Virus Support Alert POP-UP Betrug

Auch bekannt als: "Virus Support Alert" Virus
Verbreitung: Niedrig
Schadenshöhe: Mittel

"Virus Support Alert" Entfernungsanleitung

Was ist "Virus Support Alert"?

"Virus Support Alert" ist eine gefälschte Virus Warnung, die in einem Pop-up Fenster auf einer betrügerischen, unzuverlässigen Webseite angezeigt wird. Einfach gesagt, ist dies nur ein Schwindel, den Cyberkriminelle benutzen, um Menschen glauben zu machen, dass ihre Computer infiziert und blockiert sind. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die meisten Menschen auf diese nicht vertrauenswürdige Webseite gelangen, weil sie potenziell unerwünschte Apps (PUAs) auf ihren Computern/Internetbrowsern installiert haben. Neben Weiterleitungen liefern PUAs auch verschiedene Werbung und sammeln verschiedene Informationen.

Virus Support Alert scam

Laut dieser betrügerischen Webseite (und ihrem Pop-up Fenster) hat das System des Benutzers einige ungewöhnliche Aktivitäten entdeckt, die dem Computer, sowie denen darauf gespeicherten Daten schaden könnten und die mit dem Verfolgen finanzieller Informationen zu tun haben könnten. Außerdem behaupten Betrüger in diesem "Virus Support Alert“ Pop-up Fenster, dass der Computer/Registrierungsschlüssel des Benutzers gesperrt ist. Ihnen zufolge passierte dies wegen einem dieser Gründe: Der Windows Registrierungsschlüssel ist illegal, es gibt installierte, illegale Software, das Betriebssystem ist infiziert und verbreitet Viren im Internet oder weil das Windows Betriebssystem gehackt wurde und von einem unbekannten Ort aus benutzt wird. So oder so behaupten Betrüger, dass sie einen Computer aus Sicherheitsgründen gesperrt haben (zur eigenen Sicherheit des Benutzers). Sie fordern die Besucher dieser Webseite auf, dieses Fenster nicht zu schließen, oder den Computer neu zu starten. Betrüger fordern dazu auf sie über die Nummer "+1-866-391-4111" zu kontaktieren. Sie geben vor irgendeine Unterstützung zu sein, die helfen wird, den Computer/Registrierungsschlüssel wieder zu aktivieren. Webseiten dieser Art sollte niemals vertraut werden. Typischerweise versuchen Betrüger, wenn sie kontaktiert werden, Software zu verkaufen, oder Menschen zu verleiten, für ihre Online Dienste zu bezahlen. Sie benutzen solche Schwindel, um Personen irgendwie um ihr Geld zu bringen. Keine der Aussagen auf dieser Webseite sind wahr und jeder, der sie besucht, sollte sie einfach schließen. Wenn diese Webseite nicht auf normale Weise geschlossen werden kann (indem die geöffnete Registerkarte oder das Browserfenster geschlossen wird), empfehlen wir den Task-Manager zu benutzen und den Browserprozess von dort zu beenden. Wenn ein Browser das nächste Mal geöffnet wird, sollte die vorherige Sitzung nicht wiederhergestellt werden. Die Wiederherstellung würde die unzuverlässige Webseite wieder öffnen oder eine andere Webseite, die eine Weiterleitung darauf verursachte.

Wie oben erwähnt, sind ihre PUAs für Weiterleitungen auf verschiedene, nicht vertrauenswürdige Webseiten, verantwortlich. Sie liefern jedoch oft Werbung und sammeln auch Daten. Unerwünschte Apps dieser Art liefern ihren Benutzern verschiedene Coupons, Banner, Umfragen, Pop-ups und so weiter. Diese Werbung kann ziemlich nervig sein - PUAs zeigen sie über Tools, die die Platzierung von Drittinhalten aktivieren. Das bedeutet, dass diese Werbung Inhalte besuchter Webseiten abdeckt. Außerdem werden durch Anklicken (versehentlich oder freiwillig) von Werbung dieser Art unzuverlässige Webseiten geöffnet (potenziell bösartige) oder Skripte ausgeführt, die noch mehr unerwünschte Apps herunterladen und installieren. Eine weitere negative Seite von PUAs ist Informationsverfolgung. Gewöhnlich werden sie entwickelt, um IP Adressen, URLs besuchter Webseiten, Suchanfragen, Geo-Standorte und andere auf Surfgewohnheiten/Aktivitäten bezogene Daten zu sammeln. Es ist jedoch möglich, dass diese Apps auch persönliche/sensible Daten aufzeichnen könnten. Ihre Entwickler senden gesammelte Daten an andere Personen (teilen sie mit Dritten), die sie missbrauchen, um Gewinne zu machen. Davon abgesehen, könnten einige Dritte Cyberkriminelle sein.

