Wie entferne ich Spyware?

Heutzutage wird das Internet mit verschiedener, bösartiger und fehlerhafter Software überflutet. Die Urheber solch betrügerischer Programme entwickeln sie zumeist wegen des finanziellen Gewinns. Cyberverbrecher bekommen einen finanziellen Gewinn, wenn sie arglose PC Nutzer dazu verleiten falsche Antivirus Software zu kaufen, Nutzer zwingen nicht existente Bußgelder (Ransom) zu bezahlen, damit ihr PC entsperrt wird, etc... Wenn Sie eine Anti-Spyware und Antivirus Software wählen, achten Sie darauf nur gut bekannte Produkte herunterzuladen. Beachten Sie, dass mehr als 640.000 Webseiten und ungefähr 5,8 Millionen Seiten mit Malware infiziert sind (und diese Zahlen steigen täglich an). Sie können die Statistiken für infizierte Webseiten bei Google Security Blog einsehen. Man sollte verstehen, dass das Surfen auf fragwürdigen Webseiten das Risiko einer Infektion des Computers mit Spyware, Malware und Viren vermehrt. Sie sollten besonders vorsichtig sein, wenn Sie auf Webseiten surfen, die folgendes beinhalten:

  • Nicht jugendfreie Inhalte
  • Software Cracks, Key-gens...
  • P2P Seiten
  • Warez Seiten

Wenn Sie auf einer fragwürdigen Seite sind, klicken Sie nicht auf Pop-ups, Banner und andere Fenster, die auf Ihrem Schirm erscheinen. Wenn Sie solche Pop-ups bemerkt haben, verlassen Sie die Seite so schnell wie möglich. Wenn ein Pop-up Fenster auf Ihrem Bildschirm erscheint, schließen Sie es am besten mit ALT+F4, oder indem Sie auf CTRL+ALT+DEL (schließen Sie Ihren Internetbrowser) drücken. Um Malware davon abzuhalten Ihren PC mit Malware zu infiltrieren, sollten Sie ein legitimes Antivirenprogramm mit aktiven, Echtzeit Verteidigungsfunktionen haben. Heutzutage hat die meiste Antivirensoftware Web-Shields, die Malware und Viren davon abhalten Ihr System zu infiltrieren.

Eine andere, häufige Ursache für Infektionen sind E-Mail Nachrichten:

  • Öffnen Sie keine E-Mail Anhänge von fragwürdigen Absendern.
  • Scannen Sie Anhänge immer auf Sicherheitsinfektionen bevor Sie sie herunterladen.
  • Klicken Sie nicht auf Links in fragwürdigen E-Mails.

Wie weiß man, ob der Computer mit Spyware, oder Malware inifziert ist?

  • Niedrigere Computerleistung als gewöhnlich.
  • Ihre Internetbrowser (Internet Explorer, Google Chrome, Mozilla FireFox, Opera....) Homepage hat sich ohne Ihr Einverständnis geändert. 
  • Häufige Abstürze des Systems und des Internetbrowsers.
  • Antivirus, oder Anti-Spyware Programme sind gesperrt.
  • Unerwünschte Pop-up Fenster erscheinen, wenn Sie im Internet surfen.
  • Neue Symbolleisten erscheinen in Ihrem Internetbrowser, ohne Ihr Einverständnis.

Dies sind die Hauptanzeichen eines infizierten Systems. Wenn Sie eines dieser Probleme haben, scannen Sie Ihren Computer auf Spyware und Malwareinfektionen. Wählen Sie ein Programm aus unserer Liste im Abschnitt der Top Spyware-Entferner und führen Sie eine vollständige Systemprüfung durch.  

Wie man den Computer vor verschiedenen Sicherheitsinfektionen schützt.

Die häufigsten Sicherheitsinfektionen werden durch entdeckte Sicherheitsschwachstellen auf Ihrem Computer verbreitet. Indem Sie Ihr Betriebssystem und alle installierte Software auf aktuellem Stand halten, machen Sie Ihrem Computer widerstandsfähiger gegen verschiedene Sicherheitsprobleme, Trojaner und Viren. Häufige Updates für Flash, Java, Internetbrowser und das Betriebssystem sind ein Muss. Die Nutzung eines Computers mit veralteter Software erhöht die Chance einer Infektion mit risikoreicher Malware und Spyware. 

Aktualisieren Sie Ihr Betriebssystem:

Windows Update

Aktualisieren Sie Ihre Internetbrowser:

Internet Explorer
Mozilla FireFox
Google Chrome
Opera

Prüfen Sie Ihren Computer auf mögliche Sicherheitsbedrohungen. Laden Sie das Windows Malicious Software Removal Tool herunter. Dies ist ein kostenloses Tool und funktioniert mit Windows 7, Windows Vista, Windows XP, Windows 2000 und Windows Server 2000. Vergessen Sie nicht. Wenn Sie wollen, dass Ihr Computer wirklich sicher vor Malware ist, sollten Sie auch eine ordentliche Antiviren- und Anti-Spyware Software neben Windows Malicious Software Removal Tool benutzen.

