FacebookTwitterLinkedIn

So deinstallieren Sie den Quick Search Tool Browserentführer von Ihrem System

Auch bekannt als: quicksearchtool.com Weiterleitung
Verbreitung: Niedrig
Schadenshöhe: Mittel

Quick Search Tool Browserentführer Entfernungsanleitung

Was ist der Quick Search Tool Browserentführer?

Quick Search Tool ist eine betrügerische Anwendung, die als Browserentführer eingestuft wird. Sie agiert, indem sie Änderungen an Browsern vornimmt, um quicksearchtool.com (eine gefälschte Suchmaschine) zu fördern. Dieser Browserentführer verfügt auch über Datenverfolgungsfunktionen, welche eingesetzt werden, um die Surfgewohnheiten der Benutzer zu überwachen. Darüber wird sie, aufgrund der zweifelhaften Methoden, die verwendet werden, um Quick Search Tool zu verbreiten, als Potenziell Unerwünschte Anwendung (PUA) eingestuft.

quicksearchtool.com Browserentführer

Browserentführer visieren in erster Linie Google Chrome, Mozilla Firefox, Internet Explorer und andere populäre Browser mit einer großen Benutzerbasis an. Nach erfolgreicher Installation weisen diese zweifelhaften Apps die Startseite, Standardsuchmaschine und neue Registerkarten-/Fenster-URLs den Adressen gefälschter Suchmaschinen neu zu. Daher leiten, wenn diese Software installiert ist, neu geöffnete Browser-Registerkarten/Fenster und jede über die URL-Leiste getätigte Suche - auf die geförderte Adresse weiter. Quick Search Tool fördert quicksearchtool.com auf diese Weise. Betrügerische Suchmaschinen sind selten in der Lage, Suchergebnisse zur Verfügung zu stellen, deshalb leiten sie auf (oder verursachen Weiterleitungsketten, die mit) seriöse(n) Seiten weiter. Der Websucher von Quick Search Tool (quicksearchtool.com) stellt keine Ausnahme dar und er leitet einfach auf Yahoo (search.yahoo.com) weiter, die eine echte Suchmaschine ist. Darüber hinaus können Browserentführer den Zugang zu Browsereinstellungen einschränken/verweigern und/oder jegliche gestattete Änderungen rückgängig machen. Daher ist es unmöglich, den betroffenen Browser wiederherzustellen, ohne den Browserentführer zu entfernen. Darüber hinaus kann Quick Search Tool Daten verfolgen, was eine häufige Eigenschaft von Browserentführern ist. Sie kann Surfaktivitäten (besuchte URLs, betrachtete Seiten, eingegebene Suchanfragen usw.) überwachen und empfindliche, von ihnen extrahierte Informationen (IP-Adressen, Standorte und andere Daten) sammeln. Die gesammelten Daten enthalten häufig persönlich identifizierbare Informationen, die Entwickler normalerweise zu Geld machen, indem sie sie mit Dritten (möglicherweise Cyberkriminellen) teilen und/oder sie an sie verkaufen. Zusammengefasst kann gesagt werden, dass die Präsenz von datenverfolgender Software in Browsern/auf Systemen zu Systeminfektionen, finanziellen Verlusten, ernsthaften Problemen bei der Privatsphäre und sogar zu Identitätsdiebstahl führen kann. Um die Integrität von Geräten und die Benutzersicherheit zu gewährleisten, ist es wichtig, alle verdächtigen Anwendungen und Browsererweiterungen/-Plug-ins sofort nach Erkennung zu beseitigen.