Die meisten PUAs sind sich sehr ähnlich und entwickelt, um ähnlich zu agieren - sie führen Aktionen durch, die ihren Entwicklern beim Gewinne machen helfen. Außerdem werden diese Apps gewöhnlich als sehr nützlich (und legitim) gefördert, aber sie bringen ihren Benutzern keine der versprochenen Funktionen (Tools, Merkmale und so weiter). Außerdem ist das Netz voll betrügerischer Webseiten, die entwickelt wurden, um verschiedene Betrügereien anzuzeigen, wie falsche Virenwarnungen, falsche Fehler und so weiter. Hier sind einige Beispiele für Betrügereien, die dieser sehr ähnlich sind: "ERROR 0X1CXX560", "Windows Is Not Activated" und "Activate Your Windows Now". Die meisten werden von Cyberkriminellen benutzt, die versuchen Geld von ihren Opfern zu erpressen, indem sie Software kaufen, ihre Bezahldienste benutzen und so weiter.

Wie haben sich potenziell unerwünschte Anwendungen auf meinem Computer installiert?

Einige unerwünschte Apps dieser Art können von ihren Webseiten heruntergeladen werden. Die meisten Menschen laden sie nicht absichtlich herunter oder installieren sie. Es passiert normalerweise wenn sie von Entwicklern dazu von einer betrügerischen Marketingmethode namens „Bündelung“ verleitet werden. Diese Methode hilft Entwicklern versehentliche Downloads und Installationen zu verursachen, wenn Benutzer irgendeine Software herunterladen oder installieren. Sie beinhalten (bündeln) unerwünschte Apps in Set-ups irgendeiner regulären Software (Software, die Menschen freiwillig herunterladen). Alle Informationen über beinhaltete Apps werden gewöhnlich in den „Benutzerdefiniert“, „Erweitert“ oder ähnlichen Einstellungen der Download-/Installations-Set-ups versteckt. Die meisten Menschen lassen diese Einstellungen unverändert und so verursachen sie unerwünschte Installationen/Downloads verschiedener PUAs.

Wie vermeidet man die Installation potentiell unerwünschter Anwendungen?

Achten Sie immer auf alle Download- oder Installationsprozessdetails, besonders wenn die Software kostenlos ist. Prüfen Sie alle verfügbaren „Benutzerdefiniert“, „Erweitert“ und ähnliche Optionen/Einstellungen, prüfen Sie auf Kontrollkästchen, die standardmäßig markiert sind und lehnen Sie alle Angebote ab, unerwünschte Software zu installieren. Laden Sie Software über direkte Links und offizielle Webseiten herunter. Vermeiden Sie die Nutzung von Drittsoftware/Installationsprogrammen, die gewöhnlich durch die zuvor erwähnte Bündelungsmethode zu Geld gemacht werden und verschiedene, unerwünschte Programme installieren. Die Nutzung inoffizieller Webseite und Peer-to-Peer Netzwerken (wie Torrent-Klienten, eMule und andere) wird dafür auch nicht empfohlen. Klicken Sie nicht auf verschiedene, störende Werbung, besonders wenn sie auf fragwürdigen Webseiten angezeigt wird. Diese Werbung sieht normalerweise legitim aus, aber sie leitet Benutzer auf nicht vertrauenswürdige Webseiten, wie Erwachsenen Dating, Pornografie, Glücksspiele und so weiter, weiter. Wenn ein Internetbrowser unerwünschte Weiterleitungen verursacht, oder verschiedene Werbung anzeigt, könnte das bedeuten, dass irgendeine unerwünschte Anwendung darauf installiert ist. Prüfen Sie die Liste installierter Erweiterung, Add-Ons oder Plug-Ins und entfernen Sie unerwünschte/verdächtige Apps so bald wie möglich. Wir empfehlen, auch die Liste von installierten Programmen auf dem Betriebssystem zu prüfen. Wenn Ihr Computer bereits mit PUAs infiziert ist, empfehlen wir, dass Sie einen Scan mit Spyhunter durchführen, um sie automatisch zu entfernen.

