Please Call Apple Support POP-UP Betrug (Mac)

Auch bekannt als: "Please Call Apple Support" virus
Verbreitung: Niedrig
Schadenshöhe: Mittel

Wie entfernt man Please Call Apple Support von einem Mac?

Was ist Please Call Apple Support?

„Please Call Apple Support“ ist eine gefälschte Fehlermeldung, die von einer Vielzahl von bösartigen Webseiten angezeigt wird. Forschungsergebnisse zeigen, dass die große Mehrheit der Benutzer versehentlich auf diese Seiten kommen - sie werden von potenziell unerwünschten Programmen (PUPs) oder störender Werbung weitergeleitet, die durch andere, unzuverlässige Seiten geliefert wird. Sie sollten wissen, dass PUPs oft das System, ohne die Zustimmung der Benutzer, infiltrieren und außerdem störende Werbung liefern und verschiedene, sensible Informationen sammeln.

Please Call Apple Support scam

Dieser Fehler sagt, dass das Mac Betriebssystem des Benutzers mit einer Anzahl von Viren infiziert ist, die sofort entfernt werden müssen. Um das zu erreichen, werden Benutzer aufgefordert, den „technischen Kundendienst“ von Apple über eine angegebene Telefonnummer („1-877-695-0922„) anzurufen und die Anweisungen zu befolgen. Sie sollten jedoch wissen, dass der Fehler „Please Call Apple Support“ nicht echt ist, sondern nur ein Betrug. Cyberkriminelle machen Gewinne, indem Sie gutgläubige Benutzer ängstigen und dazu verleiten anzurufen und für technische Hilfe zu bezahlen, die unnötig ist. Aus diesem Grund sollte der Fehler „Please Call Apple Support“ ignoriert werden und Benutzer sollten nie die oben genannte Telefonnummer anrufen. Benutzer können dieses Problem leicht lösen, indem sie einfach den Internetbrowser schließen. Beachten Sie jedoch, dass einige betrügerische Seiten Scripts benutzen, um Benutzer daran zu hindern, Browser-Registerkarten/Fenster zu schließen. In diesem Fall sollten Benutzer sollten Benutzer den Browser mit dem Task-Manager schließen oder einfach das System neu starten. Nachdem sie den Browser erneut ausgeführt haben, sollten Benutzer nicht die vorherige Sitzung wiederherstellen, da sie sonst die bösartige Seite wieder besuchen.

Wie oben erwähnt, werden potenziell unerwünschte Programme entwickelt, um störende Werbung zu zeigen (Coupons, Banner, Pop-ups und so weiter). Um das zu erreichen, benutzen die Entwickler verschiedene Tools, die die Platzierung grafischer Inhalte von Drittparteien ermöglicht. Aus diesem Grund überlagert Werbung oft den Inhalt besuchter Webseiten, wodurch die Internetsurferfahrung deutlich verringert wird. Noch frustrierender ist, dass störende Werbung häufig auf bösartige Webseiten führt und/oder Scripts ausführt, die heimlich Schadsoftware/PUPs herunterladen und installieren. Daher können sogar versehentliche Klicks zu hochriskanten Computerinfektionen führen. Potenziell unerwünschte Programme werden auch entwickelt, um verschiedene Informaitonen zu sammeln, die typischerweise persönliche Daten beinhalten. IP Adressen, URLs besuchter Webseiten, angesehene Seiten, Suchanfragen, Anschläge und andere gesammelte Daten, werden später mit Dritten geteilt (potenziellen Cyberkriminellen). Diese Personen versuchen oft Gewinne zu erzielen, indem sie die erhaltenen, persönlichen Informationen missbrauchen. Daher kann die Gegenwart einer Daten verfolgenden App zu ernsten Datenschutzproblemen oder sogar Identitätsdiebstahl führen. Potenziell unerwünschte Programme müssen so bald wie möglich deinstalliert werden.