Zusammenfassung der Bedrohung:
Name Quick Search Tool
Art der Bedrohung Browserentführer, Weiterleitung, Suchentführer, Symbolleiste, unerwünschte neue Registerkarte.
Erkennungsnamen Avast (Win32:Adware-gen [Adw]), DrWeb (Adware.Spigot.157), ESET-NOD32 (eine Variante von Win32/WinWrapper.V Potentiall), Kaspersky (Not-a-virus:HEUR:Downloader.Win32.WinWra), vollständige Liste von Erkennungen (VirusTotal).
Browsererweiterung(en) Quick Search Tool
Geförderte URL quicksearchtool.com
Bedienende IP-Adresse (quicksearchtool.com) 3.218.191.90
Betroffene Browsereinstellungen Startseite, neue Registerkarte URL, Standardsuchmaschine
Symptome Manipulierte Internetbrowser-Einstellungen (Startseite, Standard-Internetsuchmaschine, neue Registerkarteneinstellungen). Benutzer werden gezwungen, die Webseite des Entführers zu besuchen und das Internet mit Hilfe ihrer Suchmaschinen zu durchsuchen.
Verbreitungsmethoden Betrügerische Pop-up-Anzeigen, kostenlose Software-Installationsprogramme (Bündelung), gefälschte Flash Player-Installationsprogramme.
Schaden Internetbrowserverfolgung (potenzielle Datenschutzprobleme), Anzeige unerwünschter Werbung, Weiterleitung auf dubiose Webseiten.
Entfernung

Um quicksearchtool.com Weiterleitung zu entfernen, empfehlen unsere Malware-Forscher, Ihren Computer mit Malwarebytes zu scannen.
▼ Laden Malwarebytes
Der kostenlose Scanner überprüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um das Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Malwarebytes erwerben. 14 Tage beschränkte kostenlose Testversion verfügbar.

Flare Search, DPS Websafe, Remove Notifications und StreaminSearchs sind einige Beispiele für andere Browserentführer. Diese Software mag seriös und nützlich erscheinen und Personen werden häufig mithilfe von Angeboten einer breiten Anzahl von Funktionen zum Download/zur Installation verleitet. In den meisten Fällen sind die beworbenen Funktionen jedoch nicht funktionsfähig und dies gilt für die meisten PUAs. Der einzige Zweck dieser unerwünschten Anwendungen besteht darin, Einnahmen für die Entwickler zu generieren. Anstatt einen echten Mehrwert zu haben, verändern PUAs Browser, verursachen Weiterleitungen, führen aufdringliche Werbekampagnen durch und sammeln private Daten.

Wie wurde Quick Search Tool auf meinem Computer installiert?

Bestimmte PUAs (einschließlich Quick Search Tool) haben "offizielle" Download-Seiten. Diese Apps können auch zusammen mit anderen Produkten heruntergeladen/installiert werden. "Bündelung" ist der Begriff, der verwendet wird, um diese betrügerische Marketingmethode, gewöhnliche Software mit unerwünschten oder bösartigen Beifügungen vorzuverpacken, zu beschreiben. Indem Download-/Installationsprozesse überstürzt werden (z.B. Nutzungbestimmungen ignorieren, Schritte und Abschnitte überspringen usw,), riskieren viele Benutzer, gebündelten Inhalten unbeabsichtigt den Zugang auf das System zu gewähren. Aufdringliche Werbeanzeigen verbreiten ebenfalls PUAs - einmal angeklickt, können sie Scripts ausführen, um heimlich Downloads/Installationen durchzuführen.

Wie kann die Installation von potenziell unerwünschten Anwendungen vermieden werden?

Es wird empfohlen, jegliche Software vor Download/Installation oder Kauf zu recherchieren. Alle Downloads müssen mithilfe offizieller und verifizierter Quellen durchgeführt werden. Nicht vertrauten Kanälen, wie inoffizielle und kostenlose File-Hosting-Webseiten, P2P-Sharing-Netzwerke (BitTorrent, eMule, Gnutella usw.) und andere Downloadprogramme Dritter können gebündelte Inhalte anbieten. Beim Herunterladen/Installieren ist es wichtig, die Nutzungsbestimmungen zu lesen, alle verfügbaren Optionen zu prüfen, die Einstellungen "Benutzerdefiniert/Erweitert" zu verwenden und sich gegen ergänzende Apps, Werkzeuge, Funktionen und andere Ergänzungen zu entscheiden. Aufdringliche Werbeanzeigen mögen normal erscheinen, sie können jedoch auf zweifelhafte Webseiten (z.B. Glücksspiel, Pornografie, Erwachsenendating und so weiter) weiterleiten. Wenn Sie auf diese Anzeigen/Weiterleitungen stoßen, überprüfen Sie das System und entfernen Sie unverzüglich alle zweifelhaften Anwendungen und/oder Browsererweiterungen/Plug-ins. Wenn Ihr Computer bereits mit Quick Search Tool infiziert ist, empfehlen wir, einen Scan mit Malwarebytes durchzuführen, um diesen Browserentführer automatisch zu beseitigen.