Text, der im „"Virus Support Alert"“ Pop-up angezeigt wird:

Virus Support Meldung
Ihr System hat eine ungewöhnliche Aktivität entdeckt.
Sie könnte Ihren Computerdaten schaden und Ihre finanziellen Aktivitäten verfolgen.
Bitte berichten Sie diese Aktivität an +1-866-391-4111
VIRUS WARNUNG!
Dieser Computer ist GESPERRT
Schließen Sie dieses Fenster nicht und starten Sie Ihren Computer nicht neu.
Der Registrierungsschlüssel Ihres Computers ist gesperrt.
Warum wir Ihren Computer gesperrt haben?
Der Windows Registrierungsschlüssel ist illegal.
Dieses Windows benutzt gestohlene Software.
Dieses Windows schickt über das Internet Viren.
Dieses Windows wurde gehackt oder wird von einem nicht bestimmten Standort aus benutzt.
Wir haben diesen Computer aus Sicherheitsgründen gesperrt.
Kontaktieren Sie die Hotline, um Ihren Computer wieder zu aktivieren.
Geben Sie den Windows Registrierungsschlüssel ein, um es zu entsperren oder rufen Sie Support unter +1-866-391-4111 (kostenfrei) an.

Sofortige automatische Entfernung von Virus Support Alert Virus: Die manuelle Entfernung einer Bedrohung kann ein langer und komplizierter Prozess sein, der fortgeschrittene Computerkenntnisse voraussetzt. Spyhunter ist ein professionelles, automatische Malware-Entfernungstool, das zur Entfernung von Virus Support Alert Virus empfohlen wird. Laden Sie es herunter, indem Sie auf die untenstehende Schaltfläche klicken:
▼ LADEN Sie Spyhunter herunter Der kostenlose Scanner prüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um Schadsoftware zu entfernen, müssen Sie die Vollversion von Spyhunter kaufen. Indem Sie Software, die auf dieser Internetseite aufgeführt ist, herunterladen, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen zu.

Schnellmenü:

Entfernen potenziell unerwünschter Anwendungen:

Windows 7 Nutzer:

Programme hinzufügen oder entfernen - Windows 7

Klicken Sie auf Start ("Windows Logo" in der linken, unteren Ecke Ihres Desktop), wählen Sie Systemsteuerung. Suchen Sie Programme und klicken Sie auf Ein Programm deinstallieren.

Windows XP Nutzer:

Programme hinzufügen oder entfernen - Windows XP

Klicken Sie auf Start, wählen Sie Einstellungen und klicken Sie auf Systemsteuerung. Finden Sie und klicken Sie auf Programme hinzufügen oder entfernen.

Windows 10, Windows 8 Nutzer:

Programme hinzufügen oder entfernen - Windows 10

Machen Sie einen Rechtsklick in der linken unteren Ecke des Bildschirms, im Schnellzugriffmenü wählen Sie Systemsteuerung aus. Im geöffneten Fenster wählen Sie Ein Programm deinstallieren.

Mac OSX Nutzer:

Klicken Sie auf Finder, wählen Sie im geöffneten Fenster Anwendungen. Ziehen Sie die App vom Anwendungen Ordner zum Papierkorb (befindet sich im Dock), machen Sie dann einen Rechtsklick auf das Papierkorbzeichen und wählen Sie Papierkorb leeren.

PUAs uninstall via Control Panel

Im Programme deinstallieren Fenster: Suchen Sie nach allen verdächtigen/kürzlich installierten Anwendungen und klicken Sie auf "Deinstallieren", oder "Entfernen".

Nachdem Sie die potenziell unerwünschte Anwendung deinstalliert habent, scannen Sie Ihren Computer auf Überreste unerwünschter Komponenten oder möglichen Malware Infektionen. Um Ihren Computer zu scannen, benutzen Sie die  empfohlene Schadsoftware Entfernungssoftware.

Entfernen betrügerischer Erweiterungen von Internetbrowsern:

Das Video zeigt, wie man potenziell unerwünschte Browserzusätze (Add-ons) entfernt:

Internet Explorer logoBösartige Zusätze von Internet Explorer entfernen:

Removing rogue extensions from Internet Explorer step 1

Klicken Sie auf das "Zahnradzeichen"Internet Explorer options icon(obere rechte Ecke von Internet Explorer), wählen Sie "Zusätze verwalten". Suchen Sie nach allen kürzlich installierten, verdächtigen Browsererweiterungen und klicken Sie auf "Entfernen".