„Please Call Apple Support“ ist praktisch identisch mit Your Mac Is Infected With Popup Adware Virus, Bankworm Virus, We Have Detected A Trojan Virus und dutzenden anderen falschen Fehlern. Jeder einzelne davon gibt vor, dass das System irgendwie beschädigt ist (z.B. fehlende Dateien, Infektionen, etc.). Diese Fehler sollen nur Geld von arglosen Benutzern zu erpressen. Potenziell unerwünschte Programme sind sich auch untereinander sehr ähnlich. Indem Sie eine Vielzahl „nützlicher Funktionen“ bieten, erzeugen Sie den Eindruck von Legitimität und verleiten Benutzer zur Installation. Der wahre Zweck jedes einzelnen PUPs ist jedoch, Gewinne für die Entwickler zu erwirtschaften. Anstatt die versprochenen Funktion zu aktivieren, verursachen PUPs jedoch unerwünschte Weiterleitungen, sammeln sensible Daten und zeigen störende Werbung, wodurch sie eine direkte Bedrohung für die Privatsphäre der Benutzer und deren Internetsurfsicherheit darstellen.

Wie haben sich potenziell unerwünschte Programme auf meinem Computer installiert?

Einige PUPs haben offizielle Downloadseiten. Die meisten infiltrieren das System jedoch ohne Erlaubnis. Die Hauptgründe dafür sind mangelndes Wissen und fahrlässiges Verhalten durch viele Benutzer. Die Entwickler vermehren PUPs, indem sie eine betrügerische Marketingmethode namens „Bündelung“ benutzen, sowie die oben genannte störende Werbung. „Bündelung“ ist die verdeckte Installation von PUPs mit regulärer Software. Entwickler verstecken „gebündelte“ Anwendungen hinter verschiedenen Abschnitten (normalerweise „Benutzerdefiniert/Erweitert“ Einstellungen) der Download-/Installationsprozesse. Das Problem ist, dass Benutzer diese Prozesse oft übereilen und die meisten Schritte überspringen. Als ob das nicht reichte, klicken Benutzer sehr wahrscheinlich auf verschiedene Werbung, ohne über die möglichen Konsequenzen nachzudenken. So setzen Benutzer das System einfach dem Risiko verschiedener Infektionen aus und bedrohen ihre eigene Privatsphäre.

Wie vermeidet man die Installation potenziell unerwünschter Anwendungen?

Jeder Benutzer sollte zunächst wissen, dass der Schlüssel zur Computersicherheit Vorsicht ist. Daher sollten Sie beim Surfen im Internet gut aufpassen und beim Herunterladen/der Installation von Software. Sie sollten sich immer merken, dass störende Werbung normalerweise völlig o.k. aussieht. Man kann sie jedoch trotzdem leicht unterscheiden, da die meiste auf unzuverlässige Webseiten weiterleitet, wie Glücksspiele, Pornografie, Dating für Erwachsene und so weiter. Im Falle solcher Weiterleitungen, sollten Benutzer sofort alle fraglichen Anwendungen und Browser Programmerweiterungen entfernen. Außerdem sollten Sie immer sicherstellen, dass sie jeden Schritt der Download-/Installationsprozesse entweder mit den „Benutzerdefiniert“ oder „Erweitert“ Einstellungen genau analysieren. Lehnen Sie währenddessen alle Angebote ab, Drittanwendungen herunterzuladen/zu installieren und lehnen sie auch bereits eingeschlossene ab. Es ist auch sehr empfehlenswert, die Nutzung von Download-/Installationshilfsmittel Dritter zu vermeiden, weil die Entwickler sie durch die Förderung von PUPs („Bündelung“) zu Geld machen. Software sollte nur von offiziellen Quellen heruntergeladen werden und unter Nutzung eines direkten Download-Links.

Text, der beim „Please Call Apple Support“ Pop-up Fehler angezeigt wird:

WARNUNG!
MAC OS ist mit Viren und anderen bösartigen Anwendungen, infiziert. Viren müssen entfernt und der Schaden am System repariert werden. Es ist notwendig den Apple Support anzurufen 1-877-695-0922 und den Entfernungsprozess für Viren sofort zu befolgen. Bitte fahren Sie fort.
** Wenn Sie diese Seite verlassen, bleibt Ihr Mac OS beschädigt und verwundbar **

Sofortige automatische Entfernung von Please Call Apple Support virus: Die manuelle Entfernung einer Bedrohung kann ein langer und komplizierter Prozess sein, der fortgeschrittene Computerkenntnisse voraussetzt. Spyhunter ist ein professionelles, automatische Malware-Entfernungstool, das zur Entfernung von Please Call Apple Support virus empfohlen wird. Laden Sie es herunter, indem Sie auf die untenstehende Schaltfläche klicken:
▼ LADEN Sie Spyhunter herunter Der kostenlose Scanner prüft, ob Ihr Computer infiziert ist. Um Schadsoftware zu entfernen, müssen Sie die Vollversion von Spyhunter kaufen. Indem Sie Software, die auf dieser Internetseite aufgeführt ist, herunterladen, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen zu.

