetzen.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 7

Windows 8 Nutzer: Öffnen Sie Internet Explorer und klicken Sie auf das Zahnradzeichen. Wählen Sie Internetoptionen.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8

Im geöffneten Fenster wählen Sie den Erweitert Reiter.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8 - advanced

Klicken Sie auf das Zurücksetzen Feld.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8

Bestätigen Sie, dass Sie die Internet Explorer Einstellungen auf Standard zurücksetzen wollen, indem Sie auf das Zurücksetzen Feld klicken.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8

Google Chrome logoBösartige Erweiterungen von Google Chrome entfernen:

Removing rogue extensions from Google Chrome step 1

Klicken Sie auf das Chrome Menüzeichen Google Chrome menu icon (obere rechte Ecke von Google Chrome), wählen Sie "Weitere Tools" und klicken Sie auf "Erweiterungen". Suchen Sie nach allen anderen, kürzlich installierten, verdächtigen Browser Add-ons und entfernen Sie diese.

Removing rogue extensions from Google Chrome step 2

Alternative Methode:

Falls Sie weiterhin Probleme mit der Entfernung von "windows antivirus - critical alert" virus haben, setzen Sie die Einstellungen Ihres Google Chrome Browsers zurück. Klicken Sie auf das Chrome Menü-Symbol Google Chrome menu icon (in der oberen rechten Ecke von Google Chrome) und wählen Sie Einstellungen. Scrollen Sie zum Ende der Seite herunter. Klicken Sie auf den Erweitert... Link.

Google Chrome settings reset step 1

Nachdem Sie zum Ende der Seite hinuntergescrollt haben, klicken Sie auf das Zurücksetzen (Einstellungen auf ihren ursprünglichen Standard wiederherstellen) Feld.

Google Chrome settings reset step 2

Im geöffneten Fenster bestätigen Sie, dass Sie die Google Chrome Einstellungen auf Standard zurücksetzen möchten, indem Sie auf das Zurücksetzen Feld klicken.

Google Chrome settings reset step 3

Mozilla Firefox logoBösartige Plug-ins von Mozilla Firefox entfernen:

Removing rogue extensions from Mozilla Firefox step 1

Klicken Sie auf das Firefox Menüzeichen firefox menu icon (rechte obere Ecke des Hauptfensters), wählen Sie "Zusätze". Klicken Sie auf "Add-ons". Klicken sie auf "Erweiterungen" und entfernen Sie alle anderen, kürzlich installierten, verdächtigen Browser-Plug-ins.

Removing rogue extensions from Mozilla Firefox step 2

Alternative Methode:

Computernutzer, die Probleme mit der Entfernung von "windows antivirus - critical alert" virus haben, können Ihre Mozilla Firefox Einstellungen auf Standard zurücksetzen. Öffnen Sie Mozilla Firefox. In der oberen rechten Ecke des Hauptfensters klicken Sie auf das Firefox Menü firefox menu, im geöffneten Menü klicken Sie auf das Hilfsmenü öffnen Feld firefox help menu

Zurücksetzen Mozilla Firefox-Einstellungen auf die Standardwerte - Zugriff

Wählen Sie Problemlösungsinformationen.

Zurücksetzen Mozilla Firefox-Einstellungen auf die Standardwerte

Im geöffneten Fenster klicken Sie auf das Firefox Zurücksetzen Feld.

Zurücksetzen Mozilla Firefox-Einstellungen auf die Standardwerte - Klick

Im geöffneten Fenster bestätigen Sie, dass sie die Mozilla Firefox Einstellungen auf Standard zurücksetzen wollen, indem Sie auf das Zurücksetzen Feld klicken.

Bestätigen von Einstellungen zurückgesetzt

safari logoBösartige Erweiterungen von Safari entfernen:

Adware von Safari entfernen - 1

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Safari Browser aktiv ist, klicken Sie auf das Safari Menü und wählen Sie Einstellungen...

Adware von Safari entfernen - 2

Klicken Sie im geöffneten Fenster auf Erweiterungen, suchen Sie nach kürzlich installierten, verdächtigen Erweiterungen, wählen Sie sie aus und klicken Sie auf Deinstallieren.

