Maps2Go Adware (Mac)

Auch bekannt als: Maps2Go potenziell unerwünschte Anwendung
Verbreitung: Niedrig
Schadenshöhe: Mittel

Wie kann Maps2Go von einem Mac entfernt werden?

Was ist Maps2Go?

Maps2Go ist eine App, die entwickelt wurde, um ihren Benutzern Fahrauskünfte zur Verfügung zu stellen. Sie wird als Karten-Suchdienst-Anwendung für MacOS gefördert, sie wird jedoch auch als potenziell unerwünschte Anwendung (PUA) eingestuft. Das kommt daher, dass Entwickler sie mithilfe einer betrügerischen Marketingmethode namens "Bündelung" fördern, was bedeutet dass es Benutzer gibt, die, wenn installiert, es unabsichtlich getan haben.

Maps2Go adware

Am Aussehen allein gemessen, sieht Maps2Go wie eine einfach zu verwendende App aus. Sie ermöglicht das Suchen von Orten mithilfe ihrer Suchfunktion und außerdem das Erhalten von Wegbeschreibungen mithilfe des Navigations-Tools. Untersuchungen haben ergeben, dass es als App auf einem MAC-Computer oder als Erweiterung eines Webbrowsers verwendet werden kann. Zum Zeitpunkt der Forschungen (während des Installationsprozesses) wurde festgestellt, dass das Maps2Go-Setup dazu verwendet wurde, eine zweifelhafte Suchmaschine zu fördern: search.regevpop.com. Potenziell unerwünschte Apps, die mithilfe der zuvor genannten "Bündelungs"-Methode installiert werden, zeichnen häufig verschiedene Informationen in Bezug auf das Surfen auf, darunter IP-Adressen, Standorte, Suchanfragen, URLs besuchter Webseiten und so weiter. Es ist jedoch möglich, dass einige der persönlichen Informationen auch gesammelt werden. Entwickler geben sie an Dritte weiter (könnten auch Cyberkriminelle sein), welche sie missbrauchen, um Einnahmen zu generieren. Durch die Verwendung solcher Apps könnte es bei Personen zu Problemen bei der Surfsicherheit und Privatsphäre kommen oder sogar zu Identitätsdiebstahl. Darüber hinaus wurden diese Apps in der Regel dafür entwickelt, ihre Nutzer auch mit verschiedenen Werbeanzeigen (normalerweise aufdringlichen) zu versorgen. Sie zeigen Gutscheine, Banner, Umfragen, Pop-Ups usw. mithilfe von Tools an, die eine Platzierung grafischer Inhalte Dritter ermöglichen. Einfach gesagt, verbergen diese Anzeigen, wenn sie angezeigt werden, den Inhalt besuchter Webseiten. Das Klicken auf diese Anzeigen kann riskant sein: Ziemlich häufig werden sie entwickelt, um auf verschiedene betrügerische Webseiten zu führen. Einige von ihnen könnten sogar in der Lage sein, Scripts ausführen, die entwickelt wurden, um andere unerwünschte Apps herunterzuladen/zu installieren. Es ist nicht bekannt, ob Maps2Go Daten aufzeichnet oder/und aufdringliche Anzeigen übermittelt, die meisten Apps, die mithilfe der "Bündelung"-Methode gefördert werden, tun dies jedoch.

Üblicherweise werden solche Apps ungewollt als "nützliche Tools" gefördert, die verschiedene Funktionen enthalten (in diesem Fall Karten-Suchdienste). Sehr häufig haben PUAs jedoch keinen echten Mehrwert. Einmal installiert, werden sie einfach dazu verwendet, Einnahmen für ihre Entwickler zu generieren. In der Regel verursachen Apps dieser Art Weiterleitungen zu nicht vertrauenswürdigen Webseiten, übermitteln Werbeanzeigen und zeichnen Informationen in Bezug auf das Surfen (und andere) auf. Auf diese Weise verursachen sie häufig verschiedene Probleme für ihre Benutzer. Hier sind einige Beispiele für andere Apps dieser Art: ZipRar, PDF King und PremierOpinion.

Wie wurde Maps2Go auf meinem Computer installiert?

