Immediately Call Apple Support Schwindel (Mac)

Auch bekannt als: Warning Virus Detected! Scam
Verbreitung: Niedrig
Schadenshöhe: Mittel

Wie entfernt man Immediately Call Apple Support von einem Mac?

Was ist Immediately Call Apple Support?

„Immediately Call Apple Support“ ist eine gefälschte Fehlermeldung, die von einem bösartigen Exploit angezeigt wird. Dieser Exploit wird von verschiedenen Webseiten gehostet, die über Spam-E-Mails gefördert werden, die Benutzer auffordern, bestimmte URLs aufzurufen. Nach dem Besuch einer dieser Webseiten, führt ein Exploit neue Aufgaben aus, bis der Computer einfriert. Eine gefälschte Fehlermeldung wird dann angezeigt.

Immediately Call Apple Support adware

Es gibt zwei Varianten dieses Exploits. Die erste zielt auf Computer ab, auf denen das OS X 10.10 (Yosemite) Betriebssystem läuft. Diese Variante öffnet kontinuierlich neue E-Mail Nachrichtenfenster über die Standard-Mac-Mail Option. Nachdem eine bestimmte Anzahl von Fenstern geöffnet wurde, hat das System keine Memory mehr und friert daher ein. Die zweite zielt auf Computer ab, auf denen das OS X 10.11 (El Capitan) und OS X 10.12 (Sierra) Betriebssystem läuft. Diese Variante öffnet eine iTunes Anwendung und emuliert wiederholt das Anklicken eines iTunes Links, wodurch der Mac in einen Zustand von Denial of Service (Dienstleistungsverweigerung) versetzt wird, der das System ebenfalls einfrieren lässt. Sobald das System nicht mehr reagiert, zeigt der Exploit eine gefälschte Fehlermeldung, die besagt, dass das System infiziert ist und dass die privaten Details des Benutzers (Kreditkarteninformationen, E-Mail oder andere Kontopasswörter) bedroht sind. Um diese Infektion zu entfernen, müssen Opfer angeblich den „Apple Kundendienst“ über eine angegebene Telefonnummer („1-800-876-6855“) kontaktieren. Sie sollten jedoch wissen, dass dies ein Schwindel ist. Es gibt keine derartige Infektion. Dieser Fehler ist lediglich ein Versuch, Opfer zu ängstigen und dazu zubringen anzurufen und für Dienstleistungen zu bezahlen, die unnötig sind. Sie sollten diese Fehlermeldung ignorieren und nie wieder eine dieser Seiten öffnen.

„Immediately Call Apple Support“ hat viel Ähnlichkeit mit anderen gefälschten Fehlern, wie Mac Detected TAPSNAKE Infection und MAC Malware Warning Alert ! Alle behaupten, dass das System infiziert ist, Dateien fehlen oder es auf irgendeine andere Weise beschädigt ist. Wie bei „Immediately Call Apple Support“, sind diese Fehler jedoch lediglich Versuche, Benutzer zu betrügen. Sie sollten diesen Viren niemals vertrauen.

Wie hat sich Immediately Call Apple Support auf meinem Computer installiert?

Gefälschte Fehler werden oft mit werbefinanzierte Software-artigen Anwendungen verbreitet, die verschiedene „nützliche Funktionen“ anbieten. Cyberkriminelle fördern diese Apps mit einer betrügerischen Marketingmethode namens „Bündelung“ - der heimlichen Installation von Drittsoftware mit regulären Anwendungen. Die Entwickler wissen, dass Benutzer die Download-/Installationsprozesse übereilen und die meisten Schritte überspringen. Daher werden gebündelte Programme oft innerhalb der „Benutzerdefiniert/Erweitert“ Einstellungen versteckt. Durch Überspringen dieses Abschnitts setzen Benutzer ihr System verschiedenen Infektionsrisiken aus und bedrohen ihre Privatsphäre. Gefälschte Fehler könnten auch durch falsche Software Updates, Trojaner, Spam E-Mails (bösartige Anhänge) und Downloadquellen Dritter (Peer-to-Peer Netzwerke, Freeware Downloadseiten, etc.) verbreitet werden.

