Google Winner E-Mail Betrug

Auch bekannt als: Mögliche Malware Infektionen
Verbreitung: Niedrig
Schadenshöhe: Stark

„Google winner email scam" Entfernungsanleitung

Was ist "Google winner email scam"?

Der „Google winner" Betrug wird über eine Spam-E-Mail-Kampagne verbreitet, die Menschen dazu verleitet, zu glauben, dass sie £950.000,00 gewonnen haben. Tatsächlich stiehlt diese spezielle E-Mail private Informationen, indem sie Benutzer zu Websites führt, auf denen sie aufgefordert werden, Anmeldedaten, Passwörter usw. einzugeben. Diese E-Mails werden häufig zur Verbreitung bösartiger Programme verwendet. Trauen Sie daher "Google winner" und ähnlichen Betrügereien nicht - ignorieren Sie sie.

Google winner spam campaign

Betrüger präsentieren die E-Mail "Google winner" als Gewinnbenachrichtigung. Darin heißt es, dass der Empfänger als Gewinner von 950.000,00 £ für die aktive Nutzung von Google-Diensten (Google-Suchmaschine, Google Mail, Maps usw.) ausgewählt wurde. Um den Preis in Anspruch zu nehmen, wird den Benutzern empfohlen, sich über [email protected] an das Foreign Payment Bureau zu wenden und ihnen Angaben wie Vor- und Zuname, Kontaktadresse, Land und Nationalität, Telefon/Handy, Beruf, Alter und Geschlecht sowie private E-Mail-Adresse zu machen. Die Personen werden dringend gebeten, ihre Gewinnerinformationen vertraulich zu behandeln, bis der Anspruch bearbeitet und der Preis überwiesen wird. People are urged to keep their winning information confidential until the claim is processed and prize is remitted. Beachten Sie, dass Google nichts mit dieser gefälschten Online-Lotterie zu tun hat. Als Teil des Betrugs erhalten die Menschen einen Weblink zu einer Website, auf der sie aufgefordert werden, ihre Anmeldedaten und Passwörter einzugeben - so nutzen die Betrüger diesen speziellen Betrug, um persönliche Daten zu stehlen.

Zusammenfassung der Bedrohung:
Name Google Winner E-Mail Betrug
Art der Bedrohung
Phishing, Betrug, Social Engineering, Betrug
Symptome Unbefugte Online-Käufe, geänderte Passwörter für Online-Konten, Identitätsdiebstahl, illegaler Zugriff auf den eigenen Computer.
Verbreitungsmethoden Betrügerische E-Mails, betrügerische online Pop-up-Werbung, Vergiftungstechniken für Suchmaschinen, falsch buchstabierte Domains.
Schaden Verlust, sensibler, privater Informationen, Geldverlust, Identitätsdiebstahl.
Entfernung

Um Mögliche Malware Infektionen zu entfernen, empfehlen unsere Malware-Forscher, Ihren Computer mit Spyhunter zu scannen.
▼ Laden Spyhunter
Der kostenlose Scanner überprüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um Malware zu entfernen, müssen Sie die Vollversion von Spyhunter erwerben.

Es gibt viele Betrüger, die eine Reihe von verschiedenen Spam-Kampagnen nutzen. Einige Beispiele für ähnliche Betrügereien sind: Looked At You For Several Months, I Am A Spyware Software Developer, und Services Which Actually I Sell In Darknet. In den meisten Fällen versuchen sie Geld von regulären Benutzern zu erpressen, aber einige Spam-Kampagnen infizieren Computer mit hochriskanten Viren, wie TrickBot, Emotet, AZORult, Adwind und so weiter. In diesen Fällen erhalten Menschen E-Mails, die bösartige Anhänge (oder Weblinks, die zu solchen Dokumenten führen) enthalten. Angehängte Dokumente sind in der Regel Microsoft Office-Dokumente (Word, Excel und andere), PDF-Dateien, Archivdateien wie RAR, ZIP, ausführbare Dateien usw. Der Zweck dieser bösartigen Anhänge ist es, Computerinfektionen zu installieren, die personenbezogene Daten (Passwörter, Anmeldungen, Bankdaten usw.) stehlen und Probleme mit der Privatsphäre, finanziellen Verlusten und anderen Problemen verursachen. Darüber hinaus verbreiten die oben genannten Viren auch andere Infektionen wie Ransomware.