Maps2Go wird mithilfe seiner Webseite gefördert, wie bereits in unserer Einführung erwähnt, wird diese App jedoch auch mithilfe einer betrügerischen Marketingmethode namens "Bündelung" gefördert. Es ist eine Methode, die Entwickler verwenden, um Menschen dazu zu verleiten, verschiedene potenziell unerwünschte Apps zusammen mit irgendwelcher anderen Software herunterzuladen/zu installieren. Informationen darüber, dass diese Apps in Download- oder Installations-Setups gebündelt/eingefügt werden, werden üblicherweise nicht richtig offengelegt. Entwickler verstecken solche Apps in "Erweitert", "Benutzerdefiniert" und anderen ähnlichen Teilen der Download- oder Installationsprozesse. Dies bedeutet jedoch nicht, dass solche unerwünschten Installationen/Downloads unmöglich vermieden werden können. In den meisten Fällen erteilen Benutzer selbst die Erlaubnis, dass PUAs installiert / heruntergeladen werden.

Wie kann die Installation von potenziell unerwünschten Anwendungen vermieden werden?

Treffen Sie Vorsichtsmaßnahmen beim Surfen im Internet, sowie beim Herunterladen/Installieren von Software. Analysieren Sie sorgfältig jeden Schritt der Download- / Installationsprozesse: Entscheiden Sie sich gegen alle zusätzlich enthaltenen Programme/Lehnen Sie Angebote ab, sie herunterzuladen/zu installieren. Es wird empfohlen, die Verwendung verschiedener Downloader / Installationsprogramme Dritter zu vermeiden, ziemlich oft machen Entwickler sie durch die Förderung potenziell unerwünschter Software zu Geld. Apps sollten ausschließlich von vertrauenswürdigen Quellen/Webseiten und unter Verwendung direkter Download-Links heruntergeladen werden. Seien Sie vorsichtig bei aufdringlichen Werbeanzeigen, insbesondere bei jenen, die auf nicht vertrauenswürdigen Webseiten angezeigt werden. Solche Anzeigen leiten häufig auf betrügerische, zweifelhafte Webseiten wie Glücksspiel, Erwachsenendating, Pornografie und so weiter um. Wenn Sie auf solche Anzeigen/Weiterleitungen stoßen, dann suchen Sie in Ihrem Browser nach unerwünschten, unbekannten Apps wie Erweiterungen, Add-Ons und Plug-ins und entfernen Sie diese so schnell wie möglich. Machen Sie dasselbe mit Programmen, die auf Ihrem Computer installiert sind. Wenn Ihr Computer bereits mit Maps2Go infiziert ist, empfehlen wir, einen Scan mit Spyhunter durchzuführen, um diese Adware automatisch zu beseitigen.

Screenshot des Maps2Go-Adware-Setups:

Maps2Go adware setup

Das betrügerische Anwendungs-Installationsprogramme, das die Maps2Go-Adware fördert:

Delusive installer used to promote Maps2Go

Screenshot der Maps2Go-Erweiterung (Google Chrome):

Maps2Go extension (Google Chrome)

Screenshot der Maps2Go-Anwendung:

Maps2Go application

Sofortige automatische Entfernung von Maps2Go potenziell unerwünschte Anwendung: Die manuelle Entfernung einer Bedrohung kann ein langer und komplizierter Prozess sein, der fortgeschrittene Computerkenntnisse voraussetzt. Spyhunter ist ein professionelles, automatische Malware-Entfernungstool, das zur Entfernung von Maps2Go potenziell unerwünschte Anwendung empfohlen wird. Laden Sie es herunter, indem Sie auf die untenstehende Schaltfläche klicken:
▼ LADEN Sie Spyhunter herunter Der kostenlose Scanner prüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um Schadsoftware zu entfernen, müssen Sie die Vollversion von Spyhunter kaufen. Indem Sie Software, die auf dieser Internetseite aufgeführt ist, herunterladen, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen zu.

