Vermeiden Sie einen Betrug durch "Dear [ISP name] user, Congratulations!"

Auch bekannt als: Mögliche Malware Infektionen
Verbreitung: Niedrig
Schadenshöhe: Mittel

"Dear [ISP name] user, Congratulations!" Entfernungsanleitung

Was ist "Dear [ISP name] user, Congratulations!"?

"Dear [ISP name] user, Congratulations!" ist ein Betrug auf betrügerischen Webseiten. Dieses Programm soll den Benutzern vorgaukeln, dass sie einen Preis gewonnen haben, doch um ihn zu erhalten, müssen sie ihre persönlichen Daten angeben und bestimmte Gebühren bezahlen. Dieser Betrug wird durch die Nutzung der Internet Service Provider (ISP) der Besucher gefördert - was den Anschein der Legitimität erhöht. Nicht nur, dass "Dear [ISP name] user, Congratulations!" normalerweise in der entsprechenden Sprache angezeigt wird, je nach der Geo-Standort der Besucher. Dieser Betrug wurde beobachtet und zielt auf Französisch (Bouygues Telecom ISP), Chilenisch (VTR ISP), Hongkong (Netvigator ISP), Italienisch (Fastweb ISP), Südafrikanisch (Telkom ISP) und eine Reihe anderer Regionen/ISPs ab. Die meisten Benutzer betreten unbeabsichtigt betrügerische Seiten, sie werden durch aufdringliche Werbung oder durch PUAs (potenziell unerwünschte Anwendungen), die bereits in das Gerät eingeschleust sind, weitergeleitet.

Dear [ISP name] user, Congratulations! scam (initial pop-up)

Das erste, was die Besucher einer Webseite, die für den Betrug "Dear [ISP name] user, Congratulations!" wirbt, sehen, ist ein Pop-up-Fenster. Die Formulierung kann in einigen Varianten dieses Schemas abweichen, im Wesentlichen - sie beglückwünscht sie, die Nutzer eines bestimmten Internet Service Providers, zu ihrer Wahl als potenzielle Preisträger. In den meisten Versionen des Betrugs sind die möglichen Preise angeblich entweder ein Samsung Galaxy S10 oder ein Apple iPhone X Smartphone. Die Hintergrundseite bedankt sich bei den Besuchern für die Nutzung des ISP und lädt sie zu einer kurzen Umfrage ein. Wenn die Benutzer die Mehrfachauswahl-Umfrage beantworten - können sie die oben genannten Preise gewinnen. Es wird auch ein Countdown präsentiert - der zeigt, wie viel Zeit noch bleibt, um die gefälschten Geschenke zu gewinnen. Nach Abschluss der Umfrage wird eine weitere Seite angezeigt, auf der die Benutzer zum Gewinn des Preises gratuliert werden. Es wird darauf hingewiesen, dass das Apple iPhone X bereits vergriffen ist, aber das Samsung-Gerät gewonnen hat. "Dear [ISP name] user, Congratulations!" zeigt dann ein weiteres Pop-up-Fenster an. Sie besagt, dass der Preis vom Internetanbieter reserviert wurde, und listet die Bedingungen und Konditionen dieser Verlosung auf. Die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" sind Anweisungen. Zunächst müssen die Benutzer ihre Versand- und Kontaktdaten auf der folgenden Webseite angeben. Zweitens müssen sie die Versandkosten bezahlen (die in den meisten Versionen 1 USD oder den Gegenwert davon betragen). Der in diesem Fenster dargestellte Text endet mit der Erklärung, dass nach Abschluss der ersten Schritte - der Preis innerhalb von zwei Werktagen versandt wird. Durch Drücken einer der Einwilligungsoptionen (z.B. "OK"-Taste) werden die Benutzer auf eine andere Webseite umgeleitet. Auf dieser Seite müssen die Benutzer ihre persönlichen Daten eingeben und die Versandkosten bezahlen. Das Vertrauen in "Dear [ISP name] user, Congratulations!" und ähnliche Betrügereien - wird nicht dazu führen, dass Benutzer die versprochenen Preise tatsächlich erhalten. Stattdessen werden sie finanzielle Verluste und möglicherweise auch Probleme mit der Privatsphäre haben.

