Avast Pro Antivirus

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

avast 2018 pro antivirus box

Funktioniert mit: Windows XP (32-bit) (SP2), Windows Vista (32-bit und 64-bit), Windows 7 (32-bit und 64-bit), Windows 8 (32-bit und 64-bit), Windows 8.1 (32-bit und 64-bit), Windows 10 (32-bit und 64bit)

Offizielle Avast Pro Antivirus 2018 Webseite

Avast ist oft besser für seine kostenloses Antivirus Angebot bekannt, aber die Firma mit Sitz in Prag, hat 400 Millionen Benutzer und behauptet, 40% des Sicherheitssoftware Markts außerhalb von China zu besitzen. Im Jahre 2016, kaufte sie AVG und so kombinieren Avast Produkte das Beste der beiden Technologien. Die Software ist leistungsstark und voll Funktionen, einschließlich Echtzeit Virusschutz, URL Filter, einen Passwort Manager, ein Browserbereinigungsmodul, einen drahtlosen Netzwerkprüfer und einen sicheren Browser für Ihr online Banking und Einkäufe.

Obwohl Avast Antivirus ein solides Produkt ist, gibt es auch Negatives, welches das Angebot daran hindert, zum Beispiel mit Bitdefender order Kaspersky als ebenbürtig betrachtet zu werden. Eines der Probleme ist der Preis des Produkts. Bei $39,99 für eine einjährige Lizenz, ist der Preis gleichauf mit Bitdefender, Norton, Kaspersky und Webroot. Das ist an sich kein wirkliches Problem, aber warum sollte jemand die Pro Version kaufen, wenn die kostenlose fast die gleiche Funktionsleiste hat.

Die Avast Oberfläche in grau, grün und lila auf Papier, hört sich schrecklich an. Sie funktioniert jedoch und die Oberfläche ist leicht zu benutzen und zu verstehen. Mit einem einfachen, grünen Häkchen, das anzeigt, dass das Benutzersystem geschützt ist, einem gelben Ausrufezeichen, wenn etwas besorgniserregend sein könnte und einem roten Ausrufezeichen, wenn etwas schief gegangen und sofortige Aufmerksamkeit erfordert. Die Oberfläche der kostenlosen Version hat bei einigen Registerkarten ein Schloss, welches anzeigt, dass Funktionen nur für bezahlende Kunden zugänglich sind.

Funktionen

Es ist ziemlich schwindelerregend, wie viele Funktionen Avast in sein kostenloses Angebot mit eingeschlossen hat und es scheint dem Cybersicherheits Geschäftsmodell ins Gesicht zu schlagen. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Funktionen, die sowohl von der kostenlosen als auch der bezahlten Version geteilt werden:

  • Software Updater. Er sucht nach Browsern und anderen wichtigen Software-Paketen, die veraltet sind und Reparaturen brauchen könnten. Dies basiert auf der Tatsache, dass einige Benutzer nicht die neueste Version der auf ihrem Computer installierten Software herunterladen und somit dem Computer Angriffen aussetzen.
  • Rettungsdisk. Beide Versionen ermöglichen es dem Benutzer, eine bootfähige Rettungsdisk zu erzeugen, falls ein Vorfall von der Software nicht bekämpft werden kann.
  • Passwortmanager. Obwohl er einfach ist und es gezielte Produkte gibt, die bessere Arbeit leisten, ist die Tatsache, dass er eigentlich in einem kostenlosen Antivirus mit drin ist, ein Plus. Er funktioniert, indem er alle Ihre Login Informationen in einem sicheren Ordner speichert.
  • SafeZone Browser. Es gibt eine Vielzahl an Browsererweiterungen, die mit Avast eingeschlossen sind und das Surfen für Sie sicherer machen sollen. SafeZone wird aktiviert, wenn Avast entdeckt, dass Sie online Banking machen und erzeugt eine separaten Desktop, isoliert von Schadsoftware und Keyloggern.

Produkt Upsell

Ob dies eine Funktion oder ein Ärgernis ist, hängt vom Benutzer ab. Wenn die Privatsphäre Seite angeklickt wird, findet der Benutzer ein Symbol, welches die Secureline VPN aktiviert. Wenn der Benutzer, wie vorgeschlagen, privat surfen will, muss dieses Produkt extra gekauft werden. In einem anderen Fall, wird der Benutzer nach Auswahl der Leistungsseite aufgefordert, das Bereinigungsangebot von Avast zu kaufen.

Pro Funktionen

Früher als Secure DNS bekannt, sichert die Real Site Komponente von Avast ihre Systemverbindung auf einen zuverlässigen, unverfälschten DNS Server. So werden DNS Entführer davon abgehalten, Sie von legitimen Seiten wegzulocken, auf gefälschte, die wie die echten aussehen. Während der Benutzer glaubt auf der Webseite einer Bank zu sein und irgendwann eingeloggt und auf die echte Seite geführt wird, stiehlt jemand die Anmeldedaten des Benutzers. Die DNS Weiterleitung von Avast hilft sicherzustellen, dass Sie immer auf die wahre und nicht eine Phantomseite geführt werden. Diese Art der DNS Vergiftung ist wie Phishing, aber schädlicher und es ist eine tolle Funktion, auch wenn Sie sie nicht oft in Aktion sehen.