Wie vermeidet man die Installation potentiell unerwünschter Anwendungen?

Um diese Situation zu verhindern, sollten Sie beim Herunterladen/Installieren von Software sehr vorsichtig sein. Analysieren Sie jeden Download-/Installationsschritt mit den „Benutzerdefiniert“, oder „Erweitert“ Einstellungen. Lehnen Sie außerdem alle Angebote zusätzliche Anwendung herunterzuladen/zu installieren ab und löschen Sie diejenigen, die bereits mit eingeschlossen sind. Sie sollten Ihre installierten Anwendungen auf dem neusten Stand halten und ein legitimes Antivirus/Anti-Spähsoftware Programm benutzen. Außerdem sollten Sie niemals Dateien öffnen, die von verdächtigen Email Adressen empfangen wurden oder anderen Software von inoffiziellen Quellen herunterladen. Der Schlüssel zur Computersicherheit ist Vorsicht.

Der Exploit zeigt eine gefälschte Fehlermeldung über die Standard-Mac-Mail App:

Warnung! Virus entdeckt! Rufen Sie sofort den Apple Kundendienst an +1-800-876-6855. Ihre Kreditkarten- und Bankinformationen. Ihre E-Mail Passwörter und Passwörter anderer Konten. Ihr Facebook, Skype, AIM, ICQ und andere. Rufen Sie den Apple Kundendienst an +1-800-876-6855. Ihre privaten Fotos, Familienbilder und andere, sensible Dateien. Auf Ihre Webcam sollte extern über Stalker mit einem VPN Virus zugegriffen werden.

Webseiten, die „Immediately Call Apple Support“ Exploits hosten (besuchen Sie diese Seiten niemals):

safari-get(.)com; safari-get(.)net; safari-serverhost(.)com; safari-serverhost(.)net

Um neue E-Mail Fenster zu schließen, die durch den Exploit geöffnet wurden, können Sie „Force Quit Applications“ benutzen (mit STRG+ALT+ESC öffnen). Benutzer müssen Safari und Mail Anwendungen schließen:

How to close newly opened mail windows

Schnellmenü:

Video showing how to remove adware and browser hijackers from a Mac computer:

Entfernung Werbefinanzierter Software:

Das Video zeigt, wie man werbefinanzierte Software und Browserentführer von einem Mac Computer entfernt:

mac adware removal from applications folder

Klicken Sie auf das Finder Symbol. Im Finder Fenster, wählen Sie "Anwendungen". Im Anwendungen Ordner, suchen Sie nach "MPlayerX","NicePlayer", oder anderen verdächtigen Anwendungen und ziehen sie diese in den Papierkorb. Nachdem Sie die potenziell unerwünschte(n) Anwendung(en) entfernt haben, die online Werbung verursachen, scannen Sie Ihren Mac auf verbleibende, unerwünschte Komponenten.


Download entferner für Warning Virus Detected! Scam
1) Herunterladen und installieren   2) Systemscan durchführen   3) Viel Spaß mit Ihrem reinen Computer!

Warning Virus Detected! Scam bezogene Dateien und Ordner entfernen:

Finder go to folder command

Klicken Sie auf das Finder Symbol aus der Menüleiste, wählen Sie Gehen und klicken Sie auf Zum Ordner gehen...

step1Suchen Sie nach Dateien, die von werbefinanzierter Software erzeugt wurden im /Library/LaunchAgents Ordner:

removing adware from launch agents folder step 1

Im Gehen zu Ordner...Leiste, geben Sie ein: /Library/LaunchAgents

removing adware from launch agents folder step 2Im "LaunchAgents" Ordner, suchen Sie nach allen kürzlich hinzugefügten, verdächtigen Dateien und legen Sie diese in den Papierkorb. Beispiele für Dateien, die von werbefinanzierter Software erzeugt wurden - "installmac.AppRemoval.plist", "myppes.download.plist", "mykotlerino.ltvbit.plist", "kuklorest.update.plist", etc. Werbefinanzierte Software installiert häufig mehrere Dateien mit dem gleichen String.