Wie infizieren Spam-Kampagnen Computer?

Bösartige Anhänge, die in E-Mails von Betrügern (Cyber-Kriminellen) enthalten sind, infizieren Computer nur, wenn sie geöffnet/ausgeführt werden. Daher ist ein manueller Eingriff eines Empfängers erforderlich. Wenn es sich bei der angehängten Datei um ein Microsoft Office-Dokument handelt, wird nach dem Herunterladen und Öffnen um die Berechtigung gebeten, Makrobefehle zu aktivieren. Wenn Sie sie aktivieren, kann der heruntergeladene bösartige Anhang eine Computerinfektion installieren. Wenn es sich bei der angehängten Datei um eine Archivdatei handelt, muss diese zunächst extrahiert werden. Diese enthält wahrscheinlich eine ausführbare Datei (.exe), die nach der Ausführung ein bösartiges Programm installiert. In jedem Fall können bösartige Dateien (Anhänge), die in Spam-E-Mail-Kampagnen präsentiert werden, keinen Schaden anrichten, wenn sie nicht geöffnet werden.

Wie kann man die Installation von Malware vermeiden?

Ignorieren Sie irrelevante E-Mails, die von unbekannten/nicht vertrauenswürdigen E-Mail-Adressen empfangen wurden. Wenn eine E-Mail einen Anhang (oder Weblink) enthält, öffnen Sie ihn nicht. Laden Sie Software über offizielle und vertrauenswürdige Websites (oder andere Quellen) herunter. Ausgenommen hiervon sind verschiedene Peer-to-Peer-Netzwerke (Torrents, eMule usw.), Downloader von Drittanbietern usw. Laden Sie Software herunter und installieren Sie sie mit Sorgfalt. Überspringen Sie die Schritte zum Einrichten des Herunterladens und der Installation nicht, ohne "Benutzerdefiniert", "Erweitert" und andere ähnliche Einstellungen oder Optionen zu aktivieren. Deaktivieren Sie alle Angebote zur Installation zusätzlicher Software und beenden Sie erst dann den Download/die Installation. Aktualisieren Sie die Software mit Hilfe von implementierten Funktionen oder Tools, die nur von offiziellen Softwareentwicklern bereitgestellt werden. Verwenden Sie niemals Software-Updater von Drittanbietern, da diese oft zweifelhaft sind und bösartige Programme installieren. Verwenden Sie eine Microsoft Office-Suite erst ab 2010: Neuere Versionen verfügen über den Modus "Geschützte Ansicht", der verhindert, dass heruntergeladene bösartige Dokumente Computerinfektionen installieren. Wenn Sie bereits bösartige Anhänge geöffnet haben, empfehlen wir, eine Überprüfung mit Spyhunter durchzuführen, um infiltrierte Malware automatisch zu entfernen.

Text, der in der E-Mail-Nachricht "Google winner" präsentiert wird:

Betreff: OFFIZIELLE GEWINNBENACHRICHTIGUNG
Lieber Google User.
Sie wurden als Gewinner für die Nutzung der Google-Dienste ausgewählt, im Anhang dieser E-Mail finden Sie unser offizielles Benachrichtigungsschreiben zur Einsicht.
Larry Page,
GESCHÄFTSFÜHRER/MITBEGRÜNDER
GOOGLE INC.