Alternative Methode:

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Safari Browser aktiv ist und klicken Sie auf das Safari Menü. Vom sich aufklappenden Auswahlmenü wählen Sie Verlauf und Internetseitendaten löschen...

Adware von Safari entfernen - 3

Wählen Sie im geöffneten Fenster Gesamtverlauf und klicken Sie auf das Verlauf löschen Feld.

Adware von Safari entfernen - 4

Microsoft Edge (Chromium) logoBösartige Erweiterungen von Microsoft Edge entfernen:

Entfernen von Adware aus Microsoft Edge Schritt 1

Klicken Sie auf das Edge Menüsymbol Microsoft Edge (Chromium) Menü-Symbol (in der oberen rechten Ecke von Microsoft Edge), wählen Sie "Erweiterungen". Suchen Sie nach allen kürzlich installierten verdächtigen Browser-Add-Ons und klicken Sie unter deren Namen auf "Entfernen".

Entfernen von Adware aus Microsoft Edge Schritt 2

Alternative Methode:

Wenn Sie weiterhin Probleme mit der Entfernung von "windows antivirus - critical alert" virus haben, setzen Sie Ihre Microsoft Edge Browsereinstellungen zurück. Klicken Sie auf das Edge Menüsymbol  Microsoft Edge (Chromium) Menü-Symbol (in der oberen rechten Ecke von Microsoft Edge) und wählen Sie Einstellungen.

Microsoft Edge reset Schritt 1

Im geöffneten Einstellungsmenü wählen Sie Einstellungen wiederherstellen.

Microsoft Edge (Chromium) reset Schritt 2

Wählen Sie Einstellungen auf ihre Standardwerte zurücksetzen. Im geöffneten Fenster bestätigen Sie, dass Sie die Microsoft Edge Einstellungen auf Standard zurücksetzen möchten, indem Sie auf die Schaltfläche "Zurücksetzen" klicken.

Microsoft Edge (Chromium) reset Schritt 3

  • Wenn dies nicht geholfen hat, befolgen Sie diese alternativen Anweisungen, die erklären, wie man den Microsoft Edge Browser zurückstellt.

Quelle: https://www.pcrisk.com/removal-guides/15477-windows-antivirus-critical-alert-pop-up-scam

Über den Autor:

Tomas Meskauskas

Meine Leidenschaft gilt der Computersicherheit und -technologie. Ich habe mehr als 10 Jahre Erfahrung in verschiedenen Unternehmen im Zusammenhang mit der Lösung computertechnischer Probleme und der Internetsicherheit. Seit 2010 arbeite ich als Autor und Redakteur für PCrisk. Folgen Sie mir auf Twitter und LinkedIn, um über die neuesten Bedrohungen der Online-Sicherheit informiert zu bleiben. Lesen Sie mehr über den Autor.

Das Sicherheitsportal PCrisk wurde von vereinten Sicherheitsforschern entwickelt, um Computeranwender über die neuesten Online-Sicherheitsbedrohungen aufzuklären. Weitere Informationen über die Autoren und Forscher, die bei PCrisk arbeiten, finden Sie auf unserer Kontaktseite.

Unsere Anleitungen zur Entfernung von Malware sind kostenlos. Wenn Sie uns jedoch unterstützen möchten, können Sie uns eine Spende schicken.

Entfernungsanweisungen in anderen Sprachen
QR Code
Windows Antivirus - Critical Alert Virus QR code
Ein QR Code (Quick Response Code/Code für schnelle Reaktion) ist ein maschinenlesbarer Code, der URLs und andere Informationen speichert. Dieser Code kann mit einer Kamera auf dem Smartphone, oder Tablet gelesen werden. Scannen Sie diesen QR Code, um einfachen Zugriff auf einen Entfernungsleitfaden für "Windows Antivirus - Critical Alert" Virus auf Ihrem mobilen Gerät zu haben.
Wir empfehlen:

Entfern Sie Windows Antivirus - Critical Alert Virus noch heute:

▼ ENTFERNEN SIE SIE JETZT MIT Malwarebytes

Plattform: Windows

Bewertung des Herausgebers für Malwarebytes:
Ausgezeichnet!

[Zum Seitenanfang]

Der kostenlose Scanner prüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um das Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Malwarebytes erwerben. 14 Tage beschränkte kostenlose Testversion verfügbar.