Weiterleitungen auf betrügerische Webseiten werden normalerweise durch aufdringliche Werbung oder durch PUAs erzeugt. Unerwünschte Anwendungen können eine Vielzahl von betrügerischen, abtrünnigen, kompromittierten und sogar böswilligen Websites erzwingen. Sie können aber auch andere Fähigkeiten besitzen. PUAs können aufdringliche Werbung (Pop-ups, Banner, Umfragen, Coupons usw.) liefern, die die Surfqualität ernsthaft beeinträchtigen, zu schädlichen Seiten weiterleiten und heimlich Inhalte herunterladen/installieren können. Andere PUA-Typen können Browser modifizieren, den Zugang zu ihren Einstellungen einschränken/verweigern und gefälschte Suchmaschinen fördern. Die meisten unerwünschten Anwendungen können, unabhängig von anderen Spezifikationen, Daten verfolgen. Sie können Surfaktivitäten (Surf- und Suchmaschinen-Historien) aufzeichnen und daraus abgeleitete persönliche Informationen (IP-Adressen, Geo-Standorte und persönliche Daten der Benutzer) sammeln. Diese privaten Daten können dann an Dritte (potentielle Cyberkriminelle) weitergegeben werden, die durch den Missbrauch davon profitieren wollen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass PUAs, auch wenn sie in der Regel legitim erscheinen, verschiedene Systeminfiltrationen und Infektionen verursachen können, zu schweren Datenschutzproblemen, finanziellen Verlusten und sogar zu Identitätsdiebstahl führen können. Um die Sicherheit der Geräte/Benutzer zu gewährleisten - müssen alle zweifelhaften Anwendungen und Browsererweiterungen/Plugins sofort nach der Entdeckung entfernt werden.

Zusammenfassung der Bedrohung:
Name Mögliche Malware Infektionen
Art der Bedrohung
Phishing, Schwindel, Social Engineering, Betrug
Falsche Behauptung
Der Betrug behauptet, Besucher hätten einen Preis gewonnen.
Verwandte Domänen
establishteam.club
Bedienende IP-Adresse (establishteam.club) 13.249.134.127
Symptome Gefälschte Fehlermeldungen, gefälschte Systemwarnungen, Pop-up-Fehler, gefälschter Computerscan.
Verbreitungsmethoden Beeinträchtigte Websites, betrügerische Online-Popup-Werbung, potenziell unerwünschte Anwendungen.
Schaden Verlust sensibler privater Daten, Geldverlust, Identitätsdiebstahl, mögliche Malware-Infektionen.
Entfernung

Um Mögliche Malware Infektionen zu entfernen, empfehlen unsere Malware-Forscher, Ihren Computer mit Malwarebytes zu scannen.
▼ Laden Malwarebytes
Der kostenlose Scanner überprüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um das Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Malwarebytes erwerben. 14 Tage beschränkte kostenlose Testversion verfügbar.

"PRIZE EMAIL", "SPECIAL AWARD FROM OUR SPONSORS", "International Promotion of Post Services" sind einige Beispiele für andere Betrügereien. Social Engineering und Angsttaktiken werden häufig zur Förderung dieser Programme eingesetzt. Betrügerische Webseiten können behaupten, dass Besucher unglaubliche Preise gewonnen haben, lächerliche Angebote machen, behaupten, dass das Gerät infiziert ist und/oder eine wichtige Software veraltet/fehlt, usw. Der Zweck besteht darin, die Benutzer dazu zu drängen, irgendeine Art von gewünschten Aktionen durchzuführen, mit dem zugrunde liegenden Ziel, Einnahmen auf ihre Kosten zu erzielen. Betrügereien können darauf abzielen, Benutzer dazu zu verleiten, Geldtransaktionen (z.B. Bezahlung für "erbrachte Dienstleistungen", verschiedene Gebühren usw.) zu tätigen, persönliche Informationen preiszugeben, unzuverlässige oder bösartige Inhalte herunterzuladen/zu installieren/zu kaufen usw.