Screenshot des PDF-Dokuments, das bei einem Betrug mit dem „Google- winner" präsentiert wurde:

pdf file presented in Google winner scam

Text, der im PDF-Dokument präsentiert wird:

Google UK Ltd
Belgrave House
76 Buckingham Palace Road London SW1W 9TQ Vereinigtes Königreich.
OFFIZIELLE GEWINNBENACHRICHTIGUNG
Ref.-Nr.: GAAP/ 5653/657/2018 Batch: GAAP/ 563/GAPRO/UK
Wir gratulieren Ihnen zu Ihrem Erfolg bei der offiziellen Veröffentlichung der Ergebnisse des von Google Inc. in Zusammenarbeit mit VisaÆ/MasterCardÆ International organisierten elektronischen Online-Gewinnspiels, das von unseren Mitsponsoren, der Foundation for the Promotion of Software Products (F.P.S.P.), bestätigt wurde. Im Laufe der Jahre verdient Google seinen Gewinn hauptsächlich durch Werbung mit seiner eigenen Google-Suchmaschine, Gmail, Gala, Sify-E-Mail-Dienste, Google Maps, Google Apps, Orkut Social Networking und You Tube-Video-Sharing, die alle kostenlos der Öffentlichkeit angeboten werden.
Aufgrund Ihrer aktiven Nutzung von Google-Diensten wurden Sie als einer der zehn (10) Gewinner des laufenden elektronischen Online-Gewinnspiels per E-Mail ausgewählt. Daher glauben wir, dass Sie mit Ihrem Preis weiterhin in Ihrer Schirmherrschaft für Google und seine Produkte aktiv sein werden, wir möchten Sie darüber informieren, dass Sie Anspruch auf £950,000.00 GBP {Neunhundertundfünfzig britische Pfund} haben. Ein Bankscheck wird in Ihrem Namen von unserem Auslandszahlungsbüro ausgestellt und auch eine Bescheinigung über den Gewinnanspruch wird zusammen mit Ihrem Bankscheck bearbeitet. Alle Zahlungen erfolgen an Sie über unsere akkreditierte Zahlbank (ELECTRONIC SWIFT TRANSFER) auf Ihr Bankkonto in Ihrem Land, ohne dass Sie nach Großbritannien zurückkehren.
Ihr Preis wird Ihnen nach Erfüllung der Anforderungen der British Lottery Commission, einschließlich Ihrer gesetzlichen Verpflichtungen, überwiesen. Es wird empfohlen, sich mit unserem Auslandszahlungsbüro mit den folgenden Angaben in Verbindung zu setzen:
ZAHLUNGSANFORDERUNGSFORMULAR
1) Ihre vollständigen Namen:
2) Ihre Kontaktadresse:
3) Ihr Land/Nationalität:
4) Ihre Telefonnummer/Handynummer(n):
5) Beruf:
6) Alter/Geschlecht:
7) Private E-Mail Adresse (OPTIONAL):
8) Jemals bei einer online Lotterie gewonnen?
Google schätzt Ihr Recht auf Datenschutz! Ihre Daten sind zu 100% geschützt und werden ausschließlich für den Zweck dieser Auszeichnung verwendet.
Senden Sie alle Antworten per E-Mail an unseren Mitarbeiter des Foreign Payment Bureau unten:

Name: Brian Carter
Senior Vice President and Chief Legal
E-Mail: [email protected]

HINWEIS!!! Aus Sicherheitsgründen wird Ihnen empfohlen, Ihre Gewinninformationen vertraulich zu behandeln, bis Ihre Ansprüche bearbeitet und Ihr Gewinnpreis über unsere akkreditierte Zahlbank an Sie überwiesen wird. Dies ist Teil unserer Vorsichtsmaßnahme zur Vermeidung von Doppelbehauptungen und ungerechtfertigtem Missbrauch dieses Programms. Bitte seien Sie GEWARNT!
Herzlichen Glückwunsch von Mitarbeitern & Mitgliedern des Google Anniversary Award Teams.