Quick Search Tool-Browserentführer-Installations-Setup:

Offizielles Quick Search Tool Browserentführer Installations-Setup

Der Browserentführer Quick Search Tool, der um verschiedene Berechtigungen bittet:

Quick Search Tool Browserentführer bittet um Genehmigungen

Webseite, die den Browserentführer Quick Search Tool fördert:

Verwendete Webseite zur Förderung des Quick Search Tool Browserentführers

Aussehen des Browserentführers Quick Search Tool (GIF):

Aussehen des Quick Search Tool Browserentführers (gif)

Sofortige automatische Entfernung von quicksearchtool.com Weiterleitung: Die manuelle Entfernung einer Bedrohung kann ein langer und komplizierter Prozess sein, der fortgeschrittene Computerkenntnisse voraussetzt. Malwarebytes ist ein professionelles, automatische Malware-Entfernungstool, das zur Entfernung von quicksearchtool.com Weiterleitung empfohlen wird. Laden Sie es herunter, indem Sie auf die untenstehende Schaltfläche klicken:
▼ LADEN Sie Malwarebytes herunter Der kostenlose Scanner prüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um das Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Malwarebytes erwerben. 14 Tage beschränkte kostenlose Testversion verfügbar. Indem Sie Software, die auf dieser Internetseite aufgeführt ist, herunterladen, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen zu.

Schnellmenü:

Quick Search Tool Browserentführer Entfernung:

Windows 7 Nutzer:

Programme hinzufügen oder entfernen - Windows 7

Klicken Sie auf Start ("Windows Logo" in der linken, unteren Ecke Ihres Desktop), wählen Sie Systemsteuerung. Suchen Sie Programme und klicken Sie auf Ein Programm deinstallieren.

Windows XP Nutzer:

Programme hinzufügen oder entfernen - Windows XP

Klicken Sie auf Start, wählen Sie Einstellungen und klicken Sie auf Systemsteuerung. Finden Sie und klicken Sie auf Programme hinzufügen oder entfernen.

Windows 10, Windows 8 Nutzer:

Programme hinzufügen oder entfernen - Windows 10

Machen Sie einen Rechtsklick in der linken unteren Ecke des Bildschirms, im Schnellzugriffmenü wählen Sie Systemsteuerung aus. Im geöffneten Fenster wählen Sie Ein Programm deinstallieren.

Mac OSX Nutzer:

Klicken Sie auf Finder, wählen Sie im geöffneten Fenster Anwendungen. Ziehen Sie die App vom Anwendungen Ordner zum Papierkorb (befindet sich im Dock), machen Sie dann einen Rechtsklick auf das Papierkorbzeichen und wählen Sie Papierkorb leeren.

quicksearchtool.com Browserentführer Deinstallation über Systemsteuerung

Suchen Sie im Programme deinstallieren Fenster nach allen kürzlich installierten, verdächtigen Anwendungen (zum Beispiel: "Quick Search Tool"), wählen Sie diese Einträge aus und klicken Sie auf "Deinstallieren", oder "Entfernen".

Nachdem Sie die potenziell unerwünschten Anwendungen deinstalliert haben (die Browserweiterleitungen auf die quicksearchtool.com Webseite verursachen), scannen Sie Ihren Computer auf Überreste unerwünschter Komponenten oder möglichen Malware Infektionen. Um Ihren Computer zu scannen, benutzen Sie die empfohlene Schadsoftware Entfernungssoftware.

Quick Search Tool Browserentführer-Entfernung von Internetbrowsern:

Das Video zeigt, wie man Browserweiterleitungen entfernt:

Internet Explorer logoBösartige Add-ons von Internet Explorer entfernen:

Mit quicksearchtool.com verwandte Internet Explorer Erweiterungen entfernen

Klicken Sie auf das "Zahnradzeichen"Internet Explorer options icon(obere rechte Ecke von Internet Explorer), wählen Sie "Zusätze verwalten". Suchen Sie nach allen kürzlich installierten, verdächtigen Erweiterungen, wählen Sie diese Einträge aus und klicken Sie auf "Entfernen".