Schnellmenü:

Das Video zeigt, wie man Adware und Browserentführer von einem Mac Computer entfernt:

Entfernung potenziell unerwünschter Programme:

Entfernen Sie PUP-bezogene, potenziell unerwünschte Anwendungen von Ihrem "Anwendungen" Ordner:

mac adware removal from applications folderKlicken Sie auf das Finder Symbol. Im Finder Fenster, wählen Sie "Anwendungen". Im Anwendungen Ordner, suchen Sie nach "MPlayerX","NicePlayer", oder anderen verdächtigen Anwendungen und ziehen sie diese in den Papierkorb. Nachdem Sie die potenziell unerwünschte(n) Anwendung(en) entfernt haben, die online Werbung verursachen, scannen Sie Ihren Mac auf verbleibende, unerwünschte Komponenten.

"Please Call Apple Support" virus bezogene Dateien und Ordner entfernen:

Finder go to folder command

Klicken Sie auf das Finder Symbol aus der Menüleiste, wählen Sie Gehen und klicken Sie auf Zum Ordner gehen...

step1Suchen Sie nach Dateien, die von werbefinanzierter Software erzeugt wurden im /Library/LaunchAgents Ordner:

removing adware from launch agents folder step 1

Im Gehen zu Ordner...Leiste, geben Sie ein: /Library/LaunchAgents

removing adware from launch agents folder step 2
Im "LaunchAgents" Ordner, suchen Sie nach allen kürzlich hinzugefügten, verdächtigen Dateien und bewegen Sie diese in den Papierkorb. Beispiele für Dateien, die von werbefinanzierter Software erzeugt wurden - "installmac.AppRemoval.plist", "myppes.download.plist", "mykotlerino.ltvbit.plist", "kuklorest.update.plist", etc. Werbefinanzierte Software installiert häufig mehrere Dateien zur gleichen Zeit.

step2Suchen Sie nach Dateien, die von werbefinanzierter Software erzeugt wurden im /Library/Application Support Ordner:

removing adware from application support folder step 1

Im Gehen zu Ordner...Leiste, geben Sie ein: /Library/Application Support

removing adware from application support folder step 2
Im "Application Support" Ordner, suchen Sie nach allen kürzlich hinzugefügten, verdächtigen Ordnern. Zum Beispiel "MplayerX" oder "NicePlayer" und bewegen Sie diese Ordner in den Papierkorb.

step3Suchen Sie nach Dateien, die von werbefinanzierter Software erzeugt wurden im ~/Library/LaunchAgents Ordner:

removing adware from ~launch agents folder step 1


Im Gehen zu Ordner Leiste, geben Sie ein: ~/Library/LaunchAgents

removing adware from ~launch agents folder step 2Im "LaunchAgents" Ordner, suchen Sie nach allen kürzlich hinzugefügten, verdächtigen Dateien und bewegen Sie diese Ordner in den Papierkorb. Beispiele für Dateien, die von werbefinanzierter Software erzeugt wurden - "installmac.AppRemoval.plist", "myppes.download.plist", "mykotlerino.ltvbit.plist", "kuklorest.update.plist", etc. Werbefinanzierte Software installiert häufig mehrere Dateien zur gleichen Zeit.

step4Suchen Sie nach Dateien, die von werbefinanzierter Software erzeugt wurden im /Library/LaunchDaemons Ordner:

removing adware from launch daemons folder step 1
Im Gehen zu Ordner Leiste, geben Sie ein: ~/Library/LaunchDaemons

removing adware from launch daemons folder step 2Im "LaunchDaemons" Ordner, suchen Sie nach allen kürzlich hinzugefügten, verdächtigen Dateien. Zum Beispiel "com.aoudad.net-preferences.plist", "com.myppes.net-preferences.plist", "com.kuklorest.net-preferences.plist", "com.avickUpd.plist", etc., und bewegen Sie diese in den Papierkorb.

step 5 Scannen Sie Ihren Computer mit Combo Cleaner:

Wenn Sie alle Schritte in der richtigen Reihenfolge befolgt haben, sollte Ihr Mac frei von Infektionen sein. Um sicherzustellen, dass Ihr System nicht infiziert ist, scannen Sie es mit Combo Cleaner Antivirus. HIER herunterladen. Nach dem Herunterladen der Datei, klicken Sie auf das Installationsprogramm combocleaner.dmg. Ziehen Sie im geöffneten Fenster das Symbol Combo Cleaner auf das Symbol Anwendungen und legen Sie es dort ab. Öffnen Sie jetzt Ihr Launchpad und klicken Sie auf das Symbol Combo Cleaner. Warten Sie, bis Combo Cleaner seine Virendatenbank aktualisiert hat und klicken Sie auf die Schaltfläche „Combo Scan starten“.

scan-with-combo-cleaner-1

Combo Cleaner scannt Ihren Mac jetzt auf Infektionen mit Malware. Wenn der Antivirus-Scan „Keine Bedrohungen gefunden“ anzeigt, heißt das, dass Sie mit dem Entfernungsleitfaden fortfahren können. Andernfalls wird empfohlen, alle gefundenen Infektionen vorher zu entfernen.

scan-with-combo-cleaner-2

Nachdem Dateien und Ordner entfernt wurden, die von dieser werbefinanzierten Software erzeugt wurden, entfernen Sie weiter falsche Erweiterungen von Ihren Internetbrowsern.

"Please Call Apple Support" virus Startseiten und Standard Internetsuchmaschinen von Internetbrowsern:

safari browser iconBösartige Erweiterungen von Safari entfernen:

"Please Call Apple Support" virus bezogene Safari Erweiterungen entfernen:

safari browser preferences

Öffnen Sie den Safari Browser. Aus der Menüleiste wählen Sie "Safari" und klicken Sie auf "Benutzereinstellungen...".

safari extensions window

Im Benutzereinstellungen Fenster wählen Sie "Erweiterungen" und suchen Sie nach kürzlich installierten, verdächtigen Erweiterungen. Wenn Sie sie gefunden haben, klicken Sie auf "Deinstallieren" Symbol daneben. Beachten Sie, dass Sie alle Erweiterungen sicher von ihrem Safari Browser deinstallieren können. Keine davon sind unabdingbar für die normale Funktion des Browsers.

  • Falls Sie weiterhin Probleme mit Browserweiterleitungen und unerwünschter Werbung haben - Safari zurücksetzen.

firefox browser iconBösartige Programmerweiterungen von Mozilla Firefox entfernen:

"Please Call Apple Support" virus bezogene Mozilla Firefox Zusätze entfernen:

accessing mozilla firefox add-ons

Öffen Sie Ihren Mozilla Firefox Browser. In der oberen rechten Ecke des Bildschirms, klicken Sie auf das "Menü öffnen" (drei horizontale Linien) Symbol. Aus dem geöffneten Menü wählen Sie "Zusätze".

removing malicious add-ons from mozilla firefox

Wählen Sie den "Erweiterungen" Reiter und suchen Sie nach allen kürzlich installierten, verdächtigen Zusätzen. Wenn Sie sie gefunden haben, klicken Sie auf das "Entfernen" Symbol daneben. Beachten Sie, dass Sie alle Erweiterungen deinstallieren von Ihrem Mozilla Firefox Browser entfernen können - keine davon sind unabdingbar für die normale Funktion des Browsers.

chrome-browser-iconBösartige Erweiterungen von Google Chrome entfernen:

"Please Call Apple Support" virus bezogene Google Chrome Zusätze entfernen:

removing malicious google chrome extensions step 1

Öffnen Sie Google Chrome und klicken Sie auf das "Chrome Menü" (drei horizontale Linien) Symbol, das sich in der rechten oberen Ecke des Browserfensters befindet. Vom Klappmenü wählen Sie "Mehr Hilfsmittel" und wählen Sie "Erweiterungen".

removing malicious Google Chrome extensions step 2

Im "Erweiterungen" Fenster, suchen Sie nach allen kürzlich installierten, versächtigen Zusätzen. Wenn Sie sie gefunden haben, klicken Sie auf das "Papierkorb" Symbol daneben. Beachten Sie, dass Sie alle Erweiterungen sicher von Ihrem Google Chrome Browser entfernen können - keine davon sind unabdingbar für die normale Funktion des Browsers.