Larry Page,
GESCHÄFTSFÜHRER/MITBEGRÜNDER, GOOGLE INC
©Copyright 2018 Google Incorporation. Alle Rechte vorbehalten.

Noch eine Variante dieses E-Mail Betrugs:

google winner scam email variant 2

Text, der in dieser Variante präsentiert wird:

Lieber Google User,
Im Anhang finden Sie den offiziellen Google-Brief, der Sie als Gewinner der laufenden AWARD-Aktion bestätigt, herzlichen Glückwunsch von uns allen.
Sundar Pichai,
Geschäftsführer,
Google Inc.

GOOGLE INC.,
Google LLC
1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043 USA.
AW: OFFIZIELLE GEWINNBENACHRICHTIGUNG:-
BATCH-ID: 10084-202807 REFFERENZ ID:2807/0708/1408
Wir gratulieren Ihnen zu unserem Erfolg, da Sie bei der offiziellen Veröffentlichung der Ergebnisse des von der Google Foundation und der Foundation for the Promotion of Software Products (F.P.S.P.) organisierten elektronischen Online-Gewinnspiels per E-Mail als Gewinner ausgewählt wurden.
Sie wurden als einer der glücklichen Gewinner im laufenden GOOGLE Electronic Online Gewinnspiel ausgewählt und haben Anspruch auf 1.450.000,00 USD {Eine Million vierhundertfünfzigtausend} in Ihrer Kategorie.
Für die Bearbeitung Ihrer Zahlung sind Sie verpflichtet, die folgenden Informationen unverzüglich zu übermitteln:
ZAHLUNGSANFORDERUNGSFORMULAR
1) Ihre vollständigen Namen:
2) Ihre Kontaktadresse:
3) Ihr Land/Nationalität:
4) Ihre Telefonnummer/Handynummer(n)
5) Beruf:
6) Alter/Geschlecht:
7) Private E-Mail Adresse (OPTIONAL):
8) Jemals bei einer online Lotterie gewonnen?
Ihr Preis wird Ihnen über unsere akkreditierte Zahlbank überwiesen, sobald die Voraussetzungen erfüllt sind. Alle Zahlungen erfolgen an Sie über unsere akkreditierte Zahlbank (ELECTRONIC SWIFT TRANSFER) auf Ihr Bankkonto in Ihrem Land, ohne dass Sie in unser Büro kommen.
Senden Sie Ihre Zahlungsüberprüfungsinformationen per E-Mail an unseren Vice President und Foreign Payment Administrator.
unten:
....................................
Name:Jon Alferness Vice President und Payment Administrator.
E-Mail: [email protected] ..................................
HINWEIS!!! Aus Sicherheitsgründen wird empfohlen, diese Mitteilung im Rahmen unserer Vorsichtsmaßnahme vertraulich zu behandeln, um doppelte Ansprüche und ungerechtfertigten Missbrauch dieses Programms zu vermeiden.
Sundar Pichai,
Geschäftsführer, Google Inc.

Ein weiterer bösartiger Anhang (Official Winning Letter von Google und Mastercard Visa 2019.pdf), der über diese E-Mail-Spam-Kampagne verbreitet wird:

Google Winner email spam campaign attachment Official Winning Letter by Google and mastercard visa 2019.pdf

Text, der im PDF-Dokument präsentiert wird:

Google Visa/MasterCard (GVMC) Award
Purchase Street, Purchase, NY 10577 United States.
Ihre E-Mail-Adresse Gewinndetails:
- Gewinn Chargen-Nr.: GVMC/6736006577/2019
- E-Ticket Nr.: 2970006736006577UK/US
- E-Grant Betrag: £950,000.00
OFFIZIELLE GEWINNBENACHRICHTIGUNG
Hiermit teilen wir Ihnen mit, dass Sie als Gewinner für die Nutzung von Google Services über die E-Mail ausgewählt wurden.
elektronisches Online-Gewinnspiel, organisiert von Google in Zusammenarbeit mit der Stiftung zur Förderung der
Softwareprodukte (F.P.S.P.) und werden von unseren Co-Sponsoren Visa®/MasterCard® International bestätigt. Sie haben
daher die Summe von 950.000,00 £ mit der E-Ticket-Nummer erhalten: 2970006736006577UK/US. Sie sollten wissen, dass Ihr Preis versichert wurde und dass der gewonnene Gesamtbetrag einer Visa/Master Card gutgeschrieben und an Ihre genannte Adresse geliefert wird, die Sie Ihrem Gewinnverwalter mitteilen müssen.

Wir glauben, dass Sie mit Ihrem Preis weiterhin Google Services und Visa/Master Card Produkte aktiv nuzten werden.


Darüber hinaus wird Ihre gewinnbringende Preisauslieferungslogistik von den Vertretungsbüro für die europäische Region betreut, wie auf Ihrem Gewinncoupon angegeben.
Ihr Preis wird Ihnen ausgehändigt, wen Sie
die Anforderungen der Behörde für die Vergabe von Förderpreisen, einschließlich Ihrer gesetzlichen Verpflichtungen, erfüllen.
Es wird Ihnen empfohlen, sich mit Ihren Anspruchsinformationen an unser Auslandszahlungsbüro zu wenden, wie unten beschrieben,
um Ihre Ansprüche einzureichen.
ZAHLUNGSANFORDERUNGSFORMULAR
1) Vollständige Namen:
2) Adresse:
3) Telefonnummer:
4) Alter:
5) Beruf:
6) Private E-Mail Adresse:
7) Jemals bei einer online Lotterie gewonnen?
8) Wie zufrieden sind Sie mit Google? (A=Sehr zufrieden; B=zufrieden; C=unzufrieden)
Senden Sie alle Antworten per E-Mail an unseren Mitarbeiter des Foreign Payment Bureau unten:
----------
Name:David C. Drummond
Bezeichnung: Senior Vice President, Google.
E-Mail: [email protected]
[email protected]
----------
Wir schätzen Ihr Recht auf Datenschutz! Ihre Daten sind zu 100% geschützt und werden ausschließlich für den
Zweck dieser Auszeichnung verwendet.
HINWEIS!!!! Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, Ihre gewonnenen Informationen vertraulich zu behandeln, bis Ihr Anspruch bearbeitet und Ihr Geld an Sie überwiesen wird. Dies ist Teil unserer Vorsichtsmaßnahme zur Vermeidung von Doppel
ansprüchen und ungerechtfertigtem Missbrauch dieses Programms. Seien Sie bitte GEWARNT!!!!
Herzlichen Glückwunsch von Mitarbeitern & Mitgliedern des Google Visa/MasterCard (GVMC) Award International
MD Ajay Banga, Larry Page
Präsident &Geschäftsführer, MasterCard Int. Mitgebründer & Geschäftsführer Google Inc

Sofortige automatische Entfernung von Mögliche Malware Infektionen: Die manuelle Entfernung einer Bedrohung kann ein langer und komplizierter Prozess sein, der fortgeschrittene Computerkenntnisse voraussetzt. Spyhunter ist ein professionelles, automatische Malware-Entfernungstool, das zur Entfernung von Mögliche Malware Infektionen empfohlen wird. Laden Sie es herunter, indem Sie auf die untenstehende Schaltfläche klicken:
▼ LADEN Sie Spyhunter herunter Der kostenlose Scanner prüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um Schadsoftware zu entfernen, müssen Sie die Vollversion von Spyhunter kaufen. Indem Sie Software, die auf dieser Internetseite aufgeführt ist, herunterladen, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen zu.

Schnellmenü:

Wie entfernt man Malware manuell?