Kostenloser Schutz für Ihren Computer

Wenn Sie wollen, dass Ihr Computer vor verschiedenen Sicherheitsbedrohungen sicher ist, empfehlen wir besonders die Auswahl der Software aus unseren "Top Anti-Spyware" und "Top Antivirus" Abteilungen. Wenn Sie nicht so viel Geld ausgeben können und nach einer kostenlosen Lösung suchen, sollten Sie verschiedene Software auf Ihrem Computer installiert haben (Antivirus und Anti-Spyware). Wir empfehlen den Download von AVG Anti-virus Free Edition. Sie können sie hier finden: AVG Antivirus Free Edition . Mit 110 Millionen Nutzern weltweit, ist sie sehr beliebt und ziemlich gut in Anbetracht dessen, dass sie kostenlos ist. Wenn Sie aus irgendeinem Grund AVG Antivirus Free Edition nicht installieren wollen, könnten andere Kandidaten für kostenlose Antivirenprogramme sein: avast! Free Antivirus, Avira AntiVir free edition, BitDefender Free Edition.

avg

avira

avast

bitdefender

 

alt Versichern Sie sich, dass Sie nur eine Ativirensoftware auf Ihrem Computer installiert haben. Zwei verschiedene Programme könnten zu Problemen führen.

 

Nach der Installation und dem Update auf eine kostenlose Antivirensoftware, sollten Sie auch eine zweite Verteidigungssoftware für Ihren Computer haben, um sicher zu gehen. Wir empfehlen eine kostenlose Version von Malwarebytes'Anti-Malware und Spybot-Search&Destroy.

spybot search and destroy

malware anti malware

Sie können beide herunterladen und installieren. Nachdem Ihr Computer von einer Antivirensoftware gescannt wurde (führen Sie eine vollständige Überprüfung Ihres Computers durch), installieren Sie Spybot-Search&Destroy, aktualisieren Sie es und scannen Sie Ihren Computer. Zum Schluss lassen Sie Malwarebytes'Anti-Malware laufen, aktualisieren Sie sie und scannen Sie Ihren Computer. Nach einem solchen Zyklus sollte Ihr System frei von Viren, Malware, Spyware, etc. sein. 

Was sollten Sie tun, wenn Sie keine Sicherheitsprogramme laufen lassen können? (Malware blockiert die Ausführung der Sicherheitssoftware)

Bevor Sie Ihren Computer scannen, betreten Sie den Abgesicherten Modus mit Netztreibern:

1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Herunterfahren, klicken Sie auf Neustart, klicken Sie OK. Während der Computer neu startet, drücken Sie mehrmals die F8 Taste auf Ihrer Tastatur, bis Sie das Windows Erweiterte Optionen Menü sehen. Wählen Sie dann den Abgesicherten Modus mit Netztreibern aus der Liste:

Abgesicherter Modus mit Netztreibern

2. Laden Sie eine legitime Antiviren- und Anti-Spyware Software herunter und führen Sie eine vollständige Systemprüfung durch.

Manuelle Entfernung von Sicherheitsbedrohungen:

Diese Anweisungen können nützlich sein, wenn Sie einige Sicherheitsbedrohungen manuell entfernen wollen. Beachten Sie, dass die Mehrheit bösartiger Programme, die Registereinträge des Betriebssystems verändern, ungewollte Prozesse hinzufügen, .dll Dateien erstellen, etc.

Wie beendet man einen Prozess?

Wie löscht man Registereinträge?

Wie unregistriert man DLL Dateien?

Wie findet und löscht man Dateien?

Wie dekativiert man Startprogramme?


Was soll man tun wenn automatische Malware Entfernungstools eine Sicherheitsinfektion nicht erkennen und eliminieren?

Wenn Sie immer noch Probleme mit Ihrem Computer haben können Sie:

  • Ihre HijackThis Logs an unser Forum senden und unsere Mitarbeiter werden versuchen Ihnen zu helfen.

Laden Sie HijackThis herunter. (Trend Micro HijackThis ist ein kostenloses Hilfsprogramm, das einen Tiefenbericht des Registers und den Dateieinstellungen Ihres Computers generiert)

hijack thisDownload HijackThis

Installieren Sie HijackThis und führen Sie es aus. Klicken Sie auf  "Systemüberprüfung ausführen und eine Log Datei speichern", dann posten Sie den Log in unserem Forum. 

hijack11.jpg hijack22.jpg

alt


Bitte beachten Sie, dass HijackThis nicht bestimmt, was gut, oder schlecht ist. Wenn Sie dabei sind alles zu entfernen, das dieses Hilfsprogramm aufgelistet hat, können Sie später große Probleme bekommen! Nehmen Sie keine Veränderungen an Ihren Computereinstellungen vor, wenn Sie kein Experte sind.