Wie haben sich potenziell unerwünschte Anwendungen auf meinem Computer installiert?

PUAs können zusammen mit anderen Programmen heruntergeladen/installiert werden. Mit "Bündelung" wird diese falsche Marketingtechnik bezeichnet, bei der reguläre Inhalte mit unerwünschter oder bösartiger Software verpackt werden. Überstürzte Download-/Installationsprozesse (z.B. übersprungene Schritte und Abschnitte usw.)  gefährden Geräte mit potenziellen Infektionen und Infiltrationen. Ausgewählte Anwendungen dieser Art haben "offizielle" Downloadseiten. Wenn sie angeklickt wird, können aufdringliche Werbungen Skripte zum Herunterladen/Installieren von PUAs ohne die Erlaubnis des Benutzers ausführen.

Wie kann die Installation potenziell unerwünschter Anwendungen vermieden werden?

Es ist wichtig, vor dem Herunterladen/Installieren von Produkten (Apps, Browser-Erweiterungen/Plugins, Werkzeugen, usw.) zu recherchieren. Die Benutzer werden dringend gebeten, nur offizielle und verifizierte Downloadkanäle zu verwenden. Unzuverlässige Quellen wie: Peer-to-Peer-Sharing-Netzwerke, kostenlose File-Hosting-Websites und andere Drittpartei-Downloadprogramme können betrügerische und/oder gebündelte Software zum Herunterladen anbieten. Beim Herunterladen/Installieren wird empfohlen, die Bedingungen zu lesen, alle verfügbaren Optionen zu erkunden, die "Benutzerdefiniert/Erweitert" Einstellungen zu verwenden und sich von zusätzlichen Inhalten abzumelden. Aufdringliche Anzeigen sehen eher gewöhnlich und harmlos aus, werden jedoch auf fragwürdige und unzuverlässige Seiten umgeleitet (z.B. Glücksspiel, Pornographie, Erwachsenen-Dating, usw.). Im Falle von Begegnungen mit solchen Anzeigen/Weiterleitungen wird empfohlen, das System zu inspizieren und alle verdächtigen Anwendungen und/oder Browsererweiterungen/Plug-ins sofort zu entfernen. Wenn Ihr Computer bereits mit PUAs infiziert ist, empfehlen wir, einen Scan mit Malwarebytes durchzuführen, um diese automatisch zu entfernen.

Text, der im eigentlichen "Dear [ISP name] user, Congratulations!" Pop-up Fenster gezeigt wird:

Dienstag, 7. Januar 2020

Lieber Netvigator-Benutzer,

herzlichen Glückwunsch! Sie sind einer der 100 Benutzer, die wir ausgewählt haben, um die Chance auf den Gewinn eines Samsung Galaxy S10 oder eines Apple iPhone X zu erhalten.

Screenshot der Hintergrundseite:

Dear [ISP name] user, Congratulations! background page

Der auf dieser Seite vorgestellte Text:

Netvigator-Kunden-Belohnungsprogramm

Glückwunsch!
7. Januar 2020

Wir danken Ihnen für die langjährige Nutzung eines Dienstes von Netvigator!

Jeden Dienstag wählen wir mehrere Benutzer nach dem Zufallsprinzip aus, um eine kurze Umfrage durchzuführen. Im Gegenzug bieten wir ihnen die Möglichkeit, ein wertvolles Geschenk von unseren Sponsoren zu erhalten. Diese Umfrage ermöglicht es uns, die Benutzer besser zu verstehen und unsere Produkte besser zu machen. Es wird nicht mehr als 30 Sekunden Ihrer Zeit in Anspruch nehmen.