Die manuelle Entfernung einer Bedrohung ist ein komplizierter Prozess und es ist gewöhnlich besser, wenn Antivirus- oder Anti-Malware-Programme es automatisch machen. Um diese Malware zu entfernen, empfehlen wir Spyhunter zu verwenden. Wenn Sie Malware manuell entfernen möchten, müssen Sie zunächst den Namen der Malware identifizieren, die Sie entfernen möchten. Hier ist ein Beispiel eines verdächtigen Programms, das auf dem Computer eines Benutzers ausgeführt wird:

malicious process running on user's computer sample

Wenn Sie die Liste von Programmen geprüft haben, die auf Ihrem Computer laufen, zum Beipiel mit dem Task-Manager, und ein Programm identifiziert haben, das verdächtig aussieht, sollten Sie mit diesen Schritten fortfahren:

manual malware removal step 1 Laden Sie ein Programm namens Autoruns herunter. Dieses Programm zeigt Auto-Start Anwendungen, Register und Dateisystem Standorte.

screenshot of autoruns application

manual malware removal step 2Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus:

Windows XP und Windows 7 Nutzer: Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Herunterfahren, klicken Sie auf OK. Während Ihr Computer neu startet, drücken Sie die F8 Taste auf Ihrer Tastatur mehrmals bis Sie das Windows Erweiterte Optionen Menü sehen. Wählen Sie dann Abgesicherter Modus mit Netzwerktreibern aus der Liste.

Safe Mode with Networking

Das Video zeigt, wie man Windows 7 im "Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern" startet:

Windows 8 Nutzer: Gehen Sie auf den Windows 8 Startbildschirm, geben Sie Erweitert ein und wählen Sie Einstellungen in den Suchergebnissen aus. Klicken Sie auf Erweiterte Startoptionen, wählen Sie Erweiterten Start im geöffneten "Allgemeine PC Einstellungen" Fenster. Ihr Computer wird jetzt in das "Erweiterte Startoptionen Menü" starten. Klicken Sie auf das "Problembehandlung" Feld, dann klicken Sie auf "Erweiterte Optionen". Auf dem erweiterte Optionen Bildschirm, klicken Sie auf "Starteinstellungen". Klicken Sie auf "Neustart". Ihr PC wird in den Starteinstellungen Bildschirm starten. Drücken Sie "5" um im Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern zu starten.

Windows 8 Safe Mode with networking

Das Video zeigt, wie man Windows 8 im "Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern" startet:

Windows 10 Nutzer: Klicken Sie auf das Windows Logo und wählen Sie die Power Schaltfläche. Im geöffneten Menü klicken Sie auf "Neu starten", während Sie die "Umschalttaste" auf Ihrer Tastatur gedrück halten. Im "Eine Option wählen" Fenster klicken Sie auf "Fehlerdiagnose", wählen Sie dann "Erweiterte Optionen". Im erweiterte Optionen Menü, wählen Sie "Starteinstellungen" und klicken Sie auf das "Neu starten" Feld. Im folgenden Fenster sollten Sie die "F5" Taste Ihrer Tastatur drücken. Das wird Ihr Betriebssystem im Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern neu starten.

windows 10 safe mode with networking

Das Video zeigt, wie man Windows 10 im "Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern" startet:

manual malware removal step 3Extrahieren Sie das Download-Archiv und führen Sie Die Datei Autoruns.exe aus.

extract autoruns.zip and run autoruns.exe

manual malware removal step 4In der Anwendung Autoruns, klicken Sie auf "Optionen" oben und entfernen Sie das Häkchen bei den Optionen "Leere Standorte entfernen" und "Windowseinträge verstecken". Nach diesem Prozess, klicken Sie auf das Symbol "Aktualisieren".

Click 'Options' at the top and uncheck 'Hide Empty Locations' and 'Hide Windows Entries' options

manual malware removal step 5Prüfen Sie die Liste der Autoruns Anwendung und finden Sie die Malware Datei, die Sie entfernen möchten.