Startseite ändern:

quicksearchtool.com von der Internet Explorer Startseite entfernen

Klicken Sie auf das "Zahnrad"-Symbol Internet Explorer options icon (rechte obere Ecke bei Internet Explorer), wählen Sie "Internetoptionen". Im geöffneten Fenster entfernen Sie hxxp://quicksearchtool.com und geben Sie Ihre bevorzugte Domäne ein, die sich jedes Mal öffnet, wenn Sie Internet Explorer starten. Sie können auch about:blank eingeben, um eine leere Seite zu öffnen, wenn Sie Internet Explorer starten.

Standardsuchmaschine ändern:

quicksearchtool.com von der Explorer Standardsuchmaschine entfernen

Klicken Sie auf das "Zahnrad"-Symbol Internet Explorer options icon (obere rechte Ecke von Internet Explorer), wählen Sie "Zusätze verwalten". Im geöffneten Fenster, wählen Sie "Suchanbieter", legen "Google", "Bing" oder jede andere Suchmaschine als Ihren Standard fest und entfernen dann "Quick Search Tool".

Alternative Methode:

Wenn Sie weiterhin Probleme mit der Entfernung von quicksearchtool.com weiterleitung haben, können Sie Ihre Internet Explorer Einstellungen auf Standard zurücksetzen.

Windows XP Nutzer: Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, im geöffneten Fenster geben Sie inetcpl.cpl ein. Im geöffneten Fenster klicken Sie auf Erweitert, dann klicken Sie auf Zurücksetzen.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows XP

Windows Vista und Windows 7 Nutzer: Klicken Sie auf das Windows Logo, im Startsuchfeld geben Sie inetcpl.cpl ein und klicken Sie auf Enter. Im geöffneten Fenster klicken Sie auf Erweitert, dann klicken Sie auf Zurücksetzen.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 7

Windows 8 Nutzer: Öffnen Sie Internet Explorer und klicken Sie auf das Zahnradzeichen. Wählen Sie Internetoptionen.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8

Im geöffneten Fenster wählen Sie den Erweitert Reiter.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8 - advanced

Klicken Sie auf das Zurücksetzen Feld.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8

Bestätigen Sie, dass Sie die Internet Explorer Einstellungen auf Standard zurücksetzen wollen, indem Sie auf das Zurücksetzen Feld klicken.

Zurücksetzen von Internet Explorer-Einstellungen auf die Standard Windows 8

Google Chrome logoBösartige Erweiterungen von Google Chrome entfernen:

Mit quicksearchtool.com verwandte Google Chrome Erweiterungen entfernen

Klicken Sie auf das Chrome Menüzeichen Google Chrome menu icon (obere rechte Ecke von Google Chrome), wählen Sie "Weitere Tools" und klicken Sie auf "Erweiterungen". Suchen Sie nach "Quick Search Tool" und allen anderen, kürzlich installierten, verdächtigen Browser Add-ons und entfernen Sie diese.

Startseite ändern:

quicksearchtool.com von der Google Chrome Startseite entfernen

Klicken Sie auf das Chrome Menüsymbol Google Chrome menu icon (obere rechte Ecke bei Google Chrome), wählen Sie "Einstellungen". Im Abschnitt "Beim Start", deaktiviern Sie "Quick Search Tool" (oder einfach" QuickSearchTool), suchen nach der URL eines Browserentführers (hxxp://www.quicksearchtool.com) unterhalb der "Eine spezielle Seite oder mehrere Seiten öffnen" Option. Falls vorhanden, klicken Sie auf das Symbol mit den drei senkrechten Punkten und wählen Sie "Entfernen".