step2Suchen Sie nach Dateien, die von werbefinanzierter Software erzeugt wurden im /Library/Application Support Ordner:

removing adware from application support folder step 1

In der Gehen zu Ordner...Leiste, geben Sie ein: /Library/Application Support

removing adware from application support folder step 2Im "Application Support" Ordner, suchen Sie nach allen kürzlich hinzugefügten, verdächtigen Ordnern. Zum Beispiel "MplayerX" oder "NicePlayer" und legen Sie diese Ordner in den Papierkorb.

step3Suchen Sie nach Dateien, die von werbefinanzierter Software erzeugt wurden im ~/Library/LaunchAgents Ordner:

removing adware from ~launch agents folder step 1


In der Gehen zu Ordner Leiste, geben Sie ein: ~/Library/LaunchAgents

removing adware from ~launch agents folder step 2

Im "LaunchAgents" Ordner, suchen Sie nach allen kürzlich hinzugefügten, verdächtigen Dateien und bewegen Sie diese Ordner in den Papierkorb. Beispiele für Dateien, die von werbefinanzierter Software erzeugt wurden - "installmac.AppRemoval.plist", "myppes.download.plist", "mykotlerino.ltvbit.plist", "kuklorest.update.plist", etc. Werbefinanzierte Software installiert häufig mehrere Dateien mit dem gleichen String.

step4Suchen Sie nach Dateien, die von werbefinanzierter Software erzeugt wurden im /Library/LaunchDaemons Ordner:

removing adware from launch daemons folder step 1In der Gehen zu Ordner Leiste, geben Sie ein: ~/Library/LaunchDaemons

removing adware from launch daemons folder step 2
Im "LaunchDaemons" Ordner, suchen Sie nach allen kürzlich hinzugefügten, verdächtigen Dateien. Zum Beispiel "com.aoudad.net-preferences.plist", "com.myppes.net-preferences.plist", "com.kuklorest.net-preferences.plist", "com.avickUpd.plist", etc., und legen Sie diese in den Papierkorb.

Nachdem Dateien und Ordner entfernt wurden, die von dieser werbefinanzierten Software erzeugt wurden, entfernen Sie weiter falsche Erweiterungen von Ihren Internetbrowsern.

Warning Virus Detected! Scam Startseiten und Standard Internetsuchmaschinen von Internetbrowsern:

safari browser icon Bösartige Erweiterungen von Safari entfernen:

Warning Virus Detected! Scam bezogene Safari Erweiterungen entfernen:

safari browser preferences

Öffnen Sie den Safari Browser. Aus der Menüleiste wählen Sie "Safari" und klicken Sie auf "Benutzereinstellungen...".

safari extensions window

Im Benutzereinstellungen Fenster wählen Sie "Erweiterungen" und suchen Sie nach kürzlich installierten, verdächtigen Erweiterungen. Wenn Sie sie gefunden haben, klicken Sie auf "Deinstallieren" Symbol daneben. Beachten Sie, dass Sie alle Erweiterungen sicher von ihrem Safari Browser deinstallieren können. Keine davon sind unabdingbar für die normale Funktion des Browsers.

Startseite ändern:

changing homepage in safari browser

Im „Benutzereinstellungen„ Fenster, wählen Sie den „Allgemein„ Reiter. Um Ihre Startseite festzulegen, geben Sie die URL der bevorzugten Internetseite (zum Beispiel: www.google.com) im Startseitenfeld ein. Sie können auch auf das „Aktuelle Seite festlegen„ Symbol klicken, falls Sie Ihre Startseite auf die Internetseite festlegen wollen, die Sie aktuell besuchen. 

Standardsuchmaschine ändern:

changing the default Internet search engine in Safari browser

Im „Benutzereinstellungen" Fenster, wählen Sie den „Suchen" Reiter. Hier finden Sie ein Klappmenü namens „Suchmaschine": Wählen Sie einfach Ihre bevorzugte Suchmaschine aus dem Klappmenü aus.