Sie sollten ihren vollständigen Pfad und Namen aufschreiben. Beachten Sie, dass einige Malware ihre Prozessnamen und legitimen Prozessnamen von Windows versteckt. Jetzt ist es sehr wichtig, dass Sie keine Systemdateien entfernen. Nachdem Sie das verdächtige Programm gefunden haben, das Sie entfernen möchten, machen Sie einen Rechtsklick über den Namen und wählen Sie "Löschen".

locate the malware file you want to remove

Nachdem die Malware durch die Autoruns Anwendung entfernt wurde (dies stellt sicher, dass die Malware sich beim nächsten Hochfahren des Systems nicht automatisch ausführt), sollten Sie nach dem Namen der Malware auf Ihrem Computer suchen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle versteckten Dateien und Ordner aktivieren bevor Sie fortfahren. Wenn Sie die Datei oder Malware gefunden haben, entfernen Sie diese.

searching for malware file on your computer

Starten Sie Ihren Computer in normalen Modus. Die Befolgung dieser Schritte sollte beim Entfernen jeglicher Malware von Ihrem Computer helfen. Beachten Sie, dass die manuelle Entfernung von Bedrohungen fortgeschritten Computerfähigkeiten voraussezt. Es wird empfohlen, die Entfernung von Malware Antivirus- und Anti-Malware-Programmen zu überlassen. Diese Schritte könnten bei fortgeschrittenen Malwareinfektionen nicht funktionieren. Es ist wie immer besser, eine Infektion zu vermeiden, anstatt zu versuchen, Malware danch zu entfernen. Um Ihren Computer sicher zu halten, stellen Sie sicher, dass Sie die neuesten Updates des Betriebssystems installieren und Antivirus-Software benutzen.

Um sicher zu sein, dass Ihr Computer frei von Malware-Infektionen ist, empfehlen wir einen Scan mit Spyhunter.

Über den Autor:

Tomas Meskauskas

Meine Leidenschaft gilt der Computersicherheit und -technologie. Ich habe mehr als 10 Jahre Erfahrung in verschiedenen Unternehmen im Zusammenhang mit der Lösung computertechnischer Probleme und der Internetsicherheit. Seit 2010 arbeite ich als Autor und Redakteur für PCrisk. Folgen Sie mir auf Twitter und LinkedIn, um über die neuesten Bedrohungen der Online-Sicherheit informiert zu bleiben. Lesen Sie mehr über den Autor.

Das Sicherheitsportal PCrisk wurde von vereinten Sicherheitsforschern entwickelt, um Computeranwender über die neuesten Online-Sicherheitsbedrohungen aufzuklären. Weitere Informationen über die Autoren und Forscher, die bei PCrisk arbeiten, finden Sie auf unserer Kontaktseite.

Unsere Anleitungen zur Entfernung von Malware sind kostenlos. Wenn Sie uns jedoch unterstützen möchten, können Sie uns eine Spende schicken.

Entfernungsanweisungen in anderen Sprachen
QR Code
Mögliche Malware Infektionen QR code
Ein QR Code (Quick Response Code/Code für schnelle Reaktion) ist ein maschinenlesbarer Code, der URLs und andere Informationen speichert. Dieser Code kann mit einer Kamera auf dem Smartphone, oder Tablet gelesen werden. Scannen Sie diesen QR Code, um einfachen Zugriff auf einen Entfernungsleitfaden für Mögliche Malware Infektionen auf Ihrem mobilen Gerät zu haben.
Wir empfehlen:

Entfern Sie Mögliche Malware Infektionen noch heute:

▼ ENTFERNEN SIE SIE JETZT MIT Spyhunter

Plattform: Windows

Bewertung des Herausgebers für Spyhunter:
Ausgezeichnet!

[Zum Seitenanfang]

Der kostenlose Scanner prüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um Schadsoftware zu entfernen, müssen Sie die Vollversion von Spyhunter kaufen.