Standardsuchmaschine ändern:

quicksearchtool.com von der Google Chrome Standardsuchmaschine entfernen

Um Ihre Standardsuchmaschine in Google Chrome zu ändern: Klicken Sie auf das Chrome Menü-Symbol Google Chrome menu icon (obere rechte Ecke von Google Chrome), wählen Sie "Einstellungen" und klicken Sie im Abschnitt "Suchmaschine" auf "Suchmaschinen verwalten". In der geöffneten Liste, suchen Sie nach "quicksearachtool.com". Wenn Sie sie gefunden haben, klicken Sie auf die drei vertikalen Punkte nahe dieser URL und wählen Sie "Von der Liste entfernen".

Alternative Methode:

Falls Sie weiterhin Probleme mit der Entfernung von quicksearchtool.com weiterleitung haben, setzen Sie die Einstellungen Ihres Google Chrome Browsers zurück. Klicken Sie auf das Chrome Menü-Symbol Google Chrome menu icon (in der oberen rechten Ecke von Google Chrome) und wählen Sie Einstellungen. Scrollen Sie zum Ende der Seite herunter. Klicken Sie auf den Erweitert... Link.

Google Chrome settings reset step 1

Nachdem Sie zum Ende der Seite hinuntergescrollt haben, klicken Sie auf das Zurücksetzen (Einstellungen auf ihren ursprünglichen Standard wiederherstellen) Feld.

Google Chrome settings reset step 2

Im geöffneten Fenster bestätigen Sie, dass Sie die Google Chrome Einstellungen auf Standard zurücksetzen möchten, indem Sie auf das Zurücksetzen Feld klicken.

Google Chrome settings reset step 3

Mozilla Firefox logoBösartige Plug-ins von Mozilla Firefox entfernen:

Mit quicksearchtool.com verwandte Mozilla Firefox Erweiterungen entfernen

Klicken Sie auf das Firefox Menüzeichen firefox menu icon (rechte obere Ecke des Hauptfensters), wählen Sie "Add-ons". Klicken Sie auf "Erweiterungen" und entfernen Sie "Quick Search Tool" und alle anderen, kürzlich installierten, verdächtigen Browser-Plug-ins.

Startseite ändern:

quicksearchtool.com von der Mozilla Firefox Startseite entfernen

Um Ihre Startseite zurückzusetzen, klicken Sie auf das Firefox Menü-Symbol firefox menu icon (obere rechte Ecke des Hauptfensters), wählen Sie dann "Optionen". Im geöffneten Fenster deaktivieren Sie "Quick Search Tool", entfernen Sie hxxp://quicksearchtool.com und geben Sie Ihre bevorzugte Domäne ein, die sich jedes Mal öffnet, wenn Sie Mozilla Firefox starten.

Standardsuchmaschine ändern:

quicksearchtool.com von der Mozilla Firefox Standardsuchmaschine entfernen

In der URL-Adressleiste, geben Sie about:config ein und drücken Sie die Eingabetaste.
Klicken Sie auf "I'll be careful, I promise!".
Im oben stehenden Suchfilter geben Sie "extension-Controlled" ein.
Stellen Sie beide Ergebnisse als "falsch" ein, indem sie entweder einen Doppelklick auf jeden Eintrag machen oder auf die Symbol Mozilla Firefox switch about:config entry button klicken.

Alternative Methode:

Computernutzer, die Probleme mit der Entfernung von quicksearchtool.com weiterleitung haben, können Ihre Mozilla Firefox Einstellungen auf Standard zurücksetzen. Öffnen Sie Mozilla Firefox. In der oberen rechten Ecke des Hauptfensters klicken Sie auf das Firefox Menü firefox menu, im geöffneten Menü klicken Sie auf das Hilfsmenü öffnen Feld firefox help menu

Zurücksetzen Mozilla Firefox-Einstellungen auf die Standardwerte - Zugriff

Wählen Sie Problemlösungsinformationen.

Zurücksetzen Mozilla Firefox-Einstellungen auf die Standardwerte

Im geöffneten Fenster klicken Sie auf das Firefox Zurücksetzen Feld.

Zurücksetzen Mozilla Firefox-Einstellungen auf die Standardwerte - Klick

Im geöffneten Fenster bestätigen Sie, dass sie die Mozilla Firefox Einstellungen auf Standard zurücksetzen wollen, indem Sie auf das Zurücksetzen Feld klicken.