  • Falls Sie weiterhin Probleme mit Browserweiterleitungen und unerwünschter Werbung haben - Safari zurücksetzen.

firefox browser iconBösartige Programmerweiterungen von Mozilla Firefox entfernen:

Warning Virus Detected! Scam bezogene Mozilla Firefox Zusätze entfernen:

accessing mozilla firefox add-ons

Öffen Sie Ihren Mozilla Firefox Browser. In der oberen rechten Ecke des Bildschirms, klicken Sie auf das "Menü öffnen" (drei horizontale Linien) Symbol. Aus dem geöffneten Menü wählen Sie "Zusätze".

removing malicious add-ons from mozilla firefox

Wählen Sie den "Erweiterungen" Reiter und suchen Sie nach allen kürzlich installierten, verdächtigen Zusätzen. Wenn Sie sie gefunden haben, klicken Sie auf das "Entfernen" Symbol daneben. Beachten Sie, dass Sie alle Erweiterungen deinstallieren von Ihrem Mozilla Firefox Browser entfernen können - keine davon sind unabdingbar für die normale Funktion des Browsers.

Startseite ändern:

changing mozilla firefox homepage

Um Ihre Startseite zu ändern, klicken Sie auf das „Menü Öffnen„ (drei horizontale Linien) Symbol und wählen Sie „Benutzereinstellungen„ aus dem Klappmenü. Um Ihre Startseite festzulegen, geben Sie die URL der bevorzugten Internetseite (zum Beispiel: www.google.com) im Startseitenfeld ein.

Standardsuchmaschine ändern:

mozilla firefox about config

In der URL Adressleisten, geben Sie "about:config" ein und klicken Sie auf das "I'll be careful, I promise!" Symbol.

changing mozilla firefox default Internet search engine

Im „Suchen:" Feld, geben Sie den Namen des Browserentführers ein. Machen Sie einen Rechtsklick auf die gefundenen Präferenzen und klicken Sie auf „Zurücksetzen" im Klappmenü.

chrome-browser-iconBösartige Erweiterungen von Google Chrome entfernen:

Warning Virus Detected! Scam bezogene Google Chrome Zusätze entfernen:

removing malicious google chrome extensions step 1

Öffnen Sie Google Chrome und klicken Sie auf das "Chrome Menü" (drei horizontale Linien) Symbol, das sich in der rechten oberen Ecke des Browserfensters befindet. Vom Klappmenü wählen Sie "Mehr Hilfsmittel" und wählen Sie "Erweiterungen".

removing malicious Google Chrome extensions step 2

Im "Erweiterungen" Fenster, suchen Sie nach allen kürzlich installierten, versächtigen Zusätzen. Wenn Sie sie gefunden haben, klicken Sie auf das "Papierkorb" Symbol daneben. Beachten Sie, dass Sie alle Erweiterungen sicher von Ihrem Google Chrome Browser entfernen können - keine davon sind unabdingbar für die normale Funktion des Browsers.

Startseite ändern:

changing Google Chrome homepage

Klicken Sie auf das „Chrome Menü„ (drei horizontale Linien) Symbol und wählen Sie „Einstellungen„. Im „Beim Start„ Abschnitt, klicken Sie auf die „Seiten einstellen„ Verknüpfung nahe der „Eine bestimmte Seite, oder eine Reihe von Seiten öffnen“ Option. Entfernen Sie die URL des Browserentführers (zum Beispiel trovi.com) und geben Sie Ihre bevorzugte URL ein (zum Beispiel google.com).

Standardsuchmaschine ändern:

changing the default Internet search engine in Google Chrome

 Klicken Sie auf das "Chrome Menü" (drei horizontale Linien) Symbol und wählen Sie "Einstellungen". Im "Suchen" Abschnitt, klicken Sie auf "Suchmaschinen veralten..." Symbol. Im geöffneten Fenster, entfernen Sie unerwünschte Internetsuchmaschinen, indem Sie auf das "X" Symbol daneben klicken. Wählen Sie Ihre bevorzugte Internetsuchmaschine aus der Liste und klicken Sie auf das "Als Standard verwenden" Symbol daneben.