Sie können das neue Samsung Galaxy S10 oder das Apple iPhone X gewinnen. Um ein Geschenk zu erhalten, müssen Sie nur die folgenden 8 Fragen beantworten.

Denken Sie daran: 100 zufällig ausgewählte Benutzer haben diese Einladung erhalten. Die Anzahl der Geschenke ist begrenzt.
Sie haben 3 Minuten und 49 Sekunden Zeit, um die folgenden Fragen zu beantworten, bevor wir Ihr Geschenk an einen anderen glücklichen Nutzer weitergeben! Viel Glück!

Screenshot der Seite, die nach Beantwortung aller Fragen angezeigt wird:

Dear [ISP name] user, Congratulations! second page

Der auf dieser Seite vorgestellte Text:

Herzlichen Glückwunsch!100%

Sie haben alle (8/8) Fragen beantwortet

Von Ihrer IP-Adresse aus wurden keine Wiederholungsfragen gestellt.
Heute können Sie 1 Geschenk beantragen.
Erhalten Sie jetzt Ihr Geschenk:

Samsung Galaxy S10

Ihr Preis: $1 (DHL-Versandkosten)
Restmenge: 3 Einheiten

Nehmen Sie es

iPhone X

Ihr Preis: $1 (DHL-Versandkosten)
Restmenge: 0 Einheiten

Screenshot des Pop-up-Fensters, das nach der Auswahl der Belohnung angezeigt wird:

Dear [ISP name] user, Congratulations! second page pop-up

Der in diesem Pop-up dargestellte Text:

Netvigator-Belohnungsprogramm für Kunden

Ihr Samsung Galaxy S10 wurde von Netvigator reserviert!

Allgemeine Geschäftsbedingungen:
1. Füllen Sie auf der nächsten Seite die Versand- und Kontaktdaten aus;
2. Zahlen Sie nur 1 $ für die Zustellung Ihres Geschenks;
3. Wird Ihr Samsung Galaxy S10 innerhalb von zwei Werktagen mit DHL verschickt.

Screenshot der Website für die Bereitstellung von Versanddetails und die Zahlung der "Versandkosten":

Dear [ISP name] user, Congratulations! redirect to site for paying the fake shipping fees

Aussehen des "Dear [ISP name] user, Congratulations!" Betrugs, der auf Benutzer des chilenischen Internetdienstleisters - VTR (GIF) abzielt:

Dear [ISP name] user, Congratulations! Chile VTR

Aussehen des "Dear [ISP name] user, Congratulations!" Betrugs, der auf Benutzer des französischen Internetdienstleisters - Bouygues Telecom (GIF) abzielt:

Dear [ISP name] user, Congratulations! France Bouygues Telecom

Aussehen des "Dear [ISP name] user, Congratulations!" Betrugs, der auf Benutzer des Internetdienstleisters aus Hong Kong - Netvigator (GIF) abzielt:

Dear [ISP name] user, Congratulations! Hong Kong Netvigator

Aussehen des "Dear [ISP name] user, Congratulations!" Betrugs, der auf Benutzer des italienischen Internetdienstleisters - Fastweb (GIF) abzielt:

Dear [ISP name] user, Congratulations! Italy Fastweb

Aussehen des "Dear [ISP name] user, Congratulations!" Betrugs, der auf Benutzer des südafrikanischen Internetdienstleisters - Telkom (GIF) abzielt:

Dear [ISP name] user, Congratulations! South Africa Telkom

Sofortige automatische Entfernung von Mögliche Malware Infektionen: Die manuelle Entfernung einer Bedrohung kann ein langer und komplizierter Prozess sein, der fortgeschrittene Computerkenntnisse voraussetzt. Malwarebytes ist ein professionelles, automatische Malware-Entfernungstool, das zur Entfernung von Mögliche Malware Infektionen empfohlen wird. Laden Sie es herunter, indem Sie auf die untenstehende Schaltfläche klicken:
▼ LADEN Sie Malwarebytes herunter Der kostenlose Scanner prüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um das Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Malwarebytes erwerben. 14 Tage beschränkte kostenlose Testversion verfügbar. Indem Sie Software, die auf dieser Internetseite aufgeführt ist, herunterladen, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen zu.