Schnellmenü:

Das Video zeigt, wie man Maps2Go Adware mit Combo Cleaner entfernt:

Maps2Go Adware Entfernung:

Entfernen Sie mit Maps2Go verwandte, potenziell unerwünschte Anwendungen von Ihrem "Programme" Ordner:

mac browser hijacker removal from applications folder

Klicken Sie auf das Finder Symbol. Im Finder Fenster, wählen Sie "Programme". Im Anwendungen Ordner, suchen Sie nach “MPlayerX”,“NicePlayer”, oder anderen verdächtigen Anwendungen und ziehen sie diese in den Papierkorb. Nachdem Sie die potenziell unerwünschte(n) Anwendung(en) entfernt haben, die online Werbung verursachen, scannen Sie Ihren Mac auf verbleibende, unerwünschte Komponenten.

Maps2Go potenziell unerwünschte Anwendung bezogene Dateien und Ordner entfernen:

Finder go to folder command

Klicken Sie auf das Finder Symbol aus der Menüleiste, wählen Sie Gehen und klicken Sie auf Zum Ordner gehen...

step1Suchen Sie nach Dateien, die von werbefinanzierter Software erzeugt wurden im /Library/LaunchAgents Ordner:

removing adware from launch agents folder step 1

Im Gehen zu Ordner...Leiste, geben Sie ein: /Library/LaunchAgents

removing adware from launch agents folder step 2
Im "LaunchAgents" Ordner, suchen Sie nach allen kürzlich hinzugefügten, verdächtigen Dateien und bewegen Sie diese in den Papierkorb. Beispiele für Dateien, die von werbefinanzierter Software erzeugt wurden - "installmac.AppRemoval.plist", "myppes.download.plist", "mykotlerino.ltvbit.plist", "kuklorest.update.plist", etc. Werbefinanzierte Software installiert häufig mehrere Dateien zur gleichen Zeit.

step2Suchen Sie nach Dateien, die von werbefinanzierter Software erzeugt wurden im /Library/Application Support Ordner:

removing adware from application support folder step 1

Im Gehen zu Ordner...Leiste, geben Sie ein: /Library/Application Support

removing adware from application support folder step 2
Im "Application Support" Ordner, suchen Sie nach allen kürzlich hinzugefügten, verdächtigen Ordnern. Zum Beispiel "MplayerX" oder "NicePlayer" und bewegen Sie diese Ordner in den Papierkorb.

step3Suchen Sie nach Dateien, die von werbefinanzierter Software erzeugt wurden im ~/Library/LaunchAgents Ordner:

removing adware from ~launch agents folder step 1


Im Gehen zu Ordner Leiste, geben Sie ein: ~/Library/LaunchAgents

removing adware from ~launch agents folder step 2Im "LaunchAgents" Ordner, suchen Sie nach allen kürzlich hinzugefügten, verdächtigen Dateien und bewegen Sie diese Ordner in den Papierkorb. Beispiele für Dateien, die von werbefinanzierter Software erzeugt wurden - "installmac.AppRemoval.plist", "myppes.download.plist", "mykotlerino.ltvbit.plist", "kuklorest.update.plist", etc. Werbefinanzierte Software installiert häufig mehrere Dateien zur gleichen Zeit.

step4Suchen Sie nach Dateien, die von werbefinanzierter Software erzeugt wurden im /Library/LaunchDaemons Ordner:

removing adware from launch daemons folder step 1
Im Gehen zu Ordner Leiste, geben Sie ein: ~/Library/LaunchDaemons

removing adware from launch daemons folder step 2Im "LaunchDaemons" Ordner, suchen Sie nach allen kürzlich hinzugefügten, verdächtigen Dateien. Zum Beispiel "com.aoudad.net-preferences.plist", "com.myppes.net-preferences.plist", "com.kuklorest.net-preferences.plist", "com.avickUpd.plist", etc., und bewegen Sie diese in den Papierkorb.

step 5 Scannen Sie Ihren Computer mit Combo Cleaner:

Wenn Sie alle Schritte in der richtigen Reihenfolge befolgt haben, sollte Ihr Mac frei von Infektionen sein. Um sicherzustellen, dass Ihr System nicht infiziert ist, scannen Sie es mit Combo Cleaner Antivirus. HIER herunterladen. Nach dem Herunterladen der Datei, klicken Sie auf das Installationsprogramm combocleaner.dmg. Ziehen Sie im geöffneten Fenster das Symbol Combo Cleaner auf das Symbol Anwendungen und legen Sie es dort ab. Öffnen Sie jetzt Ihr Launchpad und klicken Sie auf das Symbol Combo Cleaner. Warten Sie, bis Combo Cleaner seine Virendatenbank aktualisiert hat und klicken Sie auf die Schaltfläche „Combo Scan starten“.

scan-with-combo-cleaner-1

Combo Cleaner scannt Ihren Mac jetzt auf Infektionen mit Malware. Wenn der Antivirus-Scan „Keine Bedrohungen gefunden“ anzeigt, heißt das, dass Sie mit dem Entfernungsleitfaden fortfahren können. Andernfalls wird empfohlen, alle gefundenen Infektionen vorher zu entfernen.

scan-with-combo-cleaner-2

Nachdem Dateien und Ordner entfernt wurden, die von dieser werbefinanzierten Software erzeugt wurden, entfernen Sie weiter falsche Erweiterungen von Ihren Internetbrowsern.

Maps2Go potenziell unerwünschte Anwendung Startseiten und Standard Internetsuchmaschinen von Internetbrowsern:

safari browser iconBösartige Erweiterungen von Safari entfernen:

Maps2Go potenziell unerwünschte Anwendung bezogene Safari Erweiterungen entfernen:

safari browser preferences

Öffnen Sie den Safari Browser. Aus der Menüleiste wählen Sie "Safari" und klicken Sie auf "Benutzereinstellungen...".

safari extensions window

Im Benutzereinstellungen Fenster wählen Sie "Erweiterungen" und suchen Sie nach kürzlich installierten, verdächtigen Erweiterungen. Wenn Sie sie gefunden haben, klicken Sie auf "Deinstallieren" Symbol daneben. Beachten Sie, dass Sie alle Erweiterungen sicher von ihrem Safari Browser deinstallieren können. Keine davon sind unabdingbar für die normale Funktion des Browsers.

  • Falls Sie weiterhin Probleme mit Browserweiterleitungen und unerwünschter Werbung haben - Safari zurücksetzen.

firefox browser iconBösartige Programmerweiterungen von Mozilla Firefox entfernen:

Maps2Go potenziell unerwünschte Anwendung bezogene Mozilla Firefox Zusätze entfernen:

accessing mozilla firefox add-ons

Öffen Sie Ihren Mozilla Firefox Browser. In der oberen rechten Ecke des Bildschirms, klicken Sie auf das "Menü öffnen" (drei horizontale Linien) Symbol. Aus dem geöffneten Menü wählen Sie "Zusätze".

removing malicious add-ons from mozilla firefox

Wählen Sie den "Erweiterungen" Reiter und suchen Sie nach allen kürzlich installierten, verdächtigen Zusätzen. Wenn Sie sie gefunden haben, klicken Sie auf das "Entfernen" Symbol daneben. Beachten Sie, dass Sie alle Erweiterungen deinstallieren von Ihrem Mozilla Firefox Browser entfernen können - keine davon sind unabdingbar für die normale Funktion des Browsers.

chrome-browser-iconBösartige Erweiterungen von Google Chrome entfernen:

Maps2Go potenziell unerwünschte Anwendung bezogene Google Chrome Zusätze entfernen:

removing malicious google chrome extensions step 1

Öffnen Sie Google Chrome und klicken Sie auf das "Chrome Menü" (drei horizontale Linien) Symbol, das sich in der rechten oberen Ecke des Browserfensters befindet. Vom Klappmenü wählen Sie "Mehr Hilfsmittel" und wählen Sie "Erweiterungen".

removing malicious Google Chrome extensions step 2

Im "Erweiterungen" Fenster, suchen Sie nach allen kürzlich installierten, versächtigen Zusätzen. Wenn Sie sie gefunden haben, klicken Sie auf das "Papierkorb" Symbol daneben. Beachten Sie, dass Sie alle Erweiterungen sicher von Ihrem Google Chrome Browser entfernen können - keine davon sind unabdingbar für die normale Funktion des Browsers.