Bestätigen von Einstellungen zurückgesetzt

safari logoBösartige Erweiterungen von Safari entfernen:

Browserentführer von Safari entfernt - 1

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Safari Browser aktiv ist und klicken Sie auf das Safari Menü. Wählen Sie dann Einstellungen...

Browserentführer von Safari entfernt - 2

Wählen Sie im Einstellungen Fenster den Erweiterungen Reiter aus. Suchen Sie nach allen kürzlich installierten, verdächtigen Erweiterungen und deinstallieren Sie sie.

Browserentführer von Safari entfernt - 3

Wählen Sie im Einstellungen Fenster den Allgemein Reiter aus und vergewissern Sie sich, dass Ihre Startseite auf eine bevorzugte URL eingestellt ist. Falls sie von einem Browserentführer verändert wurde, ändern Sie sie.

Browserentführer von Safari entfernt - 4

Wählen Sie im Einstellungen Fenster den Suche Reiter aus und vergewissern Sie sich, dass Ihre bevorzugte Internetsuchmaschine ausgewählt ist.

Alternative Methode:

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Safari Browser aktiv ist und klicken Sie auf das Safari Menü. Vom sich aufklappenden Auswahlmenü wählen Sie Verlauf und Internetseitendaten löschen...

Browserentführer von Safari entfernt - 5

Wählen Sie im geöffneten Fenster Gesamtverlauf und klicken Sie auf das Verlauf löschen Feld.

Browserentführer von Safari entfernt - 6

Microsoft Edge (Chromium) logoBösartige Erweiterungen von Microsoft Edge entfernen:

Entfernen von Browser-Hijackern aus Microsoft Edge Schritt 1

Klicken Sie auf das Edge Menüsymbol Microsoft Edge (Chromium) Menü-Symbol (in der oberen rechten Ecke von Microsoft Edge) und wählen Sie "Erweiterungen". Suchen Sie alle kürzlich installierten verdächtigen Browser-Add-Ons und entfernen Sie sie.

Ändern Sie Ihre Startseite und neue Registerkarteneinstellungen:

Entfernen von Browser-Hijackern aus Microsoft Edge Schritt 2

Klicken Sie auf das Menüsymbol Microsoft Edge (Chromium) Microsoft Edge (Chromium) Menü-Symbol (in der oberen rechten Ecke von Microsoft Edge) und wählen Sie "Einstellungen". Suchen Sie im Abschnitt "Beim Start" nach dem Namen des Browserentführers und klicken Sie auf "Deaktivieren".

Ändern Sie Ihre Standard-Internetsuchmaschine:

Entfernen von Browser-Hijackern aus Microsoft Edge Schritt 3

So ändern Sie Ihre Standardsuchmaschine in Microsoft Edge: Klicken Sie auf das Menüsymbol Microsoft Edge (Chromium) Microsoft Edge (Chromium) Menü-Symbol (in der oberen rechten Ecke von Microsoft Edge), wählen Sie "Datenschutz und Dienste", blättern Sie zum Ende der Seite und wählen Sie "Adressleiste". Suchen Sie im Abschnitt "In der Adressleiste verwendete Suchmaschinen" nach dem Namen der

unerwünschten Internetsuchmaschine, und klicken Sie bei der Suche auf die Schaltfläche "Deaktivieren" in der Nähe der Suchmaschine. Alternativ können Sie auf "Suchmaschinen verwalten" klicken und im geöffneten Menü nach der unerwünschten Internetsuchmaschine suchen. Klicken Sie auf das Puzzlesymbol Microsoft Edge (Chromium) Menü-Symbol in der Nähe und wählen Sie "Deaktivieren".

Alternative Methode:

Wenn Sie weiterhin Probleme mit der Entfernung von quicksearchtool.com weiterleitung haben, setzen Sie Ihre Microsoft Edge Browsereinstellungen zurück. Klicken Sie auf das Edge Menüsymbol  Microsoft Edge (Chromium) Menü-Symbol (in der oberen rechten Ecke von Microsoft Edge) und wählen Sie Einstellungen.