Schnellmenü:

Potenziell unerwünschte Anwendungen entfernen:

Windows 7 Nutzer:

Programme hinzufügen oder entfernen - Windows 7

Klicken Sie auf Start ("Windows Logo" in der linken, unteren Ecke Ihres Desktop), wählen Sie Systemsteuerung. Suchen Sie Programme und klicken Sie auf Ein Programm deinstallieren.

Windows XP Nutzer:

Programme hinzufügen oder entfernen - Windows XP

Klicken Sie auf Start, wählen Sie Einstellungen und klicken Sie auf Systemsteuerung. Finden Sie und klicken Sie auf Programme hinzufügen oder entfernen.

Windows 10, Windows 8 Nutzer:

Programme hinzufügen oder entfernen - Windows 10

Machen Sie einen Rechtsklick in der linken unteren Ecke des Bildschirms, im Schnellzugriffmenü wählen Sie Systemsteuerung aus. Im geöffneten Fenster wählen Sie Ein Programm deinstallieren.

Mac OSX Nutzer:

Klicken Sie auf Finder, wählen Sie im geöffneten Fenster Anwendungen. Ziehen Sie die App vom Anwendungen Ordner zum Papierkorb (befindet sich im Dock), machen Sie dann einen Rechtsklick auf das Papierkorbzeichen und wählen Sie Papierkorb leeren.

PUAs uninstall via Control Panel

Suchen Sie im Programme deinstallieren Fenster nach allen verdächtigen/kürzlich installierten Anwendungen, wählen Sie diese Einträge aus und klicken Sie auf "Deinstallieren", oder "Entfernen".

Nachdem Sie die potenziell unerwünschte Anwendung deinstalliert haben, scannen Sie Ihren Computer auf Überreste unerwünschter Komponenten oder möglichen Malware Infektionen. Um Ihren Computer zu scannen, benutzen Sie die empfohlene Schadsoftware Entfernungssoftware.

Betrügerische Erweiterungen von Internetbrowsern entfernen:

Das Video zeigt, wie man potenziell unerwünschte Browser Add-ons entfernt:

Internet Explorer logoBösartige Add-ons von Internet Explorer entfernen:

Removing rogue extensions from Internet Explorer step 1

Klicken Sie auf das Symbol "Zahnrad"Internet Explorer options icon(obere rechte Ecke von Internet Explorer), wählen Sie "Add-ons verwalten". Suchen Sie nach allen kürzlich installierten, verdächtigen Browsererweiterungen, wählen Sie diese Einträge aus und klicken Sie auf "Entfernen".

Removing rogue extensions from Internet Explorer step 2

Alternative Methode:

Wenn Sie weiterhin Probleme mit der Entfernung von mögliche malware infektionen haben, können Sie Ihre Internet Explorer Einstellungen auf Standard zurücksetzen.

Windows XP Nutzer: Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, im geöffneten Fenster geben Sie inetcpl.cpl ein. Im geöffneten Fenster klicken Sie auf Erweitert, dann klicken Sie auf Zurücksetzen.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows XP

Windows Vista und Windows 7 Nutzer: Klicken Sie auf das Windows Logo, im Startsuchfeld geben Sie inetcpl.cpl ein und klicken Sie auf Enter. Im geöffneten Fenster klicken Sie auf Erweitert, dann klicken Sie auf Zurücksetzen.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 7

Windows 8 Nutzer: Öffnen Sie Internet Explorer und klicken Sie auf das Zahnradzeichen. Wählen Sie Internetoptionen.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8

Im geöffneten Fenster wählen Sie den Erweitert Reiter.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8 - advanced

Klicken Sie auf das Zurücksetzen Feld.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8

Bestätigen Sie, dass Sie die Internet Explorer Einstellungen auf Standard zurücksetzen wollen, indem Sie auf das Zurücksetzen Feld klicken.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8

Google Chrome logoBösartige Erweiterungen von Google Chrome entfernen:

Removing rogue extensions from Google Chrome step 1

Klicken Sie auf das Chrome Menüzeichen Google Chrome menu icon (obere rechte Ecke von Google Chrome), wählen Sie "Weitere Werkzeuge" und klicken Sie auf "Erweiterungen". Suchen Sie nach allen anderen, kürzlich installierten, verdächtigen Browser Add-ons und entfernen Sie diese.

