Windows Defender Security Center POP-UP Betrug

Auch bekannt als: "Windows Defender Security Center" Virus
Verbreitung: Niedrig
Schadenshöhe: Mittel

Windows Defender Security Center Entfernungsanleitung

Was ist Windows Defender Security Center?

"Windows Defender Security Center" ist eine gefälschte Fehlermeldung, die von verschiedenen Webseiten angezeigt wird. Die Benutzer besuchen diese Webseiten häufig unbeabsichtigt - sie werden durch potenziell unerwünschte Programme (PUPs) oder aufdringliche Werbung anderer betrügerischer Webseiten umgeleitet. Untersuchungen zeigen, dass viele PUPs ohne die Erlaubnis der Benutzer in Systeme eindringen. Sie verursachen nicht nur Weiterleitungen, sondern liefern auch aufdringliche Werbung, zeichnen Informationen über das Benutzersystem auf und führen unerwünschte Hintergrundprozesse aus.

Windows Defender Security Center scam

Der Fehler "Windows Defender Security Center" besagt, dass das System mit einer Reihe von Viren infiziert ist, und ermutigt Benutzer, diese sofort zu entfernen, indem sie gefälschte Antiviren-/Systemoptimierungswerkzeuge (wie z.B. System Keeper) herunterladen und installieren. Alle Behauptungen bezüglich der Infektion sind falsch. Nach dem Ausführen eines vollständigen Systemscans mit dem heruntergeladenen Werkzeug werden die Benutzer mit vielen "Infektionen" konfrontiert. Da die kostenlose Version des Tools sie offenbar nicht entfernen kann, wird den Benutzern empfohlen, die "Vollversion" zu erwerben. Auf diese Weise erzielen Cyberkriminelle Einnahmen, indem sie ahnungslose Benutzer erschrecken und zum Kauf nicht benötigter Vollversionen verleiten. Ihr System ist wahrscheinlich vollkommen sicher und optimiert. Die Vollversion wird lediglich die Liste löschen und nichts weiter, sie liefert keinen wirklichen Wert. Ignorieren Sie daher das "Windows Defender Security Center" und laden Sie niemals beworbene Anwendungen herunter. Beachten Sie jedoch, dass gefälschte Websites mit Fehleranzeige oft Skripte verwenden, die die Benutzer daran hindern, das Browsen in Registerkarten/Fenstern zu schließen. Beenden Sie in diesen Fällen den Browser über den Task-Manager oder starten Sie das System einfach neu. Wenn Sie den Browser das nächste Mal ausführen, stellen Sie die vorherige Sitzung nicht wieder her, da Sie sonst die bösartigen Webseiten erneut öffnen.

Potenziell unerwünschte Programme sind berüchtigt für die Bereitstellung aufdringlicher Werbung (z. B. Coupons, Banner, Pop-ups usw.). Um dies zu erreichen, setzen die Entwickler Werkzeuge ein, die die Platzierung von grafischen Inhalten Dritter auf jeder beliebigen Webseite ermöglichen. Daher verdecken die ausgelieferten Anzeigen oft den zugrunde liegenden Webseiten-Inhalt, wodurch das Browsen erheblich beeinträchtigt wird. Darüber hinaus kann aufdringliche Werbung zu böswilligen Webseiten führen und sogar Skripte ausführen, die heimlich Malware herunterladen und installieren. Daher können selbst versehentliche Klicks zu hochriskanten Computerinfektionen führen. Ein weiteres wichtiges Thema ist die Datenverfolgung. Die meisten PUPs sammeln IP-Adressen, besuchte Webseiten-URLs, besuchte Seiten, Suchanfragen, Tastenanschläge und andere ähnliche Daten, die in der Regel persönliche Angaben enthalten. Die Entwickler geben diese Daten später an Dritte weiter, um Einnahmen zu erzielen. Diese Menschen (potentielle Cyberkriminelle) erzielen Einnahmen durch den Missbrauch persönlicher Daten. Daher kann das Vorhandensein von Anwendungen zur Datenverfolgung zu ernsthaften Datenschutzproblemen oder sogar zu Identitätsdiebstahl führen. Darüber hinaus verminen potenziell unerwünschte Programme Krypto-Währungen oder führen andere unerwünschte Prozesse ohne Zustimmung der Benutzer aus. Diese Programme missbrauchen im Wesentlichen die Systemressourcen, wodurch die Gesamtleistung erheblich reduziert wird. Aus diesen Gründen wird Ihnen empfohlen, alle potenziell unerwünschten Programme sofort zu deinstallieren.