Removing rogue extensions from Internet Explorer step 2

Alternative Methode:

Wenn Sie weiterhin Probleme mit der Entfernung von "virus support alert" virus haben, können Sie Ihre Internet Explorer Einstellungen auf Standard zurücksetzen.

Windows XP Nutzer: Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, im geöffneten Fenster geben Sie inetcpl.cpl ein. Im geöffneten Fenster klicken Sie auf Erweitert, dann klicken Sie auf Zurücksetzen.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows XP

Windows Vista und Windows 7 Nutzer: Klicken Sie auf das Windows Logo, im Startsuchfeld geben Sie inetcpl.cpl ein und klicken Sie auf Enter. Im geöffneten Fenster klicken Sie auf Erweitert, dann klicken Sie auf Zurücksetzen.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 7

Windows 8 Nutzer: Öffnen Sie Internet Explorer und klicken Sie auf das Zahnradzeichen. Wählen Sie Internetoptionen.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8

Im geöffneten Fenster wählen Sie den Erweitert Reiter.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8 - advanced

Klicken Sie auf das Zurücksetzen Feld.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8

Bestätigen Sie, dass Sie die Internet Explorer Einstellungen auf Standard zurücksetzen wollen, indem Sie auf das Zurücksetzen Feld klicken.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8

Google Chrome logoBösartige Erweiterungen von Google Chrome entfernen:

Removing rogue extensions from Google Chrome step 1

Klicken Sie auf das Chrome Menüzeichen Google Chrome menu icon (obere rechte Ecke von Google Chrome), wählen Sie "Weitere Tools" und klicken Sie auf "Erweiterungen". Suchen Sie nach allen kürzlich installierten, verdächtigen Browserzusätzen und entfernen Sie diese.

Removing rogue extensions from Google Chrome step 2

Alternative Methode:

Falls Sie weiterhin Probleme mit der Entfernung von "virus support alert" virus haben, setzen Sie die Einstellungen Ihres Google Chrome Browsers zurück. Klicken Sie auf das Chrome Menü-Symbol Google Chrome menu icon (in der oberen rechten Ecke von Google Chrome) und wählen Sie Einstellungen. Scrollen Sie zum Ende der Seite herunter. Klicken Sie auf den Erweitert... Link.

Google Chrome settings reset step 1

Nachdem Sie zum Ende der Seite hinuntergescrollt haben, klicken Sie auf das Zurücksetzen (Einstellungen auf ihren ursprünglichen Standard wiederherstellen) Feld.

Google Chrome settings reset step 2

Im geöffneten Fenster bestätigen Sie, dass Sie die Google Chrome Einstellungen auf Standard zurücksetzen möchten, indem Sie auf das Zurücksetzen Feld klicken.

Google Chrome settings reset step 3

Mozilla Firefox logoBösartige Programmerweiterungen von Mozilla Firefox entfernen:

Removing rogue extensions from Mozilla Firefox step 1

Klicken Sie auf das Firefox Menüzeichen firefox menu icon (rechte obere Ecke des Hauptfensters), wählen Sie "Zusätze". Klicken Sie auf "Erweiterungen" und entfernen sie im geöffneten Fenster alle kürzlich installierten, verdächtigen Browser-Programmerweiterungen.

Removing rogue extensions from Mozilla Firefox step 2

Alternative Methode:

Computernutzer, die Probleme mit der Entfernung von "virus support alert" virus haben, können Ihre Mozilla Firefox Einstellungen auf Standard zurücksetzen. Öffnen Sie Mozilla Firefox. In der oberen rechten Ecke des Hauptfensters klicken Sie auf das Firefox Menü firefox menu, im geöffneten Menü klicken Sie auf das Hilfsmenü öffnen Feld firefox help menu

Zurücksetzen Mozilla Firefox-Einstellungen auf die Standardwerte - Zugriff

Wählen Sie Problemlösungsinformationen.

Zurücksetzen Mozilla Firefox-Einstellungen auf die Standardwerte

Im geöffneten Fenster klicken Sie auf das Firefox Zurücksetzen Feld.

Zurücksetzen Mozilla Firefox-Einstellungen auf die Standardwerte - Klick

Im geöffneten Fenster bestätigen Sie, dass sie die Mozilla Firefox Einstellungen auf Standard zurücksetzen wollen, indem Sie auf das Zurücksetzen Feld klicken.

Bestätigen von Einstellungen zurückgesetzt

Quelle: https://www.pcrisk.com/removal-guides/14525-virus-support-alert-pop-up-scam