Microsoft Edge (Chromium) reset Schritt 1

Wählen Sie im geöffneten Einstellungsmenü die Option Einstellungen zurücksetzen.

Microsoft Edge (Chromium) reset Schritt 2

Wählen Sie Einstellungen auf ihre Standardwerte zurücksetzen. im geöffneten Fenster bestätigen Sie, dass Sie die Microsoft Edge Einstellungen standardmäßig zurücksetzen wollen, indem Sie auf die Schaltfläche Zurücksetzen klicken.

Microsoft Edge (Chromium) reset Schritt 3

  • Wenn dies nicht geholfen hat, befolgen Sie diese alternativen Anweisungen, die erklären, wie man den Microfost Edge Browser zurücksetzt.

Zusammenfassung:

BrowserentführerEin Browserentführer ist eine Art werbefinanzierter Software, die die Internetbrowser Einstellungen von Benutzern verändert, indem ihre Startseite und Standardsuchmaschine auf eine unerwünschte Internetseite geändert wird. Diese Art werbefinanzierter Software infiltriert das Betriebssystem der Benutzer meistens über kostenlose Software Downloads. Falls Ihr Download von einem Downloadklienten verwaltet wird, vergewissern Sie sich, dass Sie die beworbenen Symbolleisten, oder Anwendungen ablehnen, die versuchen, Ihre Startseite und Standardsuchmaschine zu verändern. 

Hilfe beim Entfernen:
Falls Sie Probleme beim Versuch quicksearchtool.com weiterleitung von Ihren Internetbrowsern zu entfernen haben, bitten Sie bitte um Hilfe in unserem Schadensoftware Entfernungsforum.

Kommentare hinterlassen:
Falls Sie zusätzliche Informationen über quicksearchtool.com weiterleitung, oder seine Entfernung haben, teilen Sie bitte Ihr Wissen im unten aufgeführten Kommentare Abschnitt.

Quelle: https://www.pcrisk.com/removal-guides/18363-quick-search-tool-browser-hijacker

Hier klicken zur Veröffentlichung eines Kommentars

Über den Autor:

Tomas Meskauskas

Meine Leidenschaft gilt der Computersicherheit und -technologie. Ich habe mehr als 10 Jahre Erfahrung in verschiedenen Unternehmen im Zusammenhang mit der Lösung computertechnischer Probleme und der Internetsicherheit. Seit 2010 arbeite ich als Autor und Redakteur für PCrisk. Folgen Sie mir auf Twitter und LinkedIn, um über die neuesten Bedrohungen der Online-Sicherheit informiert zu bleiben. Lesen Sie mehr über den Autor.

Das Sicherheitsportal PCrisk wurde von vereinten Sicherheitsforschern entwickelt, um Computeranwender über die neuesten Online-Sicherheitsbedrohungen aufzuklären. Weitere Informationen über die Autoren und Forscher, die bei PCrisk arbeiten, finden Sie auf unserer Kontaktseite.

Unsere Anleitungen zur Entfernung von Malware sind kostenlos. Wenn Sie uns jedoch unterstützen möchten, können Sie uns eine Spende schicken.

Entfernungsanweisungen in anderen Sprachen
Software Deinstallationsanleitungen
QR Code
quicksearchtool.com Weiterleitung QR code
Ein QR Code (Quick Response Code/Code für schnelle Reaktion) ist ein maschinenlesbarer Code, der URLs und andere Informationen speichert. Dieser Code kann mit einer Kamera auf dem Smartphone, oder Tablet gelesen werden. Scannen Sie diesen QR Code, um einfachen Zugriff auf einen Entfernungsleitfaden für quicksearchtool.com Weiterleitung auf Ihrem mobilen Gerät zu haben.
Wir empfehlen:

Entfern Sie quicksearchtool.com Weiterleitung noch heute:

▼ ENTFERNEN SIE SIE JETZT MIT Malwarebytes

Plattform: Windows

Bewertung des Herausgebers für Malwarebytes:
Ausgezeichnet!

[Zum Seitenanfang]

Der kostenlose Scanner prüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um das Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Malwarebytes erwerben. 14 Tage beschränkte kostenlose Testversion verfügbar.