Avast Pro enthält auch eine Sandkasten Funktion. Der Avast Sandkasten lässt Sie ein Programm ausführen, das gefährlich sein könnte, indem alle Dateien und Registeränderungen, die von dem Programm gemacht wurden, virtualisiert werden. Wenn er abbricht, verschwinden alle diese Änderungen. Obwohl sie eine gute Funktion ist, wird sie von regulären Benutzern nicht oft verwendet werden. Wie bei der Real Seite von Avast, sehen private Benutzer eigentlich nicht den Wert dieser Funktionen, obwohl sie einzigartig sind und auch nicht den mit dem Upgrade auf Pro verbundenen Preis.

Unabhängige Labortests

Avast schneidet oft besser als durchschnittlich bei der Entdeckung von Schadsoftware-Proben bei Tests ab. Bedenklich sind jedoch die Abweichungen bei den gefundenen Ergebnissen in verschiedenen, unabhängigen Labortests. Die regulären Echtwelt Schutztests von AV-Comparative, sind gewöhnlich ein konstanter Indikator für Verlässlichkeit, aber Avast hat zeitweise die Liste angeführt und durchschnittliche und unterdurchschnittliche Ergebnisse erbracht. Alles in allem ist das Ergebnis nicht schlecht. Avast erhielt mehr Advanced+ Auszeichnungen als BullGuard, F-Secure, Sophos und Trend Micro, aber die Abweichungen lassen eine bestimmte Anzahl von Fragen unbeantwortet.

Avast hat beim AV Test Windows Home Benutzer Test besser abgeschnitten. Es gibt nur zwei Tests für 2016 und 2017, aber Avast hat in beiden Tests außergewöhnlich gut abgeschnitten. Diese Tests werfen ein sehr positives Licht auf Avast, aber das gilt nicht für den SE-Labs Home Anti-Schadsoftware Schutz-Test von Januar-März 2017. Das Labor platzierte den Avast Kostenlosen Antivirus auf dem letzten von acht Plätzen, sogar hinter Microsoft Security Essentials. Was kann der Verbraucher somit aus diesen verschiedene Resultaten herauslesen? Diese Frage stellt sich umso mehr, wenn andere Tests Avast überdurchschnittliche Ergebnisse attestieren. Die bestmögliche Interpretation ist, dass Avast nicht so konstant, wie die Marktführer Bitdefender und Kaspersky ist.

Es ist bei der Leistung, wo die Avast Werte durchschnittlich sind. Der Sicherheitsprodukt-Bericht von PassMark vom März 2017 bewertet 15 Top Antivirus-Tools mit 23 Metriken und Avast schnitt mit dem 8. Platz ab. Der Test von AV-Comparative vom Mai 2017 platziert Avast auch in er Mitte eines Feldes von 21. Die Leistungstest scheinen zu bestätigen, dass die Leistung von Avast durchschnittlich, aber nicht schrecklich ist. Der Leistungsabfall verlangsamt wahrscheinlich nicht im großen Maße das System eines regulären Benutzers.

Bildschirmkopien:

avast pro antivirus 2018 screenshot 1 avast pro antivirus 2018 screenshot 2 avast pro antivirus 2018 screenshot 3 avast pro antivirus 2018 screenshot 4 avast pro antivirus 2018 screenshot 5 avast pro antivirus 2018 screenshot 6 avast pro antivirus 2018 screenshot 7 avast pro antivirus 2018 screenshot 8

Systemanforderungen

  • Windows 10 außer Mobile und IoT Core Edition (32 oder 64-bit); Windows 8/8.1 außer RT und Starter Edition (32 oder 64-bit); Windows 7 SP1 oder höher, jede Edition (32 oder 64-bit); Windows Vista SP2 oder höher, außer Starter Edition (32 oder 64-bit); Windows XP SP3, jede Edition (32-bit)
  • Windows völlig kompatibler PC mit Intel Pentium 4 / AMD Athlon 64 Prozessor oder höher (muss SSE2 Anweisungen unterstützen)
    256 MB RAM oder höher.
  • 2 GB freier Speicherplatz auf der Festplatte.
  • Internetverbindung, um Updates des Programms und der Antivirus Datenbank herunterzuladen, zu aktivieren und zu erhalten.
  • Optimale Standard-Bildschirmauflösung nicht weniger als 800 x 600 Pixel wird empfohlen.

Ein schneller Blick in die minimalen Systemanforderungen von Avast zeigt, dass er fast auf jedem Computer läuft. Das wiederum führt wahrscheinlich zu der Beliebtheit es Angebots.

Warum bezahlen?

Obwohl Avast Pro auf keinen Fall ein schreckliches Antivirus Softwarepaket ist, sondern eigentlich sehr gut und fähig durch mehr Funktionen als seine Mitstreiter ist, wird er von einem hausgemachten Problem geplagt. Nämlich der kostenlosen Version der Firma. Diejenigen, die nach einem guten Antivirus suchen, können genauso gut die kostenlose Version herunterladen. Obwohl die beiden Extrafunktionen der Pro Version einzigartig und sehr gut sind, ist ihre Anwendung nicht zwingend. Wie oft wird der Benutzer den Sandkasten brauchen oder benutzen, um den Preis zu rechtfertigen? Wie oft wird der Benutzer eigentlich sehen, dass der von einer falschen Webseite weggeleitet wurde, die versuchte seine Zugangsdaten zu stehlen?

Avast ist eine gute Wahl für einen Antivirus und eine beliebte. Sie hat sogar eine kostenlose Version für kommerzielle Zwecke, aber es ist schwer für Benutzer den Wert der zusätzlichen $40 zu erkennen, wenn man die kostenlose Version haben kann, die praktisch der bezahlten Version entspricht.