Removing rogue extensions from Google Chrome step 2

Alternative Methode:

Falls Sie weiterhin Probleme mit der Entfernung von mögliche malware infektionen haben, setzen Sie die Einstellungen Ihres Google Chrome Browsers zurück. Klicken Sie auf das Chrome Menü-Symbol Google Chrome menu icon (in der oberen rechten Ecke von Google Chrome) und wählen Sie Einstellungen. Scrollen Sie zum Ende der Seite herunter. Klicken Sie auf den Erweitert... Link.

Google Chrome settings reset step 1

Nachdem Sie zum Ende der Seite hinuntergescrollt haben, klicken Sie auf das Zurücksetzen (Einstellungen auf ihren ursprünglichen Standard wiederherstellen) Feld.

Google Chrome settings reset step 2

Im geöffneten Fenster bestätigen Sie, dass Sie die Google Chrome Einstellungen auf Standard zurücksetzen möchten, indem Sie auf das Zurücksetzen Feld klicken.

Google Chrome settings reset step 3

Mozilla Firefox logoBösartige Plug-ins von Mozilla Firefox entfernen:

Removing rogue extensions from Mozilla Firefox step 1

Klicken Sie auf das Firefox Menü firefox menu icon (rechte obere Ecke des Hauptfensters), wählen Sie "Zusätze". Klicken Sie auf "Add-ons". Klicken sie auf "Erweiterungen" und entfernen Sie alle anderen, kürzlich installierten, verdächtigen Browser-Plug-ins.

Removing rogue extensions from Mozilla Firefox step 2

Alternative Methode:

Computernutzer, die Probleme mit der Entfernung von mögliche malware infektionen haben, können Ihre Mozilla Firefox Einstellungen auf Standard zurücksetzen. Öffnen Sie Mozilla Firefox. In der oberen rechten Ecke des Hauptfensters klicken Sie auf das Firefox Menü firefox menu, im geöffneten Menü klicken Sie auf das Hilfsmenü öffnen Feld firefox help menu

Zurücksetzen Mozilla Firefox-Einstellungen auf die Standardwerte - Zugriff

Wählen Sie Problemlösungsinformationen.

Zurücksetzen Mozilla Firefox-Einstellungen auf die Standardwerte

Im geöffneten Fenster klicken Sie auf das Firefox Zurücksetzen Feld.

Zurücksetzen Mozilla Firefox-Einstellungen auf die Standardwerte - Klick

Im geöffneten Fenster bestätigen Sie, dass sie die Mozilla Firefox Einstellungen auf Standard zurücksetzen wollen, indem Sie auf das Zurücksetzen Feld klicken.

Bestätigen von Einstellungen zurückgesetzt

safari logoBösartige Erweiterungen von Safari entfernen:

Adware von Safari entfernen - 1

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Safari Browser aktiv ist, klicken Sie auf das Safari Menü und wählen Sie Einstellungen...

Adware von Safari entfernen - 2

Klicken Sie im geöffneten Fenster auf Erweiterungen, suchen Sie nach kürzlich installierten, verdächtigen Erweiterungen, wählen Sie sie aus und klicken Sie auf Deinstallieren.

Alternative Methode:

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Safari Browser aktiv ist und klicken Sie auf das Safari Menü. Vom sich aufklappenden Auswahlmenü wählen Sie Verlauf und Internetseitendaten löschen...

Adware von Safari entfernen - 3

Wählen Sie im geöffneten Fenster Gesamtverlauf und klicken Sie auf das Verlauf löschen Feld.