Zusammenfassung der Bedrohung:
Name "Windows Defender Security Center" Virus
Art der Bedrohung
Phishing, Schwindel, Social Engineering, Betrug
Symptome Unautorisierte Online-Einkäufe, geänderte Online-Kontopasswörter, Identitätsdiebstahl, illegaler Zugriff auf den Computer.
Verbreitungsmethoden Betrügerische E-Mails, abtrünnige Online-Pop-up-Anzeigen, Techniken zur Vergiftung von Suchmaschinen, falsch geschriebene Domänen.
Schaden Verlust sensibler privater Daten, Geldverlust, Identitätsdiebstahl, mögliche Malware-Infektionen.
Entfernung

Um Windows Defender Security Center Virus zu entfernen, empfehlen unsere Malware-Forscher, Ihren Computer mit Spyhunter zu scannen.
▼ Laden Spyhunter
Der kostenlose Scanner überprüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um Malware zu entfernen, müssen Sie die Vollversion von Spyhunter erwerben.

Es gibt Dutzende von gefälschten Fehlern ähnlich dem "Windows Defender Security Center". Die Liste der Beispiele umfasst (ist aber nicht beschränkt auf) Your Windows 10 Is Infected With 3 Viruses, Windows Is Resetting Itself, Microsoft Edge Critical ERROR und Comcast Cable Warning Alert. Alle behaupten, dass das System beschädigt ist (z.B. infiziert, fehlende Dateien usw.), aber anstatt potenziell unerwünschte Programme zu fördern, versuchen die meisten gefälschten Fehler die Benutzer dazu zu bringen, sich an den gefälschten "technischen Support" zu wenden und für unnötige Dienstleistungen zu bezahlen. Auch potenziell unerwünschte Programme haben viele Gemeinsamkeiten. Die meisten behaupten, "nützliche Funktionen" zu bieten, doch sind solche Behauptungen lediglich Versuche, den Eindruck der Legitimität zu erwecken und die Benutzer zur Installation zu verleiten. Tatsächlich stellen PUPs eher eine direkte Bedrohung für Ihre Privatsphäre und die Sicherheit beim Surfen im Internet dar, als dass sie einen wirklichen Wert für regelmäßige Nutzer darstellen.

Wie haben sich potenziell unerwünschte Programme auf meinem Computer installiert?

Einige PUPs verfügen über offizielle Download-/Werbe-Internetseiten, doch aufgrund mangelnder Kenntnisse und des unvorsichtigen Verhaltens vieler Benutzer infiltrieren PUPs oft ohne Erlaubnis Systeme. Die Entwickler verbreiten sie durch aufdringliche Werbung und die "Bündelungs" Methode (heimliche Installation von PUPs zusammen mit regulären Apps). Entwickler wissen, dass die Benutzer häufig Download-/Installationsprozesse überstürzen und Schritte überspringen. Daher verbergen sie "gebündelte" Anwendungen in den "Benutzerdefiniert/Erweitert" Einstellungen (oder anderen Abschnitten) des Download-/Installationsprozesses. Das Überspringen von Download-/Installationsschritten und das Anklicken von Werbung führt oft zur versehentlichen Installation von PUPs.

Wie kann die Installation potenziell unerwünschter Anwendungen vermieden werden?

Um diese Situation zu vermeiden, sollten Sie beim Surfen im Internet und beim Herunterladen/Installieren von Software sehr vorsichtig sein. Aufdringliche Werbung mag legitim erscheinen, kann aber auf dubiose Webseiten (z. B. Glücksspiel, Erwachsenen-Dating, Pornografie usw.) umleiten. Wenn Sie diese Weiterleitungen feststellen, entfernen Sie sofort alle verdächtigen Anwendungen und Browser-Plugins. Denken Sie auch daran, jeden Schritt (insbesondere die "Benutzerdefiniert/Erweitert" Einstellungen) des Download-/Installationsprozesses und das Opt-out aller zusätzlich enthaltenen Programme sorgfältig zu analysieren. Es wird empfohlen, die Verwendung von Download-/Installationsprogrammen von Dritten zu vermeiden, da Kriminelle diese durch die Förderung von PUPs (die "Bündelungsmethode") zu Geld machen. Bewerbungen sollten nur von offiziellen/vertrauenswürdigen Quellen und vorzugsweise über einen direkten Download-Link heruntergeladen werden. Der Schlüssel zur Computersicherheit ist Vorsicht.

Das Erscheinen des "Windows Defender Security Center"-Pop-ups (GIF):

Windows Defender Security Center scam gif

Zur Zeit der Forschung förderte das "Windows Defender Security Center" das PUP System Keeper:

Windows Defender Security Center promoting System Keeper

Sofortige automatische Entfernung von Windows Defender Security Center Virus: Die manuelle Entfernung einer Bedrohung kann ein langer und komplizierter Prozess sein, der fortgeschrittene Computerkenntnisse voraussetzt. Spyhunter ist ein professionelles, automatische Malware-Entfernungstool, das zur Entfernung von Windows Defender Security Center Virus empfohlen wird. Laden Sie es herunter, indem Sie auf die untenstehende Schaltfläche klicken:
▼ LADEN Sie Spyhunter herunter Der kostenlose Scanner prüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um Schadsoftware zu entfernen, müssen Sie die Vollversion von Spyhunter kaufen. Indem Sie Software, die auf dieser Internetseite aufgeführt ist, herunterladen, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen zu.

Schnellmenü:

Potenziell unerwünschte Anwendungen entfernen:

Windows 7 Nutzer:

Programme hinzufügen oder entfernen - Windows 7

Klicken Sie auf Start ("Windows Logo" in der linken, unteren Ecke Ihres Desktop), wählen Sie Systemsteuerung. Suchen Sie Programme und klicken Sie auf Ein Programm deinstallieren.

Windows XP Nutzer:

Programme hinzufügen oder entfernen - Windows XP

Klicken Sie auf Start, wählen Sie Einstellungen und klicken Sie auf Systemsteuerung. Finden Sie und klicken Sie auf Programme hinzufügen oder entfernen.

Windows 10, Windows 8 Nutzer:

Programme hinzufügen oder entfernen - Windows 10

Machen Sie einen Rechtsklick in der linken unteren Ecke des Bildschirms, im Schnellzugriffmenü wählen Sie Systemsteuerung aus. Im geöffneten Fenster wählen Sie Ein Programm deinstallieren.

Mac OSX Nutzer:

Klicken Sie auf Finder, wählen Sie im geöffneten Fenster Anwendungen. Ziehen Sie die App vom Anwendungen Ordner zum Papierkorb (befindet sich im Dock), machen Sie dann einen Rechtsklick auf das Papierkorbzeichen und wählen Sie Papierkorb leeren.

Windows Defender Security Center adware uninstall via Control Panel

Suchen Sie im Programme deinstallieren Fenster nach allen verdächtigen/kürzlich installierten Anwendungen, wählen Sie diese Einträge aus und klicken Sie auf "Deinstallieren", oder "Entfernen".

Nachdem Sie die potenziell unerwünschte Anwendung deinstalliert haben, scannen Sie Ihren Computer auf Überreste unerwünschter Komponenten oder möglichen Malware Infektionen. Um Ihren Computer zu scannen, benutzen Sie die empfohlene Schadsoftware Entfernungssoftware.

Betrügerische Erweiterungen von Internetbrowsern entfernen:

Das Video zeigt, wie man potenziell unerwünschte Browser Add-ons entfernt:

Internet Explorer logoBösartige Add-ons von Internet Explorer entfernen:

Removing rogue extensions from Internet Explorer step 1

Klicken Sie auf das Symbol "Zahnrad"Internet Explorer options icon(obere rechte Ecke von Internet Explorer), wählen Sie "Add-ons verwalten". Suchen Sie nach allen kürzlich installierten, verdächtigen Browsererweiterungen, wählen Sie diese Einträge aus und klicken Sie auf "Entfernen".

Removing rogue extensions from Internet Explorer step 2

Alternative Methode:

Wenn Sie weiterhin Probleme mit der Entfernung von "windows defender security center" virus haben, können Sie Ihre Internet Explorer Einstellungen auf Standard zurücksetzen.

Windows XP Nutzer: Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, im geöffneten Fenster geben Sie inetcpl.cpl ein. Im geöffneten Fenster klicken Sie auf Erweitert, dann klicken Sie auf Zurücksetzen.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows XP

Windows Vista und Windows 7 Nutzer: Klicken Sie auf das Windows Logo, im Startsuchfeld geben Sie inetcpl.cpl ein und klicken Sie auf Enter. Im geöffneten Fenster klicken Sie auf Erweitert, dann klicken Sie auf Zurücksetzen.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 7

Windows 8 Nutzer: Öffnen Sie Internet Explorer und klicken Sie auf das Zahnradzeichen. Wählen Sie Internetoptionen.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8

Im geöffneten Fenster wählen Sie den Erweitert Reiter.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8 - advanced

Klicken Sie auf das Zurücksetzen Feld.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8

Bestätigen Sie, dass Sie die Internet Explorer Einstellungen auf Standard zurücksetzen wollen, indem Sie auf das Zurücksetzen Feld klicken.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8

Google Chrome logoBösartige Erweiterungen von Google Chrome entfernen:

Removing rogue extensions from Google Chrome step 1

Klicken Sie auf das Chrome Menüzeichen Google Chrome menu icon (obere rechte Ecke von Google Chrome), wählen Sie "Weitere Werkzeuge" und klicken Sie auf "Erweiterungen". Suchen Sie nach allen anderen, kürzlich installierten, verdächtigen Browser Add-ons und entfernen Sie diese.

Removing rogue extensions from Google Chrome step 2

Alternative Methode:

Falls Sie weiterhin Probleme mit der Entfernung von "windows defender security center" virus haben, setzen Sie die Einstellungen Ihres Google Chrome Browsers zurück. Klicken Sie auf das Chrome Menü-Symbol Google Chrome menu icon (in der oberen rechten Ecke von Google Chrome) und wählen Sie Einstellungen. Scrollen Sie zum Ende der Seite herunter. Klicken Sie auf den Erweitert... Link.

Google Chrome settings reset step 1

Nachdem Sie zum Ende der Seite hinuntergescrollt haben, klicken Sie auf das Zurücksetzen (Einstellungen auf ihren ursprünglichen Standard wiederherstellen) Feld.

Google Chrome settings reset step 2

Im geöffneten Fenster bestätigen Sie, dass Sie die Google Chrome Einstellungen auf Standard zurücksetzen möchten, indem Sie auf das Zurücksetzen Feld klicken.

Google Chrome settings reset step 3

Mozilla Firefox logoBösartige Plug-ins von Mozilla Firefox entfernen:

Removing rogue extensions from Mozilla Firefox step 1

Klicken Sie auf das Firefox Menü firefox menu icon (rechte obere Ecke des Hauptfensters), wählen Sie "Zusätze". Klicken Sie auf "Add-ons". Klicken sie auf "Erweiterungen" und entfernen Sie alle anderen, kürzlich installierten, verdächtigen Browser-Plug-ins.

Removing rogue extensions from Mozilla Firefox step 2

Alternative Methode:

Computernutzer, die Probleme mit der Entfernung von "windows defender security center" virus haben, können Ihre Mozilla Firefox Einstellungen auf Standard zurücksetzen. Öffnen Sie Mozilla Firefox. In der oberen rechten Ecke des Hauptfensters klicken Sie auf das Firefox Menü firefox menu, im geöffneten Menü klicken Sie auf das Hilfsmenü öffnen Feld firefox help menu

Zurücksetzen Mozilla Firefox-Einstellungen auf die Standardwerte - Zugriff

Wählen Sie Problemlösungsinformationen.

Zurücksetzen Mozilla Firefox-Einstellungen auf die Standardwerte

Im geöffneten Fenster klicken Sie auf das Firefox Zurücksetzen Feld.

Zurücksetzen Mozilla Firefox-Einstellungen auf die Standardwerte - Klick

Im geöffneten Fenster bestätigen Sie, dass sie die Mozilla Firefox Einstellungen auf Standard zurücksetzen wollen, indem Sie auf das Zurücksetzen Feld klicken.

Bestätigen von Einstellungen zurückgesetzt

safari logoBösartige Erweiterungen von Safari entfernen:

Adware von Safari entfernen - 1

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Safari Browser aktiv ist, klicken Sie auf das Safari Menü und wählen Sie Einstellungen...

Adware von Safari entfernen - 2

Klicken Sie im geöffneten Fenster auf Erweiterungen, suchen Sie nach kürzlich installierten, verdächtigen Erweiterungen, wählen Sie sie aus und klicken Sie auf Deinstallieren.

Alternative Methode:

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Safari Browser aktiv ist und klicken Sie auf das Safari Menü. Vom sich aufklappenden Auswahlmenü wählen Sie Verlauf und Internetseitendaten löschen...

Adware von Safari entfernen - 3

Wählen Sie im geöffneten Fenster Gesamtverlauf und klicken Sie auf das Verlauf löschen Feld.

Adware von Safari entfernen - 4

Microsoft Edge (Chromium) logoBösartige Erweiterungen von Microsoft Edge entfernen:

Entfernen von Adware aus Microsoft Edge Schritt 1

Klicken Sie auf das Edge Menüsymbol Microsoft Edge (Chromium) Menü-Symbol (in der oberen rechten Ecke von Microsoft Edge), wählen Sie "Erweiterungen". Suchen Sie nach allen kürzlich installierten verdächtigen Browser-Add-Ons und klicken Sie unter deren Namen auf "Entfernen".

Entfernen von Adware aus Microsoft Edge Schritt 2

Alternative Methode:

Wenn Sie weiterhin Probleme mit der Entfernung von "windows defender security center" virus haben, setzen Sie Ihre Microsoft Edge Browsereinstellungen zurück. Klicken Sie auf das Edge Menüsymbol  Microsoft Edge (Chromium) Menü-Symbol (in der oberen rechten Ecke von Microsoft Edge) und wählen Sie Einstellungen.

Microsoft Edge reset Schritt 1

Im geöffneten Einstellungsmenü wählen Sie Einstellungen wiederherstellen.

Microsoft Edge (Chromium) reset Schritt 2

Wählen Sie Einstellungen auf ihre Standardwerte zurücksetzen. Im geöffneten Fenster bestätigen Sie, dass Sie die Microsoft Edge Einstellungen auf Standard zurücksetzen möchten, indem Sie auf die Schaltfläche "Zurücksetzen" klicken.

Microsoft Edge (Chromium) reset Schritt 3

  • Wenn dies nicht geholfen hat, befolgen Sie diese alternativen Anweisungen, die erklären, wie man den Microsoft Edge Browser zurückstellt.

Quelle: https://www.pcrisk.com/removal-guides/12537-windows-defender-security-center-pop-up-scam

Über den Autor:

Tomas Meskauskas

Meine Leidenschaft gilt der Computersicherheit und -technologie. Ich habe mehr als 10 Jahre Erfahrung in verschiedenen Unternehmen im Zusammenhang mit der Lösung computertechnischer Probleme und der Internetsicherheit. Seit 2010 arbeite ich als Autor und Redakteur für PCrisk. Folgen Sie mir auf Twitter und LinkedIn, um über die neuesten Bedrohungen der Online-Sicherheit informiert zu bleiben. Lesen Sie mehr über den Autor.

Das Sicherheitsportal PCrisk wurde von vereinten Sicherheitsforschern entwickelt, um Computeranwender über die neuesten Online-Sicherheitsbedrohungen aufzuklären. Weitere Informationen über die Autoren und Forscher, die bei PCrisk arbeiten, finden Sie auf unserer Kontaktseite.

Unsere Anleitungen zur Entfernung von Malware sind kostenlos. Wenn Sie uns jedoch unterstützen möchten, können Sie uns eine Spende schicken.

Entfernungsanweisungen in anderen Sprachen
QR Code
Windows Defender Security Center Virus QR code
Ein QR Code (Quick Response Code/Code für schnelle Reaktion) ist ein maschinenlesbarer Code, der URLs und andere Informationen speichert. Dieser Code kann mit einer Kamera auf dem Smartphone, oder Tablet gelesen werden. Scannen Sie diesen QR Code, um einfachen Zugriff auf einen Entfernungsleitfaden für "Windows Defender Security Center" Virus auf Ihrem mobilen Gerät zu haben.
Wir empfehlen:

Entfern Sie Windows Defender Security Center Virus noch heute:

▼ ENTFERNEN SIE SIE JETZT MIT Spyhunter

Plattform: Windows

Bewertung des Herausgebers für Spyhunter:
Ausgezeichnet!

[Zum Seitenanfang]

Der kostenlose Scanner prüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um Schadsoftware zu entfernen, müssen Sie die Vollversion von Spyhunter kaufen.