Adware von Safari entfernen - 4

Microsoft Edge (Chromium) logoBösartige Erweiterungen von Microsoft Edge entfernen:

Entfernen von Adware aus Microsoft Edge Schritt 1

Klicken Sie auf das Edge Menüsymbol Microsoft Edge (Chromium) Menü-Symbol (in der oberen rechten Ecke von Microsoft Edge), wählen Sie "Erweiterungen". Suchen Sie nach allen kürzlich installierten verdächtigen Browser-Add-Ons und klicken Sie unter deren Namen auf "Entfernen".

Entfernen von Adware aus Microsoft Edge Schritt 2

Alternative Methode:

Wenn Sie weiterhin Probleme mit der Entfernung von mögliche malware infektionen haben, setzen Sie Ihre Microsoft Edge Browsereinstellungen zurück. Klicken Sie auf das Edge Menüsymbol  Microsoft Edge (Chromium) Menü-Symbol (in der oberen rechten Ecke von Microsoft Edge) und wählen Sie Einstellungen.

Microsoft Edge reset Schritt 1

Im geöffneten Einstellungsmenü wählen Sie Einstellungen wiederherstellen.

Microsoft Edge (Chromium) reset Schritt 2

Wählen Sie Einstellungen auf ihre Standardwerte zurücksetzen. Im geöffneten Fenster bestätigen Sie, dass Sie die Microsoft Edge Einstellungen auf Standard zurücksetzen möchten, indem Sie auf die Schaltfläche "Zurücksetzen" klicken.

Microsoft Edge (Chromium) reset Schritt 3

  • Wenn dies nicht geholfen hat, befolgen Sie diese alternativen Anweisungen, die erklären, wie man den Microsoft Edge Browser zurückstellt.

Quelle: https://www.pcrisk.com/removal-guides/16715-dear-isp-name-user-congratulations-pop-up-scam

Über den Autor:

Tomas Meskauskas

Meine Leidenschaft gilt der Computersicherheit und -technologie. Ich habe mehr als 10 Jahre Erfahrung in verschiedenen Unternehmen im Zusammenhang mit der Lösung computertechnischer Probleme und der Internetsicherheit. Seit 2010 arbeite ich als Autor und Redakteur für PCrisk. Folgen Sie mir auf Twitter und LinkedIn, um über die neuesten Bedrohungen der Online-Sicherheit informiert zu bleiben. Lesen Sie mehr über den Autor.

Das Sicherheitsportal PCrisk wurde von vereinten Sicherheitsforschern entwickelt, um Computeranwender über die neuesten Online-Sicherheitsbedrohungen aufzuklären. Weitere Informationen über die Autoren und Forscher, die bei PCrisk arbeiten, finden Sie auf unserer Kontaktseite.

Unsere Anleitungen zur Entfernung von Malware sind kostenlos. Wenn Sie uns jedoch unterstützen möchten, können Sie uns eine Spende schicken.

Entfernungsanweisungen in anderen Sprachen
QR Code
Mögliche Malware Infektionen QR code
Ein QR Code (Quick Response Code/Code für schnelle Reaktion) ist ein maschinenlesbarer Code, der URLs und andere Informationen speichert. Dieser Code kann mit einer Kamera auf dem Smartphone, oder Tablet gelesen werden. Scannen Sie diesen QR Code, um einfachen Zugriff auf einen Entfernungsleitfaden für Mögliche Malware Infektionen auf Ihrem mobilen Gerät zu haben.
Wir empfehlen:

Entfern Sie Mögliche Malware Infektionen noch heute:

▼ ENTFERNEN SIE SIE JETZT MIT Malwarebytes

Plattform: Windows

Bewertung des Herausgebers für Malwarebytes:
Ausgezeichnet!

[Zum Seitenanfang]

Der kostenlose Scanner prüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um das Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Malwarebytes erwerben. 14 Tage beschränkte kostenlose